Ihre persönliche Bauberatung und Baubegleitung

ICH BERATE UND BÄRENHAUS BAUT IN GANZ DEUTSCHLAND

Am Standort München-Poing (Bauzentrum) ist BÄRENHAUS - das fertige Haus  auf Platz 6 ebenfalls mit einem sehr ansprechenden und großzügigen Musterhaus und Beratungsbüro vertreten. Eine Stadtvilla mit 173 m² (Abbildung). 

Hier berate ich Sie gerne seriös und umfangreich sowie kostenfrei zu allen Baufragen. Natürlich kann ich Sie auch im Einzelfall zu Hause aufsuchen.

DIE BESONDERHEITEN DIESES MUSTERHAUSES:

  • Wärmepumpe und Lüftungsanlage im gesamten Haus - für ein stets angenehmes Raumklima und heißes Wasser
  • Fußbodenheizung im gesamten Haus
  • Hohe Räume mit 2,80 m lichter Raumhöhe - für unvergleichlich mehr Raumgefühl im Haus
  • Hohe Innentüren 
  • Großzügige Fensterflächen auf allen Hausseiten
  • Hauseingangstür KERA mit 2 Seitenteilen für viel Licht im Flur
  • Galerie zwischen OG und EG - für ein offenes Haus
  • Große, breite und geschwungene Freitreppe aus dem EG ins OG
  • Zwei vollständige Bäder für Eltern und für Kinder getrennt im OG
  • Ein Gäste-WC im Erdgeschoß
  • 2 Zimmer für "die Jugend" im OG
  • 1 Schlafzimmer mit begehbarem Garderobenzimmer als Durchgang zum Elternbad
  • 1 Büro im Erdgeschoss
  • Großzügig ausgestattete Küche mit moderner und umfangreicher Ausstattung
  • Terrasse im Süden des Hauses mit Pergola zur Verschattung der Sitzgruppe auf der Terrasse
Heimo Kandler - Bauberatung und Baubetreuung
Am besten, Sie vereinbaren einfach einen persönlichen Beratungstermin mit mir, damit wir uns ausführlich über Ihr Bauvorhaben unterhalten können.

Terminvereinbarungen unter:   
  • Mobil 0177-258 4 218 Heimo Kandler
  • heimo.kandler@t-online.de
BÜRO München (Bauzentrum Poing)
  • Senator-Gerauer-Straße 25; 85586 Poing-Grub
Öffnungszeiten: 
  • Dienstag bis Sonntag von 10 - 17 Uhr 
  • Oder Einzelberatung nach Vereinbarung 
Bitte bedenken Sie, dass eine vorherige Terminvereinbarung für ein Gespräch immer notwendig ist, wenn es um ein persönliches Bau- und Beratungsgespräch, eine Kalkulation für ein Angebot, eine Planung etc. geht. Denn nur dann kann ich mich exakt darauf vorbereiten und notwendige Zeit nur für Sie einplanen.


BÄRENHAUS baut für Sie in ganz Deutschland



zwischen Berchtesgaden Bodensee Bremen  Berlin  aber natürlich auch im Freistaat Bayern. Dazu kooperiere ich in ganz Deutschland mit qualifizierten Kollegen.

Ich arbeite immer als Team mit Architekten, Energieberatern, Statikern, Bauleitern und den zentralen Fachstellen bei BÄRENHAUS.

Als Ihr persönliches Bauteam werden Sie bis zum Einzug betreut und ich kümmere mich auch um alle Belange Ihres Bauprojektes. Ebenso  organisiere ich für Sie alles "rund ums Haus"


         Sie möchten ein Haus bauen?

     BÄRNEHAUS auch - Gerne für SIE!

ZUVERLÄSSIG SOLIDE - PREISGÜNSTIG

Als 
Effizienzhaus 40 im Standard aber
  auch als Effizienzhaus 40+/ und Passivhaus


Bärenhaus baut Ihr Traumhaus aber auch Ihr Wunschhaus als Architektenhaus zum Festpreis. Fertigbau in Holztafel- und Massiv-Fertigbauweise (Blähton)  

Meine Kollegen und ich sind langjährige Berater - also Profis - die in Ihrer Region ansässig sind und sich deshalb auch vor Ort um Sie und Ihr Bauvorhaben kümmern können - direkt und engagiert und nicht hunderte von Kilometern entfernt.

Damit ist Ihr Bauvorhaben immer vor Ort in guten Händen und das ist mir in Ihrem Interesse sehr wichtig.

Bauzentrum 

Meine Leistungen für Sie als Bauherrn

Ich kümmer mich bei Ihrem Bauvorhaben auch um Bodenplatte oder Kelle
Nach einem entsprechenden Bodengutachten bieten Ihnen meine Kooperationspartner genau den Unterbau an, der notwendig ist, um dauerhaft ein gutes, solides und sicheres Fundament für Ihr Haus zu bilden. Auf einen Markenunterbau sollten Sie nicht verzichten, denn der solide Unterbau ist das dauerhafte Fundament für Ihr Qualitätshaus von BÄRENHAUS.


"Sparen Sie beim Hausbau wo Sie wollen, aber bitte nicht beim Unterbau, dem (fast) wichtigsten Gewerk eines Hauses
. Der 
Unterbau ist das "Schuhwerk des Hausbaues" und nicht mehr "austauschbar".


Unterbau ist eine Aufgabe für Spezialisten

Deshalb arbeite ich ausschließlich beim Unterbau mit Unternehmen, die bereits Jahrzehnte Keller und Bodenplatten verbaut haben. 

Möchten Sie auch einen Qualitätsunterbau mit Garantie zu einem guten und absolut marktgerechten Preis, den ich Ihnen anbieten kann? 

Oder wollen Sie sich lieber selbst um Ihren Unterbau in allen Details kümmern und dann auch selbst die Verantwortung dafür übernehmen?
Das "Outfit" Ihres schönen neuen Hauses beginnt beim Unterbau.
Insbesondere dann, wenn es Wohnraum sein soll.

Qualitätsbodenplatten und -Keller für Ihr Bauvorhaben - ich kümmere mich darum


Hauslieferungen
(Beispiele)


Bärenhaus baut auch Effizienz- und PASSIVHÄUSER für SIE nach Ihren Vorstellungen
Bodenplatte mit extremer Dämmung für ein PASSIVHAUS
denn ich weiß auch, was dafür notwendig ist

Produktionswerk für BÄRENHÄUSER


Das Team von BÄRENHAUbesteht aus hoch motivierten Mitarbeitern mit langjähriger Erfahrung im Fertighausbau. Für jeden einzelnen Mitarbeiter sind die Anforderungen der Bauherren Anspruch und Zielsetzung zugleich!

Es sind Spezialisten für Fertighäuser in Holztafelbauweise die Ihr Traumhaus in frei wählbaren Ausbaustufen für Sie planen und errichten.  Sie erhalten Ihr Haus  von BÄRENHAUS als Ausbauhaus oder in einer frei wählbaren Ausbaustufe zum garantierten Festpreis bundesweit sowie im grenznahen Ausland.


Durch den Einsatz modernster computergesteuerter Produktionsanlagen ist 
BÄRENHAUS in der Lage, eine nahezu unbegrenzte Häuservielfalt in freier Planung, angefangen vom Bungalow über das Einfamilienhaus,  Bauhaus, Generationenhaus, Mehrfamilienhaus bis hin zu gewerblich genutzten Objekten zu realisieren.  


BÄRENHAUS  realisiert mit einem bundesweit tätigen Architektennetzwerk Ihr individuelles Traumhaus. Dabei setzt BÄRENHAUS  auf eine hohe Verarbeitungsqualität, gepaart mit einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis.    

Fertighausbau in höchster Qualität und nur "Made in Germany"

Verschärfte Energiestandards und gesetzliche Neuregelungen  beim Hausbau. Welche Änderungen Sie ab 2016 beim Bau und der Finanzierung beachten sollten

Höherer energetischer Mindeststandard
Seit 1.1. 2016 sind verschärfte Regelungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) für den Neubau in Kraft. Sie sind Teil der seit Mai 2014 geltenden EnEV, werden aber erst 2016 in einem zweiten Schritt umgesetzt. Durch die Verschärfung des EnEV-Standards gelten viele Häuser ab 1.1.2016 nicht mehr als energieeffizient. Der Standard ist heute das bisherige Effizienzhaus 70 geworden. 

Ø  Der maximal zulässige Primärenergiebedarf (Heizenergie plus Energieaufwand für Gewinnung und Transport der Energieträger) der Immobilie liegt nun um 25 Prozent unter der bisher geltenden Grenze.

Ø  Die Wärmeverluste der Gebäudehülle müssen um 20 Prozent geringer ausfallen als bisher.

 Im Klartext bedeutet das:

Ø  Neue Häuser müssen noch besser gedämmt und noch effizienter beheizt werden als bisher.

Ø  Das ist in der Regel auch mit höheren Kosten verbunden.

Ø  Die Neuregelung betrifft alle Häuser, für die ab dem 1. Januar 2016 ein Bauantrag gestellt wird.

Ø  Bauherrn sollten bei Angeboten für ein neues Haus deshalb genau prüfen, welchen Energiestandard sie für welchen Preis bekommen. 


Bei BÄRENHAUS ist das ein EH 40


Attraktive Förderungen nutzen und damit auch dauerhaft Strom- und Heizkosten sparen

Jetzt bauen und attraktive Förderungen mit dem KfW – Förderkredit nutzen. Die Förderung aus dem Förderkredit Energieeffizien Bauen besteht aus besonders günstigen Konditionenund einemTilgungszuschuß der KfW-Bank.

Ihre Vorteile in der Zusammenfassung(siehe www.kfw.de)

Ø  Ab 0,75% effektiver Jahreszins

Ø  Bis € 100.000,-- KfW Darlehen je Wohneinheit (!)

Ø  Tilgungszuschuß 

€ 5.000,-- (EH 55), 

€ 10.000,-- (EH 40) 

€ 15.000,-- (EH 40 Plus)

KfW 55 EH 
Vorteile: € 100.000,-- KfW Darlehen je WE  € 5.000,-- Tilgungszuschuß

Mit dem Effizienzhauspaket von Bärenhaus erfüllt Ihr Haus in der Regel die KfW Förderkriterien für das EH 55 bzgl. Gebäudehülle und Gebäudetechnik. Der Unterbau (Bodenplatte oder Keller) muss entsprechend Wärmeschutz- berechnung ausgeführt und entsprechend den Vorgaben gedämmt werden.

Leistungspaket: (enthalten)

Ø  3-fach verglaste Fenster mit Ug Wert 0,5 W (m²K)

Ø  Extradämmung in Decke und Dachschrägen

Ø  Luftdichtigkeitsprüfung und Dokumentation mit dem Blower-Door-Test

Ø  Dezentrale kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmedrückgewinnung für die Grundlüftung Ihres Hauses

 KfW 40 EH - Bei BÄRENHAUS  im Standard

Vorteile: € 100.000,-- KfW Darlehen je WE € 10.000,-- Tilgungszuschuß

Mit dem Effizienzhauspaket 40 von Bärenhaus erfüllt Ihr Haus in der Regel die KfW Förderkriterien für das EH 40 bzgl. Gebäudehülle und Gebäudetechnik. Der Unterbau (Bodenplatte oder Keller) muss entsprechend Wärmeschutzberechnung ausgeführt und entsprechend den Vorgaben gedämmt werden.

Leistungspaket:

Ø  Effizienhaus Plus Wand U 0,11 W (m²K) mit zusätzlicher Installationsebene innen

Ø  3-fach verglaste Fenster mit Ug Wert 0,5 W (m²K)

Ø  Extradämmung in Decke und Dachschrägen

Ø  Luftdichtigkeitsprüfung und Dokumentation mit dem Blower-Door-Test

Ø  Dezentrale kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmedrückgewinnung für die Grundlüftung Ihres Hauses

Ø  Photovoltaikanlage mit 1,6 kWp zur Eigenstromproduktion aus Licht auf dem Hausdach

KfW 40 Plus EH - Bei Bärenhaus als Zusatzpake
Vorteile: € 100.000,-- KfW Darlehen je WE € 15.000,-- Tilgungszuschuß

Mit dem Effizienzhauspaket 40 Plus von Bärenhaus erfüllt Ihr Haus in der Regel die KfW Förderkriterien für das EH 40 bzgl. Gebäudehülle und Gebäudetechnik. Der Unterbau (Bodenplatte oder Keller) muss entsprechend Wärmeschutzberechnung ausgeführt und entsprechend den Vorgaben gedämmt werden.

