"Aus Freude am Planen Bauen Wohnen & Leben"

Sie möchten ein Haus bauen?

Als Fertighaus oder als Massivhaus ?



Wir bauen Ihr Traumhaus aber auch Ihr Wunschhaus als Architektenhaus zum Festpreis und unabhängig davon mit welchem Baustoff Sie Ihr Haus gebaut haben möchten.

Fertigbau in Holztafel- und Blähtonbauweise oder Ziegelbau

Und wir sagen Ihnen auch vorher, welcher Bauträger  Ihr Traumhaus für Sie bauen wird, denn wir beraten seriös, offen, ehrlich, transparent. Das haben Sie als Interessent verdient.

Unsere Vertriebskollegen sind langjährige Berater - also Profis - die in Ihrer Region ansässig sind und sich deshalb auch vor Ort um Sie und Ihr Bauvorhaben kümmern können - direkt und engagiert und nicht hunderte von Kilometern entfernt. Das hilft Ihnen im Zweifel nämlich nix, oder?


Wir bauen für Sie in Deutschland



ZUVERLÄSSIG - SOLIDE - PREISGÜNSTIG

UND WIR BEARBEITEN BAYERN ALS TEAM
FÜR SIE MIT STANDORTEN IN IHRER NÄHE



BEREICH NORDBAYERN
Ihr direkter Ansprechpartner vor Ort
Holger Böhrk in Kemnath Hopfau 14 b
Mobil: 0179-4632840
Büro: 09682-8579017
bayern-nord@baeren-haus.de
Homepage BÄRENHAUS siehe auch unter
https://www.baeren-haus.de/standorte/vertriebsbueros/vertriebsbuero-bayern-nord.html

BEREICH SÜDBAYERN
Ihr direkter Ansprechparnter vor Ort und Referenz-/Musterhaus
Heimo Kandler Wartenberg bei Erding Thenn 40
Mobil: 0177-2584218
Büro: 08762-727492
heimo.kandler@t-online.de
Homepage BÄRENHAUS siehe auch unter
https://www.baeren-haus.de/standorte/musterhaeuser/musterhaus-bayern-sued.html

Wir arbeiten FÜR SIE als Team
Heimo Kandler Vertrieb und Kundenbetreuung
Hans-Johann Färber Vertrieb und Kundenbetreuung
Reinhard Schulte Vertrieb und Kundenbetreuung

Architekt Dipl. Ing. Uwe Liebers Planung, Energieberatung und Berechnung, Bauleitung

Das Team von Heimo Haus besteht aus hoch motivierten Mitarbeitern mit langjähriger Erfahrung im Fertighausbau. Für jeden einzelnen Mitarbeiter sind die Anforderungen der Bauherren Anspruch und Zielsetzung zugleich!

Heimo-Haus ist Spezialist für Fertighäuser in Holztafelbauweise und errichtet Ihr Traumhaus in frei wählbaren Ausbaustufen. Sie erhalten das Heimo Haus  Fertighaus als Ausbauhaus oder in einer frei wählbaren Ausbaustufe zum garantierten Festpreis bundesweit sowie im angrenzenden Ausland.  


Durch den Einsatz modernster computergesteuerter Produktionsanlagen ist 
Heimo Hau in der Lage, eine nahezu unbegrenzte Häuservielfalt in freier Planung, angefangen vom Bungalow über das Einfamilienhaus,  Bauhaus, Generationenhaus, Mehrfamilienhaus bis hin zu gewerblich genutzten Objekten zu realisieren.  


Heimo Haus realisiert mit einem bundesweit tätigen Architektennetzwerk Ihr individuelles Traumhaus. Dabei setzt Heimo Haus  auf eine hohe Verarbeitungsqualität, gepaart mit einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis. 


Heimo Haus Fertighäuser in Holztafelbauweise erfüllen
serienmäßig den KfW Effizienzhaus 55 Standard.