Leistungspaket 1:

Ø  Effizienhaus Plus Wand U 0,11 W (m²K) mit zusätzlicher Installationsebene innen

Ø  3-fach verglaste Fenster mit Ug Wert 0,5 W (m²K)

Ø  Extradämmung in Decke und Dachschrägen

Ø  Luftdichtigkeitsprüfung und Dokumentation mit dem Blower-Door-Test

Ø  Dezentrale kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmedrückgewinnung für die Grundlüftung Ihres Hauses

Ø  Photovoltaikanlage mit 1,6 kWp zur Eigenstromproduktion aus Licht auf dem Hausdach

Ø  Stromspeicher mit 4,4 kWh Speicherkapazität inkl. Monitoring 

Leistungspaket 2: 

Ø  Leistungsumfang aus Paket 1 und  EXTRA Erweiterung der Photovoltaikanlage auf 3,1 kWp

Ø  Aufpreis zum Leistungspaket 1    

Die Effizienzhauspakete gelten nur in Verbindung mit einem neu geschlossenen Kaufvertrag mit der Firma Bärenhaus GmbH unter Beachtung der Aktionsvoraussetzungen und ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. 

Aktionsvoraussetzungen: Im beauftragten Leistungsumfang lt. Bauverträg Bärenhaus GmbH müssen neben dem Basishaus auch die Gewerke „Heizung-Sanitär-Elektro-Estrich“ enthalten sein. Die Aktionspakete gelten für alle Einfamilien-Holz-Fertighäuser (ohne 2. Wohneinheit/Einliegerwohnung) auf Unterbau Bodenplatte (Fundamentplatte) bis zu einer Größe von 240 m² Wohnfläche nach DIN 277 für das Vertriebsgebiet Deutschland. Der Unterbau muss zwingend entsprechend der Wärmeschutzberechnung angepasst ausgeführt sein. Lösungen für größere Häuser und andere Paketzusammenstellungen auf Anfrage und Preisanpassungen durch 

BÄRENHAUS 

Gerne berate ich auch Sie kostenfrei, seriös, umfassend und unverbindlich zu Ihrem geplanten Hausbau, wenn Sie sich bei mir melden und einen entsprechenden Beratungstermin mit mir unter 0177-2584218 oder heimo.kandler@t-online.de vereinbaren. 

Ich habe 2010 selbst für meine Familie unser Haus gebaut und zwischenzeitlich auch vielen anderen Bauherrn zu Ihrem Wunschhaus verhelfen dürfen, die mir ihr Vertrauen nach einer umfassenden Beratung ausgesprochen haben.  
Innenausbau BÄRENHAUS

Garagen(c) Bilder Kandler

Baugrundstücke

Ich suche gerne auch für Sie mit, wenn Sie sich bei mir melden.

Haben Sie eigentlich schon einmal darüber nachgedacht, dass Sie nicht die Einzigen sind, die bezahlbaren Grund und Boden suchen?

Und das es diesen (fast) überall gibt, beweisen uns Angebote von GROSSEN und TEUREN Grundstücken.

Aber oft sind derartige "Großgrundstücke" auch teilbar.

Und wir verknüpfen Sie deshalb auch gerne mit anderen "Suchenden" in dieser Region, damit Sie gemeinsam den "großen Brocken schultern" und damit nach Teilung für alle Beteiligten bezahlbar ist. Einige unserer Interessenten haben davon auch schon Gebrauch gemacht und sich gemeinsam auf die Suche nach einem Baugrundstück begeben.

Mit sichtbarem Erfolg.

Das könnte doch ein Lichtblick sein, oder?

 Warum ein Fertighaus 

Fertighäuser von Bärenhaus passen sich den Lebensgewohnheiten ihrer Bewohner optimal an. Egal ob als Kataloghaus oder in freier Planung errichtet - jedes Fertighaus ist ein Architektenhaus und damit ein Unikat, denn es wird individuell für Sie als Bauherr geplant.

Warum ein Haus als Fertighaus aus Deutschland

Die wohl wichtigste Entscheidung in Ihrem Leben - der Bau eines eigenen Hauses - erfordert eine gründliche Vorbereitung, zahlreiche Informationen und nicht zuletzt ein großes Vertrauen in die gewählten Partner. Alles muss stimmen! Sie, der sich sonst mit ganz anderen Dingen beschäftigt, sind vielleicht schon bald der Auftraggeber für Ihr eigenes Haus. Wir möchten, dass Sie sich vom ersten Kontakt an bei uns wohl fühlen, und wir wissen, wie schwer es ist, unter der Vielzahl der Anbieter die richtige Entscheidung zu treffen. 

Deshalb müssen Sie vergleichen. Dazu benötigen Sie Informationen. Wir geben Sie Ihnen! Seriös, kompetent,ehrlich, umfassend, verbindlich. Ohne Wenn und Aber! 

BÄRENHAUS erfüllt Ihre Wünsche
Sie haben die Wahl

Bungalow One 139

Bauhaus, klassisches Einfamilienhaus, modernes Einfamilienhaus, Bungalow, Mehr-familienhaus, Mehrgenerationenhaus, Landhaus, Cityhaus, Doppelhaus, Reihenhaus, Wohn- und Geschäftshaus, Gewerbebau. Ihr Haus bauen wir als Effizienzhaus 70, 55 oder 40 mit unserem hervorragenden Wandaufbau. Jedes Fertighaus von Bärenhaus ist auch deshalb ein Unikat, weil wir Ihr Wunschhaus millimetergenau nach Ihren ganz persönlichen Vorstellungen und Wünschen sowie den Anforderungen Ihres Grundstückes bauen.

Ein Haus von der Stange gibt es bei Bärenhaus nicht

Aus gutem Grund. Denn Ihr Traumhaus ist ein Architektenhaus! All Ihre Wünsche und Ideen setzen Sie gemeinsam mit unseren bundesweit vertretenen Vertragsarchitekten um.

Qualität, wie ich sie versteht, ist mehr als das Einhalten von Abständen bei der Montage, ist mehr als die Erfüllung gesetzlicher Richtlinien und Normen. Qualität bedeutet für mich immer ein bisschen besser zu sein. Immer ein bisschen mehr nach zu denken und immer im Sinne unserer Bauherren zu handeln! 

Bärenhaus setzt auf die baubiologisch einwandfreien Wandaufbau ohne chemische Verbindungen

und nicht auf die oft verwendeten OSB Platten (Presspanplatten mit zusätzlichen Rigips-platten als Verkleidung innen. Ich bin davon überzeugt, dass das einen Qualitätsvorteil im Fertighausbau darstellt. Fermacell oder auch Gipsfaser-Platten genannt, werden im Innen- bzw. Trockenbau verwendet. Es handelt sich um mit Fasern armierte Gipsplatten ohne Kartonbeschichtung. Sie können ohne weitere Imprägnierung im Nassbereich Anwendung finden. Sie weisen gutes Brandschutzverhalten auf, Baustoffklasse A2 nicht brennbar nach DIN 4102. Durch die Armierung mit Glas- oder Zellulosefasern sind sie stabiler als 12,5-mm-Gipskartonplatten.

FERMACELL-Platten sind besonders umweltbewusst, lastenstabil, unempfindlich gegen Stöße wirtschaftlicher Brandschutz, wirksamer Schallschutz, überall erfolgreich im Einsatz, bewährt im Fertighausbau. 

Effizienzhaus

Das KfW Effizienzhaus hat seinen Namen von einer Förderkategorie der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau). Diese fördert nach geltender EnEV den Bau bzw. Kauf von energie-sparenden Immobilien mit zinsgünstigen Darlehen. Das KfW Effizienzhaus 75 (Niedrigenergiehaus) ist per Definition in der Verordnung EnEV nun das Standardhaus. Auch ist eine Förderung meist von diesen Kriterien abhängig. Entscheidend für die Definition KfW Effizienzhaus 75 ist das Einhalten der in der EnEV bestimmten Mindestanforderungen. Dieses Referenzhaus bildet auch die Vergleichsgrundlage für die weiteren Effizienzhaus-Typen. 

KfW 70 Haus

KfW Effizienzhaus 70 bezeichnet Häuser mit einer energetischen Mindesteffizienz.  Diese richtet sich nach der EnEV, in welcher die Kriterien für den modernen, effizienten Baustandard (KfW Effizienzhaus 75) festgelegt sind. Das KfW Effizienzhaus 70

Ist davon um 5% besser als der 2016 neu festgelegte Standard (KfW 75). Diese Kategorisierung hat auch Auswirkungen auf die Förderung durch die KfW. Daraus ergibt sich der Name KfW Effizienzhaus 70.  Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) fördert mit zinsgünstigen Darlehen den Erwerb oder Bau von energiesparenden Häusern. Das Förderprogramm der KfW heißt aktuell Energieeffizient Bauen (153) mit 100.000 €  Darlehen pro Wohneinheit, Zinsen 10 Jahre fest, 100% Auszahlung. Bedenken Sie bei der Frage Effizienzhaus nicht nur die unmittelbaren Förderungen. Für Wert, Werterhalt und Verkaufsfähigkeit spielen solche Normen eine wichtige Rolle.

KfW 55 Haus

Das KfW Effizienzhaus 55 hat seinen Namen von einer Förderkategorie der KfW  Diese fördert nach EnEV den Bau bzw. Kauf von energiesparenden Immobilien mit zinsgünstigen Darlehen. Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) fördert mit zinsgünstigen Darlehen den Erwerb oder Bau von energiesparenden Häusern. Ein Haustyp heißt dabei KfW Effizienzhaus 55. Das Förderprogramm der KfW heißt aktuell Energieeffizient Bauen (153) mit bis zu 100.000 € Darlehen pro Wohneinheit, Zinsen 10 Jahre fest, 100% Auszahlung

Passivhaus

Ein Passivhaus spart etwa 70-80% an Heizenergie gegenüber einem herkömmlichen  Niedrigenergiehaus und etwa 90% gegenüber einem konventionellen Neubau ein. Die KfW sowie Kommunen bieten zudem Förderprogramme. Derzeit schätzt man die Zahl der Passivhäuser in Deutschland auf ca. 15.000 – Tendenz steigend. Passivhaus heißen die Häuser übrigens deswegen, weil die meiste Energie passiv genutzt wird. So nutzt man vorhandene Sonnenenergie oder die Abwärme der Personen wie weitere sowieso vorhandene Energiequellen aus. Das Passivhaus kommt meist praktisch fast ohne Heizenergie aus, denn das Passivhaus muss nur in langen Winterphasen auf Zusatz-heizleistung zurückgreifen. Ansonsten reicht die Sonneneinstrahlung sowie die Abwärme der Bewohner. Daher sind große Fensterflächen (meist dreifach verglast) üblich, die im Sommer mit Jalousien etc. vor Überhitzung geschützt werden. Der Heizwärmebedarf beim Passivhaus liegt pro Jahr unter 15 kWh/m2. Das per EnEV standardisierte Niedrigenergiehaus etwa 4 x so viel.

 Der Wandaufbau bei BÄRENHÄUSERN 

·         Standard Wand 31 cm (Passivhaustauglich)         U-Wert 0,13

·         StandardPlus Wand 37 cm (Passivhaustauglich) U-Wert 0,11

·         Klimatec Wand 36,5 cm (Passivhaustauglich)      U-Wert 0,14

Standardwand 31 cm u 0,13

StandardPlus Wand 37 cm u 0,11

 
Klimatec Wand 

Heiz- und Klimatechnik

Ihr BÄRENHAUS Fertighaus produziert mit intelligenter Technik an 365 Tagen im Jahr Wohlfühlklima. Hierzu stehen Ihnen die unterschiedlichsten technischen Möglichkeiten zur Verfügung: Angefangen von der Gasbrennwert Heizung über Wärmepumpen (Standard), Photovoltaik- oder Solaranlagen, diverse Be- und Entlüftungsanlagen mit Wärmerück-gewinnung, ja sogar die neuste Technologie, die Eisspeicher. BÄRENHAUS setzt im Standard auf die wirtschaftliche Luft-Wasser Wärmepumpentechnologie und erreicht damit den KfW- Effizienzhaus 70 im Standard. Aufgrund der hoch gedämmten Haushülle erreichen Sie mit nur wenig Mehraufwand den KfW- Effizienzhaus 55 Standard. Ihre BÄRENHAUS Fachagentur Hausbau / Exclusivhaus Bayern  / Regionaldirektion und Vertriebspartner für BÄRENHAUS (Heimo Kandler) - informiert Sie ausführlich. 

Wärmepumpen - Geniale Technik – Einfach erklärt

Eine Wärmepumpen-Heizungsanlage besteht aus drei Teilen:

·         Wärmequellanlage, die der Umgebung der benötigte Energie entzieht;

·         eigentlichen Wärmepumpe, die die gewonnene Umweltwärme nutzbar macht;

·         Wärmeverteil- und Speichersystem, das die Wärmeenergie im Haus verteilt oder zwischenspeichert. 

Der technische Prozess läuft dabei in drei Schritten ab

1.    Schritt 1: Gewinnung

In der Wärmequellanlage zirkuliert eine Flüssigkeit, häufig eine Sole, d.h. Wasser, das mit Frostschutzmittel versetzt ist. Die Flüssigkeit nimmt die Umweltwärme, z.B. aus dem Erdreich oder dem Grundwasser, auf und transportiert diese zur Wärmepumpe. Eine Ausnahme bilden Luft-Wärmepumpen. Diese saugen über einen Ventilator die Außenluft an, die der Wärmepumpe die Umgebungswärme zuführt. 

2.    Schritt 2: Nutzbarmachung

In der Wärmepumpe befindet sich ein weiterer Kreislauf, in dem ein so genanntes Kältemittel zirkuliert. In einem Wärmetauscher, dem Verdampfer, wird die Umweltenergie von dem ersten Kreislauf auf das Kältemittel übertragen, das dadurch verdampft. Bei Luftwärme-pumpen erhitzt die Außenluft das Kältemittel. Der Kältemitteldampf wird nun zu einem Verdichter/Kompressor weitergeleitet. Dadurch hebt sich das Temperaturniveau des gasförmigen Kältemittels, es wird also heißer. In einem weiteren Wärmetauscher, dem so genannten Verflüssiger, wird das unter hohem Druck stehende, heiße Kältemittelgas nun kondensiert, wobei es seine Wärme wieder abgibt. Anschließend wird das verflüssigte Kältemittel zu einer Drossel, in der der Druck des Kältemittels wieder verringert wird, geleitet. Das nun flüssige, entspannte Kältemittel wird schließlich zum Verdampfer zurückgeführt. 

3.   Schritt 3: Beheizung

In dem zu beheizenden Gebäude befindet sich nun das Wärmeverteil- und Speicher- system. Darin zirkuliert als Heizmedium in der Regel Wasser. Dieses Wasser nimmt die Wärme, die das Kältemittel im Verflüssiger abgibt, auf und leitet dieses entweder zu einem Verteilersystem, wie z.B. Flächenheizungen oder Heizkörpern, oder zu einem Heizungs-puffer- bzw. Warmwasser-speicher. 

Interessante Alternative zu Flächenkollektoren und zur Tiefenbohrung, die sehr teuer bzw. Platzintensiv sind

Erdwärmekörbe

Eine interessante Alternative stellen sogenannte Erdwärmekörbe dar, da hier weder großeGrundstücksflächen noch eine Tiefenbohrung benötigt werden.

Pelletheizung

·         Holzpellets werden mit einem Tankwagen geliefert. Ein durchschnittliches EFH verbraucht ca. 4,5 to Pellets im Jahr. Hierfür werden ca. 4,5 m² Lagerraum benötigt.

·         Eine Förderschnecke oder ein Saugsystem befördert diese automatisch in den Heizkessel.

·         Nach der Verbrennung verbleibt nur wenig Asche, die mit dem Hausmüll entsorgt werden kann.

·         Wird der Pelletskessel mit einem Pufferspeicher gekoppelt, können die Emmissionen weiter gesenkt und der Wirkungsgrad erhöht werden.

·         Pellets sind bei gleichen Heizkomfort eine vollwertige Alternative zur Öl- oder Gasheizung.

·         Dabei sind sie CO²-neutral und sauber in der Verbrennung. Sie bestehen zu 100% aus unbehandelten Holz-Sägespänen. Diese werden getrocknet und mit einem natürlichen Bindemittel (Maisstärke) unter hohen Druck zum Pellet gepresst. Durch die ebenmäßige Form eignen sie sich zum vollautomatischen Heizbetrieb, sind leicht zu transportieren und lagern.

Solaranlage

Solarkollektoren sammeln Sonnenlicht und wandeln es in Absorbern in Wärme um. Die Absorberstreifen sind mit Rohren verbunden, die ein frostsicherer Wärmeträger, in der Regel ein Wasser/Glykol-Gemisch, durchströmt. Der Wärmeträger nimmt die Wärme auf und transportiert diese in einen Solarwärmespeicher. Da die Zeit der Sonneneinstrahlung und der Verbrauch von Wärme zeitlich oft auseinander liegen, ist ein Speicher für die Wärme wesentlicher Bestandteil eines Solarsystems. Der Speicher soll die Wärme solange vorhalten, bis der Verbraucher sie nachfragt. Typische Anlagen zur reinen Brauchwasser- erwärmung bestehen aus einem Zweikreissystem, in dem der Solarkreis vom Brauch-wasserkreis getrennt ist. Angetrieben durch eine Pumpe transportiert der Solarkreis die Wärme zum Wärmetauscher, der diese an den Brauchwasserspeicher abgibt. Die Regelung ist so angelegt, dass die Pumpe in Gang gesetzt wird, sobald die Temperatur im Kollektor einige Grade über der Temperatur im Speicherteil der Anlage liegt. Im Sommer reicht die gewonnene Sonnenwärme meist für den gesamten Warmwasserbedarf. In den Wintermonaten, wenn das Strahlungsangebot der Sonne geringer ist, muss das solar vorgewärmte Wasser zusätzlich mit einer konventionellen Öl-, Gas- oder Holzheizung bzw. Wärmepumpe erwärmt werden.  Soll die Solarwärme auch die Raumheizung unterstützen, verwendet man meist ein Zweispeichersystem. Neben einem Brauchwasserspeicher benötigt man hier einen zweiten, größeren Speicher als Wärmepuffer für die Heizung. Brauchwasser- und Pufferspeicher werden mit Solarwärme beladen, vorrangig jedoch der Brauchwasserspeicher.  Der Pufferspeicher soll die Wärme sonnenreicher Stunden für die Zeit gesteigerter Nachfrage bereithalten. Steht im Winter nicht genügend Sonnenstrahlung zur Verfügung, wird die konventionelle Heizung zugeschaltet, sobald die Temperatur im oberen Teil des Speichers zu gering ist.

."Energiegewinnhaus" ohne Energiekosten

Photovoltaikanlage

Hauptbestandteil der meisten Solarzellen einer Photovoltaik-Anlage ist Silizium, das auf der Erde nahezu unbeschränkt vorhanden ist – beispielsweise im Sand.

Kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage

Ein Haus mit einer kontrollierten Be- und -entlüftung hat eine Frischluftzufuhr (Außengitter) über die Frischluft angesaugt wird. 

Eisspeicher Wärmepumpe

Die Eisspeicher Wärmepumpe ist eine neu entwickelte Technologie, die die Kristallisations- wärme von Wasser nutzt, um mit Hilfe einer Wärmepumpe und einer Solaranlage auf dem Dach kostengünstig und umweltverträglich Energie zum Heizen und Kühlen zu liefern.  

Vorteile einer Eisspeicher Wärmepumpe

Die Eisspeicher Wärmepumpe ermöglicht es, verschiedene frei verfügbare Energien aus der Umwelt wie zum Beispiel Sonne, Luft und Erdwärme gleichzeitig einzusammeln.

Interessiert?  Ich berate Sie gerne.

Sie möchten 2018 in Ihr neues
Haus einziehen? 

Dann sollten Sie sich wirklich sputen. Auch Fertighausbau hat eine Planungs-, Genehmigung-, Bau-, Aufbau- u. Ausbauphase, die nicht alleine von BÄRENHAUS abhängig ist.  Wir wissen z.B. nicht, wie lange Sie selbst für die Planung mit unserem Architekten benötigen, wie lange die Genehmigung der Behörden dauert und sind auch etwas beim Unterbau abhängig von Petrus.
 
Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn BÄRENHAUS auch für Sie Ihr neues Zuhause bauen dürfte, so wie ich das für meine Familie 2010 und zwischenzeitlich viele andere Bauherrn realisieren konnte.

Neben unseren Typenhäusern planen wir natürlich für Sie auch ohne Planungsmehrkosten mit unseren Architekten individuell  oder 
verändern auch unsere Typenhäuser nach Ihren ganz persönlichen Vorstellungen. Damit ist jedes von BÄRENHAUS  gefertigte Haus ein Unikat und kein Haus von der Stange.

 Bärenhaus baut Ihr Haus in

Fertigbauweise

kompetent seriös sicher zuverlässig hochwertig und zum
FESTPREIS

Entweder in Ausbaustufen mit Eigenleistungen oder auch

EINZUGSFERTIG

ohne jegliche Eigenleistungen inklusive aller Kosten zum Hausbau, zum Unterbau als Keller oder Bodenplatte, ganz wie Sie uns das im Beratungsgespräch bzw. in der Planung vorgeben. Darauf basierend, rechnen wir Ihnen gerne ein belastbares Angebot zum Festpreis, gültig für 12 Monate.

Ich betreue meine Kunden noch vom Erstkontakt bis zum Einzug ins neue "Nest"

Ich bin selbständig und arbeite im Rahmen von Kooperationsverträgen mit BÄRENHAUS zusammen, die hochwertige Produkte fertigen, die ich kenne und auf die ich mich auch verlassen kann .

"Made in Germany" 

Ihre Vorteile

Mit mir bauen Sie sicher 
Mit mir bauen Sie schnell
Mit mir bauen Sie individuell
Mit mir bauen Sie hochwertig
Mit mir bauen Sie in Deutschland
Mit mir bauen Sie 
mit Bärenhaus
 
Und das Beste zum Schluss - die Preise

von BÄRENHAUS sind günstig


NEUE KFW-FÖRDERUNG GÜLTIG 
SEIT 1. APRIL 2016
Ein Artikel von Sybille Föll 

Mit der Novellieriung der Energiesparverordnung zum 1. Januar 2016 passt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zum 1. April des gleichen Jahres ihre Förderrichtlinien an. Folgendes ändert sich:

Die so genannten KfW-70-Energieeffizienzhäuser werden nächstes Jahr zum Standard und fallen aus dem KfW-Förderprogramm heraus. Dafür bietet die KfW künftig neue, attraktive Fördermöglichkeiten für jene Häuslebauer, die noch energiesparender bauen möchten.

Gerne beraten wir Sie auch dazu kompetent.

       Höhere Energieeffizienz beim 

KfW-Energiehaus 40 Plus: 

Selbst Strom  erzeugen und speichern

Damit sich ein Haus „40 Plus“ nennen darf, muss das Gesamtpaket aus folgenden zusätzlichen Bausteinen bestehen: 

Ø      Stromerzeugende Anlage auf Basis erneuerbarer Energien

Ø      Stationäres Batteriespeichersystem (Stromspeicher)

Ø      Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Ø      Stromerzeugung und Stromverbrauch müssen über ein entsprechendes Benutzerinterface abgerufen werden können, zum Beispiel mit Hilfe einer Software, die am Computer, Tablet oder Smartphone die gemessenen Daten grafisch darstellt 

Ich berate Sie gerne kostenfrei, unverbindlich, seriös, kompetent, umfassend und fundiert zu allen Fragen rund um Ihren geplanten Hausbau. 

Mehr kann ich Ihnen im Vorfeld einer Entscheidung wirklich nicht anbieten. Davon Gebrauch machen müssen Sie allerdings selbst und sich melden.

Machen Sie einfach einen Termin zum Gespräch mit mir aus.

Heimo Kandler Mobil 0177-2584218 oder Büro 08762-727492; 
eMail: heimo.kandler@t-online.de

Beispiele von Häusern in höchster Qualität, weil Ihnen Ihr eigenes Haus das
wert sein sollte

Esprit 112

Esprit 137

Esprit Family 171 - Zweifamilienhaus

DOPPELHÄUSER

MEDITERRANE BAUSTILE

BAUHAUSSTIL

BUNGALOW


EINFAMILIENHAUS mit EINLIEGERWOHNUNG ZWEIFAMILIENHAUS

Für Detailinformationen und Grundrisse wenden Sie sich bitte an mich direkt 0177-2584218; heimo.kandler@t-online.de

SELBST BAUEN auf einem eigenen GRUNDSTÜCK
ist nicht teurer und auch nicht kompliziert. Fragen Sie mich. Ich habe das genau so gemacht. Und was ich konnte, kann jeder andere Bauherr auch - mit Profis ein eigenes Bauvorhaben erfolgreich und kostengünstig umsetzen

Dabei legen Sie als Bauherr beim Kauf eines fertigen Hauses von einem Bauträger noch kräftig Steuern und Gebühren drauf, weil nämlich ein fertiges Haus auf einem Grundstück, angeboten von einem Bauträger, Grunderwerbs-steuer- und Notarpflichtig ist. Sie zahlen also nicht nur für das Grundstück diese 5% (Bayern) sondern auf den Gesamtwert Haus mit Grundstück.

Die Differenz zu Ihren Lasten und zu Gunsten der Steuerbehörden und Notare ist oftmals der Gegenwert  einer Doppelgarage oder einer ordentlichen Küche.

Wollen Sie das nicht - kaufen Sie sich ein Grundstück vom Verkäufer/Eigentümer "A" und bauen Sie dann selbst mit mir Ihr Haus darauf.

Dann zahlen Sie die o.g. Grunderwerbssteuern und Notargebühren nur auf den Grundstückswert.

Beispiel: 

GS € 100.000,-- * 5 % = € 5.000,-- Steuer+Notar

GS+Haus € 350.000,-- * 5 % = € 17.500,-- Steuer+Notar.

Merken Sie was?

Ich habe mir diese rund € 12.500,-- bei meinem Haus lieber als Küche in mein Haus gebaut und nicht dem Finanzamt oder dem Notar überwiesen.

Sie auch?