Fertighausbau in höchster Qualität und nur "Made in Germany"


Wir kooperieren in ganz Deutschland mit 
qualifizierten Kollegen in den Regionen.
Sprechen Sie uns gerne zum Thema Hausbau an. Wir informieren Sie und vermitteln Ihnen einen kompetenten Ansprechpartner, der sich örtlich in Ihrer Nähe um Sie kümmert.

EFFIZIEZNHAUS 55
          Bei uns natürlich im STANDARD 
Verschärfte Energiestandards und gesetzliche Neuregelungen  beim Hausbau. Welche Änderungen Sie ab 2016 beim Bau und der Finanzierung beachten sollten

Höherer energetischer Mindeststandard
Seit 1.1. 2016 sind verschärfte Regelungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) für den Neubau in Kraft. Sie sind Teil der seit Mai 2014 geltenden EnEV, werden aber erst 2016 in einem zweiten Schritt umgesetzt. Durch die Verschärfung des EnEV-Standards gelten viele Häuser ab 1.1.2016 nicht mehr als energieeffizient. Der Standard ist heute das bisherige Effizienzhaus 70 geworden. 

Ø  Der maximal zulässige Primärenergiebedarf (Heizenergie plus Energieaufwand für Gewinnung und Transport der Energieträger) der Immobilie liegt nun um 25 Prozent unter der bisher geltenden Grenze.

Ø  Die Wärmeverluste der Gebäudehülle müssen um 20 Prozent geringer ausfallen als bisher.

 Im Klartext bedeutet das:

Ø  Neue Häuser müssen noch besser gedämmt und noch effizienter beheizt werden als bisher.

Ø  Das ist in der Regel auch mit höheren Kosten verbunden.

Ø  Die Neuregelung betrifft alle Häuser, für die ab dem 1. Januar 2016 ein Bauantrag gestellt wird.

Ø  er noch bis Ende 2015 Bauantrag oder -anzeige eingereicht hat und erst im Jahr 2016 anfängt zu bauen, kann auch im neuen Jahr noch nach den alten EnEV-Regeln bauen.

Ø  Bauherrn sollten bei Angeboten für ein neues Haus deshalb genau prüfen, welchen Energiestandard sie für welchen Preis bekommen. Bei HEIMO HAUS ist das in jedem Fall EH 55.


Attraktive Förderungen nutzen und damit auch dauerhaft Strom- und Heizkosten sparen

Jetzt bauen und attraktive Förderungen mit dem KfW – Förderkredit nutzen. Die Förderung aus dem Förderkredit Energieeffizien Bauen besteht aus besonders günstigen Konditionenund einemTilgungszuschuß der KfW-Bank.

Ihre Vorteile in der Zusammenfassung(siehe www.kfw.de)

Ø  Ab 0,75% effektiver Jahreszins

Ø  Bis € 100.000,-- KfW Darlehen je Wohneinheit (!)

Ø  Tilgungszuschuß € 5.000,-- (EH 55), € 10.000,-- (EH 40) € 15.000,-- (EH 40 Plus)


KfW 55 EH - Bei HEIMO HAUS im Standard
Vorteile: € 100.000,-- KfW Darlehen je Wohneinheit  - € 5.000,-- Tilgungszuschuß

Mit dem Effizienzhauspaket von HEIMO HAUS erfüllt Ihr Haus in der Regel die KfW Förderkriterien für das EH 55 bzgl. Gebäudehülle und Gebäudetechnik. Der Unterbau (Bodenplatte oder Keller) muss entsprechend Wärmeschutzberechnung ausgeführt und entsprechend den Vorgaben gedämmt werden.