Dann vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit mir, damit auch Sie anschließend wissen, wie man sein sauer verdientes Geld besser investieren kann - für sich und in sein Haus.    

Ihr Baupartner

BÄRENHAUS 

Sie planen nach Ihren Wünschen und Vorstellungen Ihr Haus als Architektenhaus in freier Gestaltung, Bärehaus hat aber auch sehr ansprechende Typenhäuser im  Programm, die Sie verändern und Ihren Ansprüchen anpassen können

Da wir auf Nachhaltigkeit, Beständigkeit, Zuverlässigkeit, Seriosität, Qualität und Vertragstreue beim Hausbau, bei unseren Vertriebspartnern und deren Zusammenarbeit mit uns im Interesse unserer Bauherrn besonderen Wert legen, haben wir in der Vergangeheit auf die Zusammenarbeit mit dem einen oder anderen Bauträger verzichtet der unseren Ansprüchen nicht mehr gerecht wurde. 


Mit anderen haben wir unsere Kooperation dagegen intensiviert - so z.B. Bärenhaus, einem deutschen Bauträger für qualitativ hochwertige Fertighäuser. Uns erscheint das gerade im Hausbau wichtig, denn wir haben  im selben Werk  unser eigenes Haus produziert bekommen.

 In jedem Fall stehen wir aber unseren bisherigen Bauherrn auch weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung, wenn es z.B. im Gewährleistungs- oder Garantiefall Handlungsbedarf geben sollte, denn wir fühlen uns jedem unserer Kunden auch über das Bauende hinaus verpflichtet.

Produktion der Fertighäuser von BÄRENHAUS 


Ich organisiere gerne eine Werksbesichtigung für Sie


Damit Sie sehen und erleben können, wie Ihr Haus entsteht.



BÄRENHAUS 

Bauberatung und Baubetreuung Kandler Thenn 40; 
D-85456 Wartenberg (Erding/Bayern)
0177-2584218 oder 08762-727492

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Email sowie Ihren Besuch zur Beratung


Heimo Kandler

Die wohl wichtigste Entscheidung in Ihrem Leben - der Bau eines eigenen Hauses - erfordert eine gründliche Vorbereitung, zahlreiche Informationen und nicht zuletzt ein großes Vertrauen in die gewählten Partner. Alles muss stimmen! Sie, der sich sonst mit ganz anderen Dingen beschäftigt, sind vielleicht schon bald der Auftraggeber für Ihr eigenes Haus. Ich möchte, dass Sie sich vom ersten Kontakt an bei mir wohlfühlen, und wir wissen, wie schwer es ist, unter der Vielzahl der Anbieter die richtige Entscheidung zu treffen. 

  • Deshalb müssen Sie vergleichen. 
  • Dazu benötigen Sie Informationen. 
  • Wir geben Sie Ihnen! 
  • Ohne wenn und aber! 
  • Kostenfrei in unserem Musterhaus

Ich kooperiere zum Thema HAUS & GRUNDSTÜCK auch mit zuverlässigen Partnern im Bereich IMMOBILIEN 


VERMITTLUNG - VERKAUF  - INVESTITIONEN 

FINANZIERUNG - VERMIETUNG - VERSICHERUNGEN


In diesem Zusammenhang haben unsere Partner auch immer wieder Grundstücke bzw. auch Bestandsobjekte im Angebot,  die für Sie in Frage kommen könnten. 


Sprechen Sie mich einfach persönlich unter 0177-2584218 darauf an.

Ein Fertighaus - Bauen für die Zukunft

Moderne, solide und hochwertige Fertighäuser "Made in

 Germany" sind langlebig und werthaltig

ee

Sie möchten in Ihre Zukunft und die Ihrer Kinder investieren? Dann geht heute schon aus Gründen der Energieeffizienz an einem Fertighaus in Holzständerbauweise oder einem Vollholzhaus kein Weg mehr vorbei. Moderne Fertighäuser sind eine hervorragende Investition in die Zukunft.

Ein wichtiger Grund ist die Energieeffizienz der Holzbauweise, die langfristig die Energiekosten Ihres Hauses niedrig hält. Doch auch die hohen Qualitätsstandards der führenden Hersteller tragen zu einer hohen Wertstabilität und Lebensdauer von Häusern in Holzbauweise bei. 

Das Häuser in Holzbauweise mindestens genau so langlebig sind, wie Häuser aus Massivbaustoffen, ist durch unabhängige Forschungsarbeiten nachgewiesen. Außerdem finden Sie auch in Ihrer Region Häuser, die Jahrhunderte alt sind und als Fachwerkhäuser oder als Holzhäuser realisiert wurden und auch heute noch täglich als Wohnhäuser genutzt werden. Wissenschaftler der Uni Leipzig haben die Entwicklung der Holztafel- und Holzrahmenbauweise sei den 60er Jahren untersucht, dokumentiert und mit anderen Bauweisen verglichen. 

Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass moderne, hochwertige und solide Fertighäuser in Holzbauweise eine technische Lebensdauer von weit mehr als 100 Jahren erreichen können."Holzfertighäuser genügen allen Anforderungen an Wärme-, Feuchte-, Brand- und Schallschutz oder übertreffen diese sogar", erklärt der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau, Dirk-Uwe Klaas. Ein Entscheidender Grund dafür ist die vorbildliche Qualitätssicherung der Holzbauweise, zu der sich die führenden Hersteller von Holzfertighäusern verpflichtet haben. 

"In einem Holzfertighaus kann man ein Leben lang wohnen und es kann auch noch an künftige Generationen vererbt werden", sagt Klaas.

Aus einer anderen Studie der Fachhochschule Nordostniedersachsen geht hervor, dass der Sachwert, der als objektive Grundlage für die Festsetzung des Beleihungswertes eines Hauses durch Banken dient, sich bei seit den 1980er Jahren gebauten Holzfertighäusern kaum von Mauerwerksbauten unterscheidet. 

Heutige Fertighäuser in Holzbauweise sind in Bautechnik und Ausstattung nochmals erheblich verbessert und übertreffen vielfach konventionelle Gebäude.

Fertighäuser punkten heutzutage vor allem mit einer kurzen Errichtungszeit und einer hervorragenden Energieeffizienz - einem ganz entscheidenden Faktor für die Zukunftssicherung jedes Neubaus. Dabei ist die bauliche Qualität der Konstruktion für den langfristigen Wert eines Hauses wichtiger als beispielsweise die Heizungsanlage, da diese relativ einfach und kostengünstig zu modernisieren ist. Mit einem optimal wärmegedämmten Fertighaus in Holzbauweise eines Qualitätsherstellers "Made in Germany" sind Bauherrn hier auf der sicheren Seite.

Alles gute Gründe, warum wir uns bei unserem Bauvorhaben 2010 für die qualitativ hochwertige Holzfertigbauweise "Made in Germany" entschieden haben. 

Alle Vorzüge wurden in den letzten 4 Jahren durch die praktische Nutzung unseres Hauses vollumfänglich bestätigt und wir würden es auch heute noch genau so entscheiden, wie seinerzeit.

Information für unsere Interessenten und Kunden
als Besucher unserer Homepage

Als selbständig Baubetreuung und Bauberatung entscheide ich grundsätzlich selbständig, für welche Bauträger ich  Beratungsleistung erbringe. Für meine Arbeit erhalten ich ausschließlich eine Provision im Erfolgsfall von dem Bauträger, für den Sie sich als Interessent und Bauherr entscheiden.

Für Sie ist unsere Leistung somit nicht mit Zusatzkosten verbunden. 

Vergleichen Sie das gerne mit einer Reiseagentur. Diese erhält eine Provision vom Reiseveranstalter auch erst dann, wenn Sie sich entschieden und Ihre Reise über diese Reiseagentur gebucht haben. Auch hier entstehen Ihnen keine Zusatzkosten zu den angebotenen Kosten einer Reise

Bei mir ist es genau so

Grundsätzlich informiere ich Sie im Erstgespräch neutrazu Ihrem Bauvorhaben und den Wünschen und Vorstellungen, die Sie mir mitteilen.

Meine Leistungen, Information, Baubegleitung usw. ist für Sie absolut kostenlos und unverbindlich. Ich arbeite ausschließlich auf Basis von Vertriebsprovision, die aber nicht von mir an Sie sondern nur an den Bauträger gestellt werden, für den Sie sich entscheiden. Von mir werden Sie deshalb zu keinem Zeitpunkt eine Honorarrechnung oder ähnliches bekommen. Wir "labere" Sie nicht zu sondern informieren seriös und offen, denn es ist mein Ziel, Ihr Vertrauen zur Umsetzung Ihres Bauvorhabens zu gewinnen. Sie können bei uns mehr über die unterschiedlichen Bauweisen sowie deren Besonderheiten erfahren. Sie erfahren von mir gerne was zu den Themen Energieeffizienz im Hausbau, Effizienzhaus, Fördermöglichkeiten,  Heizungssystem, Lüftungssystem, Haustechnik, Wandaufbau, Bauzeit, Baunebenkosten
Möglichkeiten von Eigenleistung, Unterbau Keller oder Bodenplatte, Außenanlagen wie Garagen, Garten, Pool, Pflasterungen .....

Wenn Sie eine solide Finanzberatung von einem Finanzberater haben wollen und der sich auch um Ihre Finanzierung kümmern soll, arbeite ich mit 
 seriösen Profis zusammen.

Wenn Sie noch ein Grundstück suchen, haben wir Kontakte zu Maklern.

Ich begleite meine Bauherrn noch vom Erstgespräche bis zum Einzug ins neue Zuhaus selbst und engagiert, denn ich bin daran interessiert, dass Sie mich nach Fertigstellung Ihres Bauvorhabens auch weiter empfehlen. Versprochen.

BÄRENHAUS 
Hausvorschläge

 BÄRENHAUS  DAS HAUS
"Made in Germany" 
zum bürgerlichen Preis 

baut mit Gipsfaserplatten 

statt Pressspanplatten (OSB) und Gipskarton

z.B. FERMACELL Das Original unter den Gipsfaser-Platten. Bereits seit über 30 Jahren steht die Marke für qualitativ hochwertigen Trockenbau. 

www.fermacell.de/de/content/baustoff_gipsfaser-platten.php

Baubiologisch geprüft und eco-zertifiziert.

PRODUKTINFORMATIONGipsfaserplatte z.B. Fermacell

Für gutes Raumklima
Fermacell besteht aus Gips und Papierfasern, ohne weitere Bindemittel. Baubiologisch unbedenklich.
Extrem stabil
Durch und durch faserverstärkt: Die homogene Plattenstruktur macht FERMACELL so stabil und widerstandsfähig gegen mechanische Beanspruchung.
Enorm belastbar

Z.B. bei 12,5 mm FERMACELL Platte: 50 kg je Dübel, 30 kg je Schraube, 17 kg je Nagelbefestigung.

Feuerschutz-Platte
Bereits mit der 10 mm FERMACELL Gipsfaser-Platte Feuerschutzkonstruktionen F 30 bis F 120 möglich.

Feuchtraum geeignet
Hervorragend geeignet für Räume mit wechselnder Luftfeuchtigkeit (Bad,Küche) da feuchteregulierend.

schalldämmend
Prüfungen verschiedener Institute bestätigen die hervorragenden schalldämmenden Eigenschaften.

Statisch einsetzbar
Für die Bemessung von Holzbauteilen nach DIN 1052 bzw. EN 1995-1-1.

leichtes Verarbeiten
FERMACELL Gipsfaser-Platten können Sie ritzen, brechen, sägen, hobeln, bohren, fräsen, schleifen.

 einfaches Anbringen
FERMACELL können Sie an Unterkonstruktionen mit Schrauben oder Klammern befestigen, an Mauerwerk mit FERMACELL Ansetzbinder.

wirtschaftliche Klebefuge

Der FERMACELL Fugenkleber klebt und verfugt zugleich. Selbst bei Querfugen ohne Hinterlegung wird die volle Plattenfestigkeit erreicht.

problemloses Verfugen
Mit FERMACELL Fugenspachtel. Ohne Spezialwerkzeuge.

Für den Profi
Die FERMACELL Trockenbau-Kante: 2/3 der Verbindungsmittel werden in einem Arbeitsgang mit dem Verspachteln der Fuge verschlossen.

"Made in Germany"

INFORMATION

OSB Platten im Fertighausbau
Grobspanplatten, auch OSB-Platten 

(oriented strand board bzw. oriented structural board, „Platte aus ausgerichteten Spänen“) Holzwerkstoffe, die aus langen, schlanken Spänen (strands) hergestellt werden. Sie waren ursprünglich ein Abfallprodukt der Furnier- und Sperrholzindustrie.

Herstellung
OSB-Platten werden in industriellen Anlagen wie folgt hergestellt:

Spanaufbereitung 
Aus dem entrindeten Rundholz werden in Längsrichtung durch rotierende Messer die Strands herausgeschnitten

 Trocknung
Die natürliche Feuchtigkeit der Späne wird bei hohen Temperaturen reduziert. Dies ist notwendig, um die Späne danach mit ausreichend Klebstoff benetzen zu können. Außerdem darf während des Pressvorgangs nicht zu viel Feuchtigkeit in den Spänen vorhanden sein, da sonst der entstehende Dampfdruck die Rohplatte zum Platzen bringen könnte.