Leistungspaket: (enthalten)

Ø  3-fach verglaste Fenster mit Ug Wert 0,5 W (m²K)

Ø  Extradämmung in Decke und Dachschrägen

Ø  Luftdichtigkeitsprüfung und Dokumentation mit dem Blower-Door-Test

Ø  Dezentrale kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmedrückgewinnung für die Grundlüftung Ihres Hauses

 

KfW 40 EH - Bei HEIMO HAUS als Zusatzpaket für € 10.000,-- Aufpreis
Vorteile: € 100.000,-- KfW Darlehen je Wohneinheit  - € 10.000,-- Tilgungszuschuß

Mit dem Effizienzhauspaket 40 von HEIMO HAUS erfüllt Ihr Haus in der Regel die KfW Förderkriterien für das EH 40 bzgl. Gebäudehülle und Gebäudetechnik. Der Unterbau (Bodenplatte oder Keller) muss entsprechend Wärmeschutzberechnung ausgeführt und entsprechend den Vorgaben gedämmt werden.

Leistungspaket:

Ø  Effizienhaus Plus Wand U 0,11 W (m²K) mit zusätzlicher Installationsebene innen

Ø  3-fach verglaste Fenster mit Ug Wert 0,5 W (m²K)

Ø  Extradämmung in Decke und Dachschrägen

Ø  Luftdichtigkeitsprüfung und Dokumentation mit dem Blower-Door-Test

Ø  Dezentrale kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmedrückgewinnung für die Grundlüftung Ihres Hauses

Ø  Photovoltaikanlage mit 1,6 kWp zur Eigenstromproduktion aus Licht auf dem Hausdach

KfW 40 PlusEH - Bei HEIMO HAUS alsZusatzpaket für € 17.500,-- Aufpreis
Vorteile: € 100.000,-- KfW Darlehen je Wohneinheit - € 15.000,-- Tilgungszuschuß

Mit dem Effizienzhauspaket 40 Plus von HEIMO HAUS erfüllt Ihr Haus in der Regel die KfW Förderkriterien für das EH 40 bzgl. Gebäudehülle und Gebäudetechnik. Der Unterbau (Bodenplatte oder Keller) muss entsprechend Wärmeschutzberechnung ausgeführt und entsprechend den Vorgaben gedämmt werden.

Leistungspaket 1:

Ø  Effizienhaus Plus Wand U 0,11 W (m²K) mit zusätzlicher Installationsebene innen

Ø  3-fach verglaste Fenster mit Ug Wert 0,5 W (m²K)

Ø  Extradämmung in Decke und Dachschrägen

Ø  Luftdichtigkeitsprüfung und Dokumentation mit dem Blower-Door-Test

Ø  Dezentrale kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmedrückgewinnung für die Grundlüftung Ihres Hauses

Ø  Photovoltaikanlage mit 1,6 kWp zur Eigenstromproduktion aus Licht auf dem Hausdach

Ø  Stromspeicher mit 4,4 kWh Speicherkapazität inkl. Monitoring

 

Leistungspaket 2: 

Ø  Leistungsumfang aus Paket 1 und  EXTRA Erweiterung der Photovoltaikanlage auf 3,1 kWp

Ø  Aufpreis zum Leistungspaket 1    € 2.500,--

 

Die Effizienzhauspakete gelten nur in Verbindung mit einem neu geschlossenen Kaufvertrag mit der Firma Bärenhaus GmbH als Bauträger über HEIMO HAUS unter Beachtung der Aktionsvoraussetzungen und ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Sie ist im Moment gültig bis 31.5.2016 (Bauvertragsdatum). 

Aktionsvoraussetzungen: Im beauftragten Leistungsumfang lt. Bauverträg Bärenhaus GmbH müssen neben dem Basishaus auch die Gewerke „Heizung-Sanitär-Elektro-Estrich“ enthalten sein. Die Aktionspakete gelten für alle Einfamilien-Holz-Fertighäuser (ohne 2. Wohneinheit/Einliegerwohnung) auf Unterbau Bodenplatte (Fundamentplatte) bis zu einer Größe von 240 m² Wohnfläche nach DIN 277 für das Vertriebsgebiet Deutschland. Der Unterbau muss zwingend entsprechend der Wärmeschutzberechnung angepasst ausgeführt sein. Lösungen für größere Häuser und andere Paketzusammenstellungen auf Anfrage und Preisanpassungen durch HEIMO HAUS.