 Beleimung
Der Klebstoff wird in einer Beleimmaschine fein verteilt auf die Späne aufgebracht.

Streuung
Die etwa 100–200 mm langen, 10–50 mm breiten und 0,6–1,5 mm dicken Späne werden im Wurfverfahren längs und quer orientiert so gestreut, dass sie kreuzweise in drei Schichten angeordnet werden.

 Presse
Unter hohem Druck und hoher Temperatur (Pressentemperatur 200–250 °C) werden die Strands größtenteils auf kontinuierlichen Pressen hergestellt.

Zur Verklebung
werden PF-Klebstoffe (USA), MUPF-Klebstoffe (Melamin-Harnstoff-Phenol-Formaldehyd) und PMDI-Klebstoffe verwendet, wobei vor allem aus qualitativen Gründen der Anteil an PMDI überwiegt. Sehr häufig wird in der Mittelschicht PMDI eingesetzt und in den Deckschichten MUF- bzw. MUPF-Klebstoffe.

Eigenschaften
Die Biegefestigkeit ist durch die langen und schlanken Späne höher als bei normalen  Flachpressplatten (Spanplatte). Aufgrund des hohen Kleberanteils weist die OSB-Platte einen hohen Dampfdiffusionswiderstand auf. Die Spänestruktur verleiht der OSB-Platte ihr charakteristisches Aussehen, was sie nicht nur für die „unsichtbare“ Verwendung, sondern auch für dekorative Anwendungsgebiete nutzbar macht. Zu beachten ist diesbezüglich die Auswirkung der Formaldehydausdünstung auf die Raumluftqualität. Die Rohdichte beträgt je nach Verwendungszweck der Platten etwa 600–700 kg/m³ und unterliegt produktionsbedingten Schwankungen.

Verwendung

Oberfläche einer OSB-Platte

OSB-Platten werden als Bauplatten beim Rohbau und im Innenausbau als Wand- oder Dachbeplankung eingesetzt. Im Fußbodenbereich dienen sie als Verlegeplatte (Nut- und Federprofil). Für die Montage über einer Fußbodenheizung sollten jedoch spezielle Platten verlegt werden, weil die Gefahr des Plattenverzuges durch einseitiges Austrocknen der Platten sehr hoch ist. Bei Sichtfußböden, im Dachausbau und als Fassade finden sie dekorativen Einsatz aufgrund ihrer markanten Optik, so auch im Möbelbau für Regale und Gestelle. Darüber hinaus werden sie für Verpackungen (Kisten) und als Schalung für Beton verwendet.

Wirtschaftliche Bedeutung
Grobspanplatten haben in Amerika eine große wirtschaftliche Bedeutung. 95 % aller OSB-Platten werden in den USA hergestellt und vorwiegend im Hausbau verwendet. In Europa betrug 2008 die OSB-Platten-Produktion 3,3 Mio. m³, davon in Deutschland rund 1 Mio. m³.

Qualitäten
Die Norm EN 300 definiert entsprechend ihren mechanischen Eigenschaften und der relativen Feuchtebeständigkeit folgende Klassen: 

Ø      OSB/1: Platten für den Innenausbau zur Verwendung im Trockenbereich

Ø      OSB/2: Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Trockenbereich

Ø      OSB/3: Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtebereich

Ø      OSB/4: Hochbelastbare Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtebereich


Eine weitere Möglichkeit, für OSB-Platten den Einsatz im Baubereich zu ermöglichen, ist die Überwachung im Rahmen einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (Kurzform Z-9.1-XXX). Hierbei werden die technischen Anforderungen an die Platten in einem herstellerspezifischen Zulassungsdokument zusammengefasst, das Grundlage für die weitere Produktionsüberwachung ist.

 In der harmonisierten Norm (EN 13986) für OSB werden folgende zwei Formaldehyd-Klassen angeführt (Bestimmung entsprechend EN 120 „Perforatormethode“, ENV 717-1 „Flaschenmethode“ und EN 717-2 „Gas-Analyse Methode“):

Ø      Klasse E1 ≤ 8 mg/100 g

Ø      Klasse E2 8 bis 30 mg/100 g In Deutschland sind Holzwerkstoffe der Emissionsklasse E2 nicht zugelassen.

 Wenn Sie im Fertighausbau mit absolut ökologisch unbedenklichen Baustoffen - also ohne Leim und chemische Bindemittel - bauen wollen, empfiehlt sich der Hausbau mit Gipsfaserplatten. Diese bestehen nur aus Gips, Zellstoff und Wasser und dieses Gemisch wird ohne Bindemittel nur unter großer Hitze und großem Druck "gebacken". Oder Sie entscheiden sich z.B. für die Massivbauweise mit Blähton - einem natürlichen Baustoff aus Ton. Wir beraten Sie natürlich gerne auch kompetent und seriös dazu.

Sie möchten eine solide Finanzberatung und Finanzierung für Ihr Bauvorhaben bekommen? Gerne. Wir nennen Ihnen gerne seriöse Finanzberater.


GIPSFASERPLATTE 

Seriöse und umfassende Information zum Hausbau, damit Sie eine fundierte und gute Entscheidung treffen können, denn es geht um Ihren Hausbau und der soll eine Punktlandung werden.

Als Fertighaus oder als Massivhaus - Ich informiere nur

 Sie entscheiden


  BAUVERTRAG JETZT - Einzug in nur
8 Monaten r
ealistisch

Ich informiere Sie. Sie entscheiden.

BUNGALOW

Raumkonzept auf einer Ebene

Ein Bungalow vereint Komfort & Raum gegenwärtig aber auch im Alter
Bungalows sind nach wie vor beliebt bei vielen Bauherrn. Der Vorteil "Wohnen auf einer Ebene, ganz ohne Treppen", ist für viele Menschen ausschlaggebend, sich für ein Bungalow zu entscheiden. Ein Fertighaus als Bungalow ist zeitlos und modern und liegen absolut im Trend.
Mit Bungalows in unserem Angebot reagieren wir auf die verstärkte Nachfrage nach möglichst barrierearmen sowie rollstuhlgerechtem Wohnen und bietet auf 93 bis 212 Quadratmetern Wohnkonzepte ohne Einschränkungen. Treppenstufen, schmalen Türen und enge Bäder können insbesondere für ältere Menschen zu fast unüberwindlichen Barrieren im eigenen Haus werden. Tätigkeiten, die heute noch ohne Probleme ausgeführt werden, können in ein paar Jahren schon mit erheblichen Anstrengungen verbunden sein. Um das Alter unbeschwert im Eigenheim genießen zu können, sollten junge Bauherren vorsorgen und heute schon barrierearm planen. Dies gilt ebenso für Menschen mit Behinderung. Denn wer im Rollstuhl sitzt oder beispielsweise auf eine Gehilfe angewiesen ist, stößt schnell auf Hindernisse. Eine großzügige Grundfläche, breite Türöffnungen, ausreichend Bewegungsflächen vor allen Türen, große Bäder sowie stufenlose Eingänge und effektiv geplante Steckdosen sollten daher rechtzeitig beachtet werden. Überzeugen Sie sich selbst von unseren Bungalow Fertighaus Entwürfen oder planen Sie mit unseren Architekten  Ihren neuen individuellen Entwurf. Wir freuen uns auf Ihre Bungalow Anfrage. 

Interesseirt? Wir machen Ihnen gerne ein persönliches Angebot für Ihren Bungalow.


Alles aus einer Hand

Information - Planung - Bau - Ausbau - Keller oder Bodenplatte - Garage - Außenanlagen - Pflasterungen - Baubetreuung

Hausbau mit System

Ihr Hausbau ist "schwierig umsetzbar", weil Sie ggfs. noch kein Grundstück, keine Finanzierung und auch noch keine Vorstellung Ihres zukünftigen Hauses haben?

Mein eigener Hausbau wäre dann wohl auch in Ihren Augen  "schwierig" gewesen, denn ich habe im Dezember 2008 "mein Haus gekauft" .........

OHNE Grundstück, OHNE Finanzierung und mit noch drei ETWs, in denen mein Kapital angelegt war.

Mit einem Bauvertrag für ein HAUS kaufen Sie Quadratmeter Wohnfläche ..... z.B. 140 m² nach DIN. Wie Sie die dann später in eine Hausform "pressen", ist dem Kaufpreis (fast) wurscht und auch das Grundstück ist egal, weil Sie erst dann IHR Haus gestalten (innen wie außen) wenn Sie ein GS haben. Ich habe es genau so gemacht, weil ich dann zumindest eine Unbekannte weg hatte ... den Preis meiner m² für mein Haus. Damit wusste ich, wieviel Geld noch vorhanden war, um das passende Grundstück zu finden.

Warum ich das so gemacht habe?

1.In meinem Bauvertrag für die m² Haus nach DIN standen drei Vorbehalte für die Rechtskraft dieses Bauvertrages 

1. Passendes Grundstück muss noch gefunden werden,
2. Die Bank muss freudig nicken und nicht den Kopf schütteln,
3. Mindestens 1 meiner 3 Eigentumswohnungen muss verkauft worden
    sein, sonst hätte ich keine ordentliche und solide Finanzierung
    hinbekommen.

2.Dieser Bauvertrag hat erst NACH Auflösung dieser drei Vorbehalte    Rechtskraft, aber ich habe mir damit den Baupreis auf dem Niveau von 12/2008 für 12 Monate gesichert, um dann an der Auflösung der oben genannten drei Vorbehalte in aller Ruhe und vor allem ohne Angst vor Preiserhöhungen zu arbeiten.

3.Im August 2009 habe ich dann mein heutiges Grundstück gefunden

4.Im September 2009 habe ich die Finanzierung für meine Kaufsumme Haus und Keller abgeschlossen

5.Im Oktober 2009 konnte ich fast zeitgleich alle drei ETW's verkaufen und deshalb habe ich

6.Ende Oktober 2009 meinen Bauvertrag zum Leben erweckt, weil dann nämlich alle drei Vorbehalte für die Rechtskraft aufgelöst waren.

7.Danach begann im Dezmber 2009 die Planung und der Bauantrag wurde erstellt

8.Nach Erteilung der Baugenehmigung im Januar 2010 erfolgte am 12. April die Bemusterung meines Hauses im Werk

9.vom 5.4. 2010 bis 10.4. 2010 wurde der Keller vom Kellerbauer gebaut

10.   Das Fertighaus wurde zwischen dem 20. und 28.5.2010 im Werk gebaut und am 31.5.2010 angeliefert.

11.   Am 3.6.2010 stand das Haus außen fix und fertig auf meinem Keller

12.   Vom 5.6. bis 10.9.2010 wurde das Haus innen ausgebaut 

13.   Am 15.9.2010 bin ich eingezogen

Das war - wie Sie sicherlich nachvollziehen können
 
"Hauskauf und Hausbau mit System" 

Ich würde das immer wieder so machen, denn ich habe 2010 zum Festpreis aus 12/2008 gebaut. Die Einsparung (Preiserhöhungen) steht in meiner Küche.

Hätte ich nie ALLE drei Vertragsvorbehalt auflösen können, würde ich heute immer noch in meiner einen ETW wohnen, weil der BV damit nie rechtskräftig geworden wäre.

Der Vorteil dieser Vorgehensweise ist nur, dass man vorerst kein Geld hinlegen muss
und sich kein Grundstück für viel Geld und Kosten (Notar, GewSt.) ans Bein bindet sowie Zinsen dafür an die Bank bezahlt, nur um vielleicht dann festzustellen, TOLL - das Geld reicht jetzt nicht mehr für ein Haus.

Deshalb meine Empfehlung, gemeinsam mit mir System in Ihr Vorhaben zu bringen. Dann merkt man sehr schnell - geht oder geht nicht - ohne Kosten zu produzieren und Geld auszugeben, denn das möchten Sie ja sicherlich lieber in die Umsetzung Ihres Bauwunsches stecken ?!

Hausbau der Sinn macht

Energieintelligent und Energieeffizient mit einer Photovoltaikanlage zur Eigenstromerzeugung

Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

Eine Photovoltaikanlage in Verbindung mit einer Wärmepumpe und einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung macht Sinn. Bedingt durch die neueste Energie-Einsparverordnung 2014 müssen neu zu errichtende Wohnhäuser immer höhere Auflagen an den Energiebedarf erfüllen. Damit sind nicht nur hoch gedämmte Außenwände mit einem möglichst geringen Wärmeverlust durch sehr gute Wärmedurchgangswerte sondern auch effiziente und umweltschonende Heizsystem mit integrierter Warmwassererzeugung unabdingbar geworden.

So sind die Außenwände im Fertighausbau bereits heute in der Lage, im Standard Wärme-durchgangswerte von u 0,12 bei nur 34 cm dicken Außenwänden zu gewährleisten. Das schafft Platz, dort wo er gebraucht wird - im Innenraum -und nicht in "dicken Außenwänden", die bei gleichen Außenmaßen schnell 2-4 m² wertvollen Wohnraum "fressen". 