Gerne berate ich auch Sie kostenfrei, seriös, umfassend und unverbindlich zu Ihrem geplanten Hausbau, wenn Sie sich bei mir melden und einen entsprechenden Beratungstermin mit mir unter 0177-2584218 oder heimo.kandler@t-online.de vereinbaren. Außerdem lade ich Sie dazu herzlich zu mir in mein Haus in  85456 Wartenberg  (Erding) Thenn 40 zur Besichtigung und das Gespräch ein. Ich habe 2010 selbst für meine Familie unser Haus gebaut und zwischenzeitlich auch vielen anderen Bauherrn zu Ihrem Wunschhaus verhelfen dürfen, die mir ihr Vertrauen durch den Abschluss eines Bauvertrages mit Bärenhaus nach einer umfassenden Beratung ausgesprochen haben. Wir sind auch Vertrags- und Vertriebspartner von Bärenhaus und lassen unsere hochwertigen Fertighäuser im Werk Freiwalde im Spreewald fertigen. www.heimohaus.de  www.baeren-haus.de        


Gerne bearbeiten wir Ihre Anfrage bei uns und schalten einen Kollegen ein, der Fertighäuser in Ihrer Bauregion vertritt und Sie fachgerecht zeitnah und vor Ort beraten kann - ohne lange Wege.


Unsere Häuser des Monats 

Mai 2016

HH 141 - Einfamilienhaus

SCHLÜSSELFERTIG auf BODENPLATTE
€ 236.932,--

Hochwertige Fertighaus "Made in Germany" für Sie zum Festpreis. Grundrissgestaltung innen natürlich auch änderbar und individuell nach Ihren Wünschen gestaltbar. Auf Wunsch und Mehrpreis auch Keller statt Bodenplatte.  Wärmedurchgangswert u 0,13; Effizienzhaus 55; KfW 55 förderfähig.  

Außenabmessungen  9,90  x 8,85 m 
• Grundfläche                          87,61 m² 
• EG Wohnfläche                     72,77 m² 
• DG Wohnfläche                     68,41 m² 
• Gesamt                                 141,18 m² 
• Kniestock                                 1,00 m 
• Dachneigung                            37 ° 
• Dachüberstand                         50 cm 
• Raumhöhe ab OK Fußboden  2,50 m 
• Kunststoffenster 3-fach Verglasung ug 0,7 
• Rollläden mit Zuggurt vor allen möglichen Fenstern
• Wärmepumpe Luft und Fußbodenheizung Standard 
• Laminatböden in den Wohnräumen  
• Fließen im Flur, Bad, WC, Küche, Haustechnik 
• Bad und WC 1,40 m hoch gefliest 
Badausstattung kpl. DU, BW, WB, WC, Gäste WB, WC 
• Buchenholztreppe mit Geländer und Handlauf 
• Innentüren mit Rahmen und Drückergarnitur 
Spachtelarbeiten innen Q² (Fugenspachtel) 
• Malerarbeiten Eigenleistung 

April 2016

Esprit 149

Der markante dritte Giebel mit seinen bodentiefen Fenstern gibt diesem klassischen Konzept seinen besonderen Charakter. Vom großzügigen Eingangsbereich mit einer integrierten Garderobe gelangen Sie in den lichterfüllten Wohn- und Essbereich mit offener Küche. Von dieser erreichen Sie auch direkt die Terrasse und den Garten. Warum nicht einmal auch unter freiem Himmel die Mahlzeiten genießen? Das auch im Erdgeschoß zusätzlich integrierte Zimmer hat ebenfalls einen direkten Zugang zum Außenbereich. Von der zentral gelegenen Diele im Dachgeschoß sind alle Räume sowie das große Familienbad direkt und auf kurzem Weg erreichbar. Dieses klassische Haus mit markantem und über  beide Geschoße reichenden Erker ist durch seinen dritten Giebel ein Blickfang und verleiht diesem Wohnkonzept seine besondere Note. Es bietet außerdem mit 149 m² Wohnnutzfläche viel Platz für eine Familie mit Kindern sowie die Nutzung von Räumen als Gästezimmer oder Büro.