Ø      Das spart Flächenverlust im Innenbereich gegenüber einer Ziegelwand, die mit 0,15 (Wienerberger T 7) auch noch deutlich energiesparender ist als dieser "wärmste Ziegel der Welt" (Werbung).

Ø      Der Energiebedarf eines Effizienzhauses kann heute ohne Einsatz fossiler Brennstoffe wie Gas, Öl, Kohle oder auch Pellet als Heizstoff hervorragend, umweltschonend und versorgungssicher auch bei tiefen Außentemperaturen im Winter durch eine energieeffiziente Wärmepumpe gedeckt werden.

Ø      Um den Wärmeverlust zu minimieren und trotzdem einen stetigen Luftaustausch im Haus zu gewährleisten, werden zukünftig kontrollierte Wohnraumbelüftungsanlagen (KWL)  mit Wärmerückgewinnung zum Standard im Wohnhausbau werden.

Das Baubudget
Ich berate und informiere Sie auch zu diesem Thema und machen Ihnen gerne eine Budgetaufstellung, die alle Kosten Ihres Bauvorhabens berücksichtigt.

Ich informiere Sie gerne dazu kostenfrei und natürlich unverbindlich, denn ich möchte Ihr Haus bauen dürfen - professionell, schnell, kostengünstig und qualitativ hochwertig.
ir
W

Sicher, zuverlässig und qualitativ hochwertig. 
Sowohl als

  • Fertighaus in hochwertiger Holzständerbauweise
  • Fertighaus in hochwertiger Blähtonbauweise
  • Vollholzbauweise mit System aus Massivholz
  • Holzblockhaus ökologisch und zeitlos
  • Ziegelbauweise Stein auf Stein
mit meinen bewährten und professionellen Kooperationspartnern im Hausbau


Informationsleistung zu Ihrem neuen Bauvorhaben
Kostenfrei für Sie als Interessenten

Ich biete Interessenten und Bauherrn Architektenhäuser in freier Planung in qualitativ sehr hochwertiger Holzständerbauweise auf Basis von ehrlichen Netto-Wohnflächen nach DIN. Das ist nicht überall so, denn oft wird nur von „Wohnfläche“ gesprochen und die Nutzfläche darin einbezogen. 

Die Brutto-Wohn-/Nutzfläche ist aber oft deutlich höher, was die Vergleichbarkeit von Preisen pro m² erheblich verzerrt und den Bauherrn eine Fläche vorgaukelt, die nicht den Vorgaben nach DIN entspricht. Flächen unter Satteldächern im Dachgeschoß sind eben nur zum Teil Flächen nach DIN – die übrige Fläche ist nicht nutzbar - außer, Sie möchten die Ecken unter dem Dach auf dem Bauch liegend „nutzen“? Nur die Angabe der Fläche nach DIN ist die Wohnfläche, auf der wir unsere Kalkulationen aufbauen.

Bärenhaus bietet Ihnen alle denkbaren Ausbaustufen an, damit Sie genau die Ausbauvariante für Ihr Haus bekommen, die Ihrem gewünschten Anteil an Eigenleistungen berücksichtigt. Dabei ist darauf hinzuweisen, dass die meisten Begriffe, mit denen in der Baubranche operiert werden, keine geschützten und definierten Begriffe sind. Auch das ist wichtig zu wissen, wenn z.B. von „schlüsselfertig“ die Rede ist.

Grundsätzlich ist ein Haus „schlüsselfertig“, wenn das Haus außen geschlossen ist (Fenster, Hauseingangs-tür, Dach eingedeckt) und Sie damit mit einen Schlüssel auf- und zusperren können. Das aber ist nicht das, was Sie als Bauherr unter „schlüsselfertig“ verstehen, oder?

Ein komplett zum Einzug fertiges Haus inkl. aller Innengewerke wie zum Beispiel Heizung, Sanitär, Elektroinstallation, Böden, Wand- und Bodenfliesen, Malerarbeiten, Bodenplatte oder Keller usw. bezeichnen wir deshalb zutreffend als „Einzugsfertig“, denn nur in dieses komplett fertige Haus können Sie wirklich einziehen ohne dass Sie noch handwerkliche Bauleistungen erbringen müssen. Alles andere sind diverse Ausbaustufen, die wir Ihnen natürlich auch anbieten können.

Planungskosten, Architektenhonorar, Statikerkosten, Bodengutachten, Bauleitung, DEKRA Bausach-verständiger als Ihre neutrale Baubegleitung, Dichtigkeitstest „Blower Door Test“ usw. sind alles Umfänge, die zu einem Bauvorhaben dazu gehören und Kosten verursachen. Sind diese nicht im Angebot enthalten oder aufgeführt, fehlen Ihnen ggfs. Kosten in Höhe von mindestens € 5 bis € 10.000,--.

Ebenfalls gehört zu einem „einzugsfertigen Haus“ der Bereich der Baunebenkosten wie z.B. Gerüstkosten, Baustelleneinrichtung, Baustellen-WC, Krankosten, Anlieferungs- und Montagekosten, die gesetzliche Mehrwertsteuer (!), Erdarbeiten beim Bodenplatten- oder Kellerbau.

Genau diese „Nebenkosten“ werden von „eloquenten Verkäufern“ gerne nicht erwähnt. Sind Sie im Angebotspreis nicht enthalten, dürfen Sie als Bauherrn getrost noch einmal € 10.000,- und mehr in die Hand nehmen, damit Sie dann wirklich einziehen können.

Auch gehört zu einer ordentlichen Beratung dazu, dass man auf die notwendigen Bauversicherungen hinweist, denn die brauchen Sie als Bauherrn.

Ebenfalls entstehen Ihnen Kosten durch den Anschluss des Hauses an das öffentliche Netz wie z.B. Zuwasser, Abwasser, Strom, Telefon, Bauwasser, Baustrom, Regenwasserableitung etc. Das sind Kosten, die nicht der Bauträger zu tragen hat – auch nicht die Gemeinde oder Stadt – es sind kosten, die Sie als Bauherrn einplanen müssen. Rechnen Sie mit einigen tausend Euro, die das kosten kann.

Grunderwerbssteuerfür das Grundstück und Notarkosten für die Verbriefung des Grundstückes kommen ebenfalls als Kostenfaktor dazu. In Bayern sind es zusammen 5 % des Kaufpreises für das Grundstück.

Es fallen Gebührenbei den Gemeinden und Genehmigungsbehörden an. Auch ein Faktor, der besprochen werden muss, bevor Sie zu einem Angebot JA sagen.

All Beratung kennen wir diese Kosten und weisen Sie deshalb auch offen und ehrlich darauf hin, denn das gehört bei uns zu einer umfassenden und seriösen Beratung. Wir wollen nicht, dass Sie vermeintlich auf einen „tollen Preis“ hereinfallen und danach dann das böse Erwachen kommt, wenn zusätzlich zum Hauspreis „schlüsselfertig“ dann noch einige Zehntausend Euro an „Zusatz- und Nebenkosten“ dazu kommen.


Sich vor Vertragsabschluss genau zu informieren und eine seriöse und umfassende Beratung in Anspruch zu nehmen, ist unabdingbar, wenn Ihr Hausbau eine Punkt- und keine Baulandung werden soll.

So geht Hausbau mit uns,denn wir informieren unsere Kunden seriös und kostenlos, kümmern uns zügig um die weiteren Schritte und begleiten unsere Bauherrn noch bis zum Einzug ins neue Zuhause.
Das sind dann Punktlandungen im Hausbau und keine Bauchlandungen.
"Ein Bett im Kornfeld ......"

Sie entscheiden !!
Und Bärenhaus baut zu absolut günstigen Quadratmeterpreisen, einzugsfertig & tutto completto

"Einzugsfertig" inkl. aller Kosten des Hauses 
all inclusive


Bild Kandler

 "Einzugsfertig" und damit erheblich mehr als nur "schlüsselfertig" 


Bild Kandler

Natürlich sind bei völlig frei geplanten Architektenhäusern auch Eigenleistungen möglich um die Kosten weiter zu reduzieren

Der Unterbau Ihres Hauses

   „Funktional, familiengerecht, in hoher Qualität und preisgünstig“.

Keller bzw. Bodenplatte kann eventuell noch im Winter begonnen werden, wenn Petrus mitspielen sollte: Im Frühjahr kann das Fertighaus geliefert und der Ausbau beendet werden. Damit steht dann einem Einzug der Bauherrn im Sommer nichts im Weg.
Auf dieses Fundament können Sie bauen


(c) Bild Kandler Doppelhäuser Mediterran (c) Luftbild Kandler Einfamilienhaus




(c) Hausaufbau Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung und Praxis


Sie planen einen Garagenbau?   



Viele   Vorteile  sprechen  für   einen   Garagenbau

  • Leistung aus einer Hand - Planung, Unterbau, Garage
  • Äußerst kurze Herstellungszeit von der Planung bis zur Übergabe
  • Sehr kurze Montagezeit vor Ort innerhalb von 1-2 Stunden
  • Durch Serienfertigung günstige Kosten
  • Sie sparen oft gegenüber einer konventionellen Bauweise bis zu 50%
  • Qualität mit Brief und Siegel - geprüfte Qualität durch den TÜV
  • Variable Grundformen und Größen sowie Optionen decken alle Wünsche ab

Eine Garage ist mehr als die Summe der Stellfläche

  • Schutz Ihres Fahrzeuges vor Umwelteinflüssen
  • Schutz von Eigentum vor diebischen Elstern und Langfingern
  • Raum für eine Hobbywerkstatt
  • Nutzung als Kellerfläche bei Häusern auf Bodenplatte
  • Stellfläche für Bobby-Car, Lauf- und Fahrrad usw.
  • Auch Wohnmobile/Wohnwagen lassen sich unterbringen
  • Extra breit, extra lang und extra hoch - ganz wie Sie möchten
  • Mit Dachstuhl und zusätzlichem Stauraum über der Garage
  • Mit manuellem oder elekrischem Antrieb
  • Auch der Platz unter einer Garage ist sinnvoll nutzbar z.B. als Wasser-speicher für Regenwasser, als Zusatzkeller z.B. bei Häusern auf Bodenplatte
  • Auch eine Doppelparker Garage mit Parklift für 2 Fahrzeuge
  • Oder Sie bauen die Heizung unter Ihre Garage und schaffen Platz im Haus
  • Garagen mit Nebeneingangstüren und Fenstern
  • Garagen in der Wandfarbe des Hauses, mit Klinkerstein oder anderen Verblendungen auf Bodenplatte
  • Platz für Garten- und Terrassenmöbel im Winterhalbjahr
  • Raum für Kinderspielgeräte wie


Typen die zu Ihnen passen

Keine Fertigteilgarage ist so vielseitig wie die Holzständer ISO-Garage. Das ist wichtig, denn eine Garage sollte sich den Gegebenheiten vor Ort harmonisch anpassen. Nur eine optimale Lösung ist für uns die richtige Lösung für Ihre Garage! Von der Standard-Isogarage mit einer eleganten, farblich gestalteten Stahlblende bis hin zu ganz individuellen Lösungen.

Ich bespreche mit Ihnen aber auch gerne Ihre Wunschgarage auf den Zentimeter genau in Holzständerbauweise oder auch in Ziegel oder als Fertiggarage in Beton

Ich bin leider kein Hellseher, Astrologe oder Wahrsager.
Aber es gibt einige
Dinge, die sich abzeichnen undsomit auch mit einiger Wahrscheinlichkeit
vorhersehbar sind. Noch profitieren Bauherrn von niedrigen Bauzinsen.

Kostengünstig Wärmepumpe - die energieeffiziente & zeitgemäße Heizung im Hausbau

Mit einer Wärmepumpe heizen und warmes Wasser erzeugen. Entweder als Luft-, Grundwasser-, Erdkollektor oder Sole-Wärmepumpe. Das Prinzip ist immer das gleiche. Wärme aus der Umwelt wird durch Kompression zu Hitze und diese Hitze wird als Heizquelle genutzt.

Die Mär von lauten Wärmepumpen dürfen Sie getrost als Märchen betrachten. Im Außengerät befindet sich der gekapselte Kompressor. Das Einzige, was Sie im Betrieb am Außengerät "hören", ist der Luftstrom eines Ventilators also ...... ffffff. Und das Einzige, was Sie im Haus hören ist ..... nichts. Bestensfalls das leise surren einer Umwälzpumpe, die Sie aber bei jeder Form der Heizung haben, denn der Wasserkreislauf durch die Fußbodenheizung muss funktionieren.

Wenn Sie das nicht ganz glauben - kommen Sie zu mir. Ich habe eine LWWP wie oben abgebildet. Wenn meine Aussage nicht stimmt, lade ich Sie ins Erdinger Weissbräu zum Abendessen ein. Wenn Sie stimmt, nach Abschluss eines Bauvertrages gerne auch. Versprochen.

Außenanlagen und Pflasterarbeiten

  Unterbau als Keller und Erdarbeiten Kellerbau

Als selbständiger Bauberater suche und finde ich gemeinsam mit Ihnen den Bauträger, der zu Ihren Wünschen und Vorstellungen sowie Ihrem Baubudget exakt passt, damit Ihr Bauvorhaben zur Punktlandung und nicht zu einer Bauchlandung wird. Diese überlassen wir gerne anderen Anbietern, denn wir sind unabhängig und vertreten Ihre Interessen als Bauherrn.

Bärenhaus hat Häuser für kleine Budgets ebenso im Programm wie Doppel- und Reihenhäuser, Stadtvillen, Landhäuser und Landhausvillen, Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser, Häuser mit Einliegerwohnung, Generationenhäuser, Bungalows ....

Abriss und Neubau, Anbau, Aufstockungen und Sanierungen, Grundstücksrodungen, Gewerbebau .... Auch dafür bin ich ansprechbar.

Solaranlagen und Photovoltaikanlagen zur Stromgewinnung

auf Ihrem Hausdach oder Grundstück. Solarstrom für den Eigenbedarf - Das ist Stand der Technik und die Zukunft
Moderner Fertigbau ist hochwertiges, natürliches und individuelles Bauen in äußerst kurzer Planungs- und Bauzeit


Energieeffizientes Bauen ist wichtiger denn je

Nach der EnEV 2009 gilt jetzt die neue und verschärfte EnEV 2016. Schon mit Einführung der EnEV 2009 war für jedermann klar erkennbar, wohin die Reise beim Hausbau geht - Senkung des Energieeinsatzes und damit Schonung von endlichen Primärenergien und der Umwelt. Gerne beraten wir Sie dazu.

Zurückstellen und noch warten?
Wenn uns in unseren Gesprächen mit Interessenten dieser Halbsatz auf die Frage nach dem Zeitpunkt für die Realisierung eines geplanten Bauvorhabens begegnet, drängt sich meist bei uns die Frage auf

WORAUF?

Auf die nächste Preiserhöhung?
Auf steigende Rohstoff- und Baupreise?
Auf steigende Grundstückspreise?
Auf steigende Hypothekenzinsen?
Warum wollen Interessenten warten und zurück stellen?
Was wird im Hausbau über die Zeit billiger?


Wer heute nicht wartet und zurück stellt sondern jetzt sein Bauvorhaben in die Tat umsetzt, kann nur gewinnen - an Sicherheit, an Stabilität, an Wertbeständigkeit.

Noch gibt es auch in Ballungsräumen bezahlbare, verfügbare
Grundstücke.       
Noch sind die Rohstoffpreise auf einem vertretbaren Niveau.
Noch sind die Preise für Bauleistung erschwinglich.
Noch ist das Hypothekenzinsniveau auf einem historisch niedrigen Niveau.
Noch gibt es Baugeld bereits ab <2% für 5 Jahre und ab 2% für 10 Jahre Festschreibung.
Noch ist damit ist die Gesamtbelastung bei einem Finanzierungsvolumen von z.B. € 200.000,-- um rund € 10.000,-- im Vergleich zum Jahresanfang 2011 gesunken.

Wie lange noch?

Mieten, Pachten und Immobilienpreise steigen aber gerade wieder kräftig. Die Baupreise werden sich nicht verharren sondern auch anziehen.

Warum also noch warten und zurück stellen?


Innerhalb von kurzer Zeit der Aktienmarktweltweit erneut. Die Geldvernichtungsmaschine schlägt gerade wieder erbarmungslos zu und löst gestern noch dort angelegtes Kapital in Luft auf. Die Flucht vieler Menschen in solide Geldanlagen hat bereits eingesetzt. Und was ist solider als Grund, Boden, Immobilien, Eigentum?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum beispielsweise unsere Kirchen seit Jahrhunderten Geld in Grund, Boden, Immobilien investiert haben?

Oder warum Eigentümer von reellen Werten ihr Kapital über jede Währungsreform und Wirtschaftskrise erhalten konnten?

Einer der Gründe liegt in der Tatsache, dass Grund und Boden auf dieser Welt im Gegensatz zu Geldscheinen, Aktienanteilen und Wertpapieren jeglicher Art nicht nur gedrucktes Papier sonder reelle Werte sind, die ihren Wert behalten - egal ob in Reichsmark, DM, Schilling, Lira, Franc, Kronen oder Dollar. Auch wenn ggfs. der Buchwert in einer Krise fällt - nach der Krise ist er aber noch da und wird wieder steigen. Wertverluste bei Wertpapieren können über Nacht aber 100 % betragen, Kapital sich also buchstäblich in Luft auflösen.

Sie wollen also noch warten und den Bau Ihres eigenen Hauses zurückstellen?

Wenn Sie Wert auf Sicherheit, Solidität, Nachhaltigkeit und Vertrauen in Information und beim Bau Ihres Hauses legen, empfehlen wir Ihnen -
Sprechen Sie uns jetzt an.

Denn Bärenhaus baut solide Produkte Made in Germany gibt 30 Jahre Garantie und sichert Ihnen und Ihren Familien damit ein Stück Ihrer Zukunft. Bedenken Sie bei der Auswahl Ihres Bauträgers, dass der Angebotspreis nur der relativ kleinste Teil des Gesamten ist. Mehr noch zählt gerade im Hausbau Qualität, Bauausführung, Fertigungsgenauigkeit, Zuverlässigkeit am Bau, Solidität, Nachhaltigkeit, Wertbeständigkeit, Langlebigkeit, Energieeffizienz, denn ein Haus steht als große Investition fürs Leben erheblich länger als eine Waschmaschine oder ein Kühlschrank etc., die im Zweifel rasch ersetzbar sind.

Qualität kennt sehr wohl Grenzen und hat deshalb auch einen angemessenen und soliden Wert

Billig zu sein und auch so zu bauen, ist keine hohe Kunst. Hochwertig und trotzdem kostengünstig zu bauen dagegen schon. 

Versicherungsschutz
Bauherrn und Eigenheimbesitzer haften ggfs. selbst. Gerne beraten wir Sie zu den empfehlenswerten und den notwendigen Versicherungen.

Förderprogramme
Hausbau wird vielfältig gefördert. Gerne beraten wir Sie zu den Fördermöglichkeiten.

Wohnen & Leben - steigerungsfähig
Wasser - immer ein Erlebnis auf eigenem Grund. Der PoolWasser, immer ein Erlebnis auf eigenem Grud. Der Schwimmteich

Zukunftshäuser 
Energieeffizienz im Fertighausbau 

Alle Informationen zur Solarförderung

Im Deutschen Bundestag wurde die Förderung von Solarstromanlagen neue geregelt. Seit 1. Juli 2010 werden die Einspeisevergütungen dem sinkenden Preis der Anlagen angepasst. Schon seit Jahren erlebt die Solarwirtschaft erfreulicher Weise einen Boom
.

Der Anteil von Solarstrom am Gesamtstrommarkt steigt ungebremst weil die Preise der Photovoltaikanlagen (PV) rapide sinken. Deshalb investieren immer mehr Bürger, Unternehmen aber auch Fonds in hochrentable Solaranlagen. Experten gehen davon aus, dass sich 2010 die aus PV Anlagen gewonnene Strommenge von 10.0000 MW auf rund 20.000 MW verdoppeln wird. Voraussichtlich dürften alleine 2010 neue Anlagen mit einer Leistung von ca. 6.000 MW entstehen werden. 

PV Anlage auf dem Dach 

Gestaltungsbeispiel Bild Kandler

Neu in Betrieb genommene Anlagen
Entwicklung der Einspeisevergütungen für Neuanlagen in der Zukunft

Da davon auszugehen ist, dass die Anlagenpreise auch in den nächsten Jahren sinken werden, hat die Bundesregierung auch die Einspeisevergütungen dieser Entwicklung angepasst hat. Hinzu kommt eine Mengenabhängige Förderung. Bei steigender Kapazität der PV-Anlagen in Deutschland auf mehr als 3.500 MW pro Jahr sinkt die Förderung stärker als o.g.

Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Solarstrom

 • Wer weniger als 30 % des selbst produzierten Stroms auch selbst nutzt und nicht ins öffentliche Netz einspeist, erhält einen Zusatzbonus von 3,6 Cent pro KWh.

• Sogar 8 Cent pro KWh gibt es, wenn der Anteil des direkt und selbst verbrauchten Stroms größer als 30 % ist. • In der Praxis kann der Verbraucher (als Selbsterzeuger) so immer noch rund 40 Cent pro KWh bekommen, sofern die Anlage nicht größer als 500 KW ist und es sich nicht um riesige Solar – Felder handelt. Aber welcher „Häuslebauer“ hat das schon auf seinem Dach?! Sonnenstrom von Freiflächenanlagen

 • Bei diesen (Groß-)Anlagen wird die Einspeisevergütung um 15 % abgesenkt und nunmehr auf 24,17 Cent pro KW/h festgelegt.

 • Für Solarstromanlagen auf ehemaligen Militärgeländen und anderen Brachflächen gibt es seit 1.7.2010 25,30 Cent pro KWh

. • Keine Förderung erhalten zukünftig Solaranlagen die auf Ackerflächen entstehen.

Fazit

• Für den privaten Betreiber von PV-Kleinanlagen auf dem Dach des eigenen 
  Wohnhaus und der Nebengebäude (Garagen etc.) bleibt es auch ab weiter
  hochinteressant, eine PV Anlage zu installieren und damit den Eigenbedarf
 
an Strom kostenlos zu produzieren

 • Nirgends sonst erfolgt eine derart gute Verzinsung des eingesetzten Kapitals
   von in der Regel über 10 %.

In steigendem Umfang wird der Eigenverbrauch sogar mit Aufschlägen auf die
  Vergütungssätze gefördert und ist zudem, wie schon bisher, kostenfrei.

 • Damit zahlen Erzeuger und Eigennutzer von PV-Strom in den nächsten 20
   Jahren keine Stromkosten mehr (!) und sind dazu noch in der
   Gesamtenergieerzeugung des Hauses (Strom, Wärme, Warmwasser) autark
   von Lieferanten die Gas, Öl, Pellet …. anbieten und liefern, denn diese
   Energieträger werden bei Einsatz einer Wärmepumpe dann nicht mehr
   benötigt.

Gerne informieren wir Sie zu diesem und anderen Themen rund um Ihren geplanten Hausbau auch im persönlichen Gespräch. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Häuser im Alpenländischen Baustil
Grundform – wir haben sie weiterentwickelt.

Fast jeder kennt diesen Hausstil aus Aufenthalten in den Alpenregionen Bayerns und Österreichs.
Ein derartiges Haus selbst zu besitzen und darin zu Leben, ist der Traum vieler Menschen. Holz – der älteste und natürlichste Baustoff - spielt beim alpenländischen Haus eine übergeordnete Rolle, sowohl im Außenbereich als in den Innenräumen.

BÄRENHAUS BAUT 

mit natürlichen Baustoffen die Außen- und Innenwände unserer Häuser, erreichen damit Spitzenwerte bei energieeffizientem Bauen und Wärmedurchgangswerte (u-Werte) von 0,11 bzw. 0,13, die sowohl den Ziegelbau wie die gesetzlichen Mindeststandards weit übertreffen.

Die Alpenlandhäuser unterscheiden sich schon in der Außengestaltung markant von anderen Baustilrichtungen. Es sind Häuser mit Charme und Ausstrahlung, die schon im äußeren Erscheinungsbild die Gemütlichkeit im Inneren erahnen lassen.

Ihren persönlichen Gestaltungswünsche und Vorstellungen sind kaum Grenzen gesetzt, denn wir bauen Ihr „Alpenlandhaus“ exakt so, wie Sie es sich vorstellen. Die Architektenleistung ist deshalb Bestandteil unseres Leistungsumfanges und diese umfasst die Gestaltung im Inneren, die Aufteilung der Flächen und natürlich auch die Fassadengestaltung bis hin zum kleinsten Detail. Grundsätzlich sind Sie an keine Vorgaben gebunden. Trotzdem bieten wir Ihnen als Orientierungshilfe drei Varianten als Vorschlag an.


Wege zum eigenen Haus

Sie kennen das Sprichwort „alle Wege führen nach Rom“? 

Seine Herkunft hängt damit zusammen, dass Rom in antiker Zeit das politische Zentrum im Mittelmeerraum und über viele Verkehrswege aus allen Richtungen zu erreichen war. Zur Form „Alle Wege führen nach Rom“ gelangte der Satz dann durch Jean de La Fontaine, der in seiner Fabel Le Juge arbitre, l’Hospitalier, et le Solitaire formulierte: „Tous chemins vont à Rome“. 1750 griff Voltaire das Zitat auf und verwendete es in einem Brief, woraufhin es möglicherweise auch ins Deutsche gelangte

Ähnlich verhält es sich auch beim Wunsch nach einem eigenen Zuhause. Es gibt mehrere Wege, die zu diesem Ziel führen können, aber nicht alle sind gleich gut und sinnvoll.

Ähnlich verhält es sich auch beim Wunsch nach einem eigenen Zuhause. Es gibt mehrere Wege, die zu diesem Ziel führen können, aber nicht alle sind gleich gut und sinnvoll.

Ähnlich verhält es sich auch beim Wunsch nach einem eigenen Zuhause. Es gibt mehrere Wege, die zu diesem Ziel führen können, aber nicht alle sind gleich gut und sinnvoll.

Fertiges Objekt
Wenn Sie ein bereits fertiges Objekt erwerben wollen hat das erst einmal den Vorteil, dass es dieses Objekt in aller Regel „zum Anfassen“ gibt, die eigene Planung also weitgehend von einem Vorbesitzer oder Bauträger vorgenommen wurde. Nachteilig ist, dass entweder nach eigenen Vorstellungen umgebaut oder renoviert werden muss oder auf das bestehende Neubauobjekt kaum noch gestalterischer Einfluss genommen werden kann.
Ebenfalls nachteilig weil kostenrelevant ist, dass die Grunderwerbssteuer und die Notargebühr auf das „verbundene Objekt“ und nicht nur auf das Grundstück bezahlt werden muss. Da kommen schnell tausende von Euro an Steuern und Gebühren zusammen,
die anderswo fehlen.

Objekt vom Bauträger
Wenn Sie ein Objekt direkt auf Baustellen in „Bauberatungscontainern“ kaufen, ist es meist zwar möglich, in beschränktem Umfang noch auf Details der Gestaltung Einfluss zu nehmen, aber die Grundplanungen liegen unveränderbar fest. Auch hier trifft zu, dass die Grunderwerbssteuer und die Notargebühr auf das „verbundene Objekt“ und nicht nur auf das Grundstück bezahlt werden muss. Oftmals verdient auch noch ein Makler an diesem Geschäft mit und treibt damit die Kosten in die Höhe.

Selber Planen und Bauen
Diese Art der Realisierung ist zwar nicht ganz so bequem wie der Kauf eines fertigen Objektes, lohnt aber in den allermeisten Fällen. Wer selbst sein Haus plant, plant für sich und muss dabei kaum Kompromisse eingehen. Er kauft selbst ein Grundstück und zahlt nur dafür die Grunderwerbssteuer sowie die Notarkosten. Er wählt selbst den Bauträger und entscheidet die Bauform. Er wählt selbst die Form der Heizung und der Energiegewinnung durch Photovoltaik.

Art der Bauausführung
Traditionell gibt es in Mitteleuropa neben unterschiedlichen Baustilen auch unterschiedliche Bauweisen. In Skandinavien wird traditionell und überwiegend mit Holz gebaut, denn Holz ist der älteste und natürlichste Baustoff den es gibt. Das Wohnklima ist anerkannt gut und der Baustoff Holz ist CO² neutral. Holz hat einen sehr hohen Isolationswert und ist extrem lange haltbar. Die Bauerhäuser im Alpenraum sind dafür ebenso Zeugen wie Berghäuser und Hütten. Der Ziegelbau ist ebenfalls eine traditionelle Art, Häuser zu errichten. Allerdings hat sich der „Massivbau mit Ziegel“ gerade in den letzten Jahren und Monaten dramatisch gewandelt. Um die Anforderungen an Energieeinsparung und Effizienz am Bau zu erfüllen, wurden Ziegel immer mehr „durchlöchert“ und mit Dämmgranulat aus Vulkangestein ausgefüllt (Poroton T 7, T8, T 9, von Wienerberger). Diese Ziegel werden auch nicht mehr „gemörtelt“ sondern mit Klebstoff verklebt. Da es sich bei der Ziegelbauweise um eine stufenweise Bauform handelt, kann mit dem Hausbau erst dann begonnen werden, wenn der Unterbau (Keller) steht und ausgetrocknet ist. Auch der so errichtete Ziegelbau ist ein „Nassbau“, der ausreichend austrocknen sollte, um spätere Probleme (Feuchtigkeit, Schimmelbildung etc.) zu vermeiden. Oft wird das aus Zeitgründen nicht ausreichend gemacht. Die folgen können äußerst unangenehm für die Bewohner und langwierig in ihrer Beseitigung sein.


Gestaltungsbeispiel

Bei BÄRENHAUS bedeutet einzugsfertig auch wirklich fertig zum Einziehen, Wohnen und Wohlfühlen. Deshalb sprechen wir auch von 

EINZUGSFERTIG

Ein im Bauvertrag genannter Endpreis für Ihr Haus bedeutet für Sie den absolut endgültigen Preis, an den wir uns für 12 Monate gebunden halten. Er beinhaltet wirklich alle Kosten Ihres Hausbaues, wie diese mit uns vorher besprochen und schriftlich vereinbart wurden.

Endpreis Plus, Plus,
Plus, Plus, Plus gibt es für Sie nicht

Achten Sie im eigenen Interesse bei Ihren Preisvergleichen mit Wettbewerbern darauf, ob folgende Kosten auch wirklich im angebotenen Endpreis für ein EINZUGSFERTIGES HAUS enthalten sind:

Haus
Spachtel- und Malerarbeiten, Bodenbeläge, Fliesen, Türen und Zargen

Bodenplatte

Zumindest die isolierte Bodenplatte inklusive der dazu notwendigen Erdarbeiten muss in einem Endpreis einen einzugsfertigen Hauses enthalten sein ... oder wollen Sie auf die Wiese bauen?
Bodenplatten kosten im Normalfall 180,--/ 210,-- pro m²

Keller
Keller kosten im Normalfall € 500,--/€ 750,-- pro m² abhängig von der gewünschten Ausbaustufe.

Erdaushub Abfuhr und Wiederverfüllung
Kiesschicht unterKeller frostsicher Keller mit Treppe Handlauf Trenn-Innenwände Türen vier Oberlichtschächte und Fenster E-Installation Wasser und Abwasser für Waschmaschine und Ausguss Hebeanlage Außendämmung Estrich Bodenbeläge Spachtel- und malerarbeiten Beheizung von Teilen Haustechnikpaket Isolierung im Unterboden .....

    Allgemeine Kostenfaktoren

    Architektenleistung Bauzeichnung Baupläne Eingabepläne Bodengutachten
    Baubetreuung Baustelleneinrichtung Baucontainer Baustellentoilette Statik Endabnahme Gerüstkosten Krankosten Holzbehandlung außen ...


    Manche Anbieter vergessen gerne aus optischen Gründen auf derartige Kosten.

    Die böse Überraschung trifft dann in der Bauphase den Bauherrn unerwartet und bringt ggfs. die komplette Finanzierung ins Wanken.


    Wir informieren Sie gerne und kostenlos auch über alle nicht Hausbaubezogenen Kosten wie z.B. Notar, Grunderwerbssteuer, Küche, mögliche Kosten für Außenanlagen, Garten, Zäune etc., mit denen Sie als Bauherr eventuell noch rechnen müssen.

    Sie haben natürlich bei uns auch die Möglichkeit, einzelne Gewerke (Fließen, Böden, Installationsarbeiten etc.) in Eigenleistung zu erbringen oder selbst vor Ort zu vergeben. Das kann die Baukosten erhelblich senken.


    Gerne informiere ich Sie in einem ausführlichen, persönlichen Gespräch, denn wir beraten ehrlich und umfassend, ohne wesentliche Kostenfaktoren zufällig zu vergessen





    Besuchen Sie uns mit vorheriger Terminabsprache

Energie-Gewinn-Haus
Nach Meinung vieler Mitbürger
eines der schönsten Häuser im Ort und energetisch ein
Haus, das spart, weil es
mehr an Sonnenstrom erzeugt, als es verbraucht. Die Sonne ist die einzige Energiequelle für Beheizung und Warmwasser
.

Damit Wohnen und Leben auch in Zukunft noch Spaß macht.....

...... und die Menschen sich wohl fühlen.

Bauboom für Holz-Fertighäuser

(Vollholz- oder Holzständerbauweise)
Die Hersteller von Holzfertighäusern haben 2016 deutlich mehr Häuser verkauft als im gleichen Zeitraum 2015. Zugleich ist der Anteil besonders energiesparender Effizienzhäuser weiter gestiegen. Wir haben von diesem Trend überdurchschnittlich partizipiert, denn wir bieten seit Jahren besonders gut gedämmte und hoch effiziente Häuser an.

Die Fertigbauweise profitiert von der Energiewende, weil die Fertighaushersteller die gegenwärtig starke Nachfrage nach besonders energieeffizienten und mit erneuerbaren Energien versorgten Eigenheime besonders gut bedienen können.  (BDF Dirk Uwe Klaas)
    86% der Fertighäuser weisen den Standard Effizienzhaus 70 oder 55 auf. (Sehr wenig Heizenergie). 7 % der Fertighäuser weisen den Spitzenwert Effizienzhaus 40 auf (Kaum noch Heizenergie)


    Einer repräsentativen Umfrage des Institutes für Demoskopie Allensbach zufolge verbinden 47 % aller Deutschen mit Fertighäusern eine moderne und zeitgemäße Bauweise, kurze Bauzeiten und ein angemessenes Preis-/Leistungsverhältnis.

    Mit der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) erwartet den Verbraucher das 40-Kwh Haus, das dann nur noch 4 Liter Heizöl pro m² Wohnfläche und Jahr verbrauchen darf.

    Urban wohnen ist derzeit ein Trend. Doch künftig dürften Lagen im Umland der Städte kräftig zulegen. Der Grund - Mit dem Energie-Plus-Haus, das dank Solarthermie, Photovoltaik und Windkraft mehr Energie erzeugt als es verbraucht (Energie-Gewinn-Haus) und elektrischer Mobilität wir das Wohnen auf dem Land wieder günstiger. Und ein schlechtes Umweltgewissen müssen Pendler auch nicht mehr haben.

    Das nachhaltige Einfamilienhaus erlebt als Kraftwerk, das zugleich Heimat ist, eine Renaissance.

    Mit der installierten Photovoltaikanlage (10,83 kWp) habe ich in diesem Jahr bereits > 10.000 kW Strom produziert und verkauft. Damit habe ich in 12 Monaten € 4500,-- eingenommen aber nur rund € 2100,-- selbst an Stromkosten bezahlt. Aus der Differenz bezahle ich meine Investition für die PV-Anlage in rund 10,5 Jahren ab und verdiene dann weitere 9,5 Jahre, denn die Vergütung wird mir 20 Jahre garantiert.

    Gerne informiere ich Sie zum Thema Fertighausbau und Energieeffizienz. Bitte sprechen Sie mich an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

    Massive Vorteile bei Erdbeben für den Holzbau gegenüber dem Ziegelbau

    Vielen Bauherrn, Planern und Architekten ist nicht bewußt, dass gerade die Holzbauweise hohe Sicherheit bei Erdbeben bietet.

    Erdbeben-Demonstration als Video (Japan)

    https://email.t-online.de/V3-6-1-2/srv-bin/mailbox?method=deliverMessagePart&amp;p%5Bfolder%5D=INBOX&amp;p%5Buid%5D=166902&amp;p%5BmimePartId%5D=2&amp;p%5Bdisposition%5D=inline

    Drastischer kann man den Unterschied zwischen Holz- und Massivhaus im Erdbebenfall nicht deutlich machen, als das die Japaner hier in Ihrem Video demonstrieren.


    Links:   Aus Holz gebautes Haus
    Rechts:  Massivhaus

    Wen das nicht überzeugt, dass Holz ein idealer Baustoff war und ist, der merkt es vermutlich erst dann, wenn die Erde unter ihm zu wackeln beginnt, wie das unlängst gerade im Vogtland und auch in Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz der Fall war.


    http://www.welt.de/wissenschaft/article12564774/Wo-die-Erde-in-Deutschland-am-staerksten-bebt.html

    http://www.localxxl.com/de/lokal_nachrichten/rheinland-pfalz/erdbeben-in-rheinland-pfalz-erde-wackelt-westerwald-bis-rheinhessen-1297688982-ftr/

    http://www.h-age.net/aktuelles/462-erdbeben-in-deutschland-wie-gross-ist-die-gefahr.html

    http://www.planet-wissspan style=&quot;font-size:14px;&quot;en.de/natur_technik/naturgewalten/erdbeben/wissensfrage.jsp

    Es gibt keine absolut vor Erdbeben sichere Zone auf diesem Planeten, auch nicht in Süddeutschland (siehe oben anhand der Karten). Und aus energetischen Gründen geht nach unserer Überzeugung und der unserer zahlreichen Bauherrn kaum noch ein Weg an der Holzständerbauweise vorbei - vorausgesetzt, es wird qualitativ  und handwerklich hochwertig gebaut.

      Wer 2018 sein neues Zuhause bauen und 2018 einziehen will, muss jetzt handeln. 

      Baupreise, Zinsniveau
      und der zeitlich notwendige Vorlauf für die Bausaison 2018 sind dafür ausschlaggebend. 

      Bauvertrag noch 2017 und der Einzug ist in 
                      8 Monaten realistisch