Daten des Hauses
Satteldach 38°; Effizienzhaus 70, 55, 40; förderfähig; Kniestock 130 cm;
bebaute Fläche 91,70 m²; Baufenster 10,62 m x 9,37 m; Wohnräume 5;
Grundfläche EG 76,68 m²; Grundfläche DG 75,47 m²; Wnfl. 152,15 m²;
Holztafelbauweise; Wandstärke 31 cm; Wanddämmwert u 0,13;

Änderungen und Eigenleistungen möglich;

PREIS
Haus
 schlüsselfertig* ab Oberkante Unterbau

€ 209.000,--

Bodenplatte
komplett als Unterbau zzgl. € 19.995,--
Keller Aufpreis zur Bodenplatte zzgl. € 24.755,-- **

*  lt. Bau- und Leistungsbeschreibung . Bodenbeläge in den Wohnräumen und Malerarbeiten     Eigenleistung oder auf Wunsch auch gegen Mehrpreis als Bauträger-Leistung ** Rohbaukeller Betonvollwand zzgl. Erdbau, Dämmung, Ausbau etc.


Wohnhaus Kandler - Heimo Haus Büro/Beratung/Besichtigung/Verkauf 
85456 Wartenberg Thenn 40 (Lkr. Erding/Bayern)
Fertighaus in Holztafelbauweise als EH 70 mit Keller und PV-Anlage, Wärmepumpe, Fußbodenheizung, hoher Energieffizienz und Qualität. 2010 in nur 5 Monaten geliefert, aufgebaut, ausgebaut und bezogen.


       Neue Bauvorhaben

HEIMO HAUS errichtet in Berglern bei Erding wieder ein neues und hochwertiges Fertighaus in Holztafelbauweise "Made in Germany". Wenn
Sie sich 
selbst ein Bild über die produzierte  Qualität und den 
Aufbau  eines kompletten Hauses auf bestehender Bodenplatte als Unterbau in wenigen Tagen machen möchten - gerneIch bitte Sie, sich bei Interesse mit mir in Verbindung zu setzen, damit ich das für entsprechend koordinieren und Sie dort auch persönlich begrüßen kann.

Katalogbild
HEIMO HAUS errichtet auch in Wartenberg bei Erding wieder ein neues und hochwertiges Fertighaus in Holztafelbauweise "Made in Germany". Wenn 
Sie sich 
selbst ein Bild über diproduzierte  Qualität und den 
Aufbau  eines kompletten Hauses auf bestehender Bodenplatte als Unterbau in wenigen Tagen machen möchten - gerneIch bitte Sie, sich bei Interesse mit mir in Verbindung zu setzen, damit ich das für entsprechend koordinieren und Sie dort auch persönlich begrüßen kann.

Neues Bauvorhaben auch in 85456 Wartenberg

Der Kellerbau im Hang hat begonnen (28.4.16) und wird in der 18. KW abgeschlossen sein

Auf diesem absolut schönsten, noch verfügbaren Hanggrundstück in Wartenberg haben sich unsere Bauherrn in dieser Woche den  Kelleraushub  von  einem örtlichen Erdbauer machen lassen. Um den Aushub zu schützen, wurden die Erdwände abgeplant. In der kommenden Woche kommt der von uns vermittelte Keller mit zweitem Kellerabteil unter der Garage
Danach kann "es" kommen - das ESPRIT 126 - ein wunderschönes Einfamilienhaus. Durch den Wohnkeller mit 2,50 m lichter Höhe entstehen so quasi "zwei Eerdgeschoße", denn auch im Unterbau sind 2 große Wohnräume mit Austritt zum Garten geplant worden. Einzug aller Voraussicht nach Ende August/Anfang September 2016. Der herrliche und unverbaubare Fernblick über das Isartal in Richtung Norden und Nordwesten wird die "Genußseite" dieses Hauses werden, denn der Sonneneinstrahlung steht im Sommerhalbjahr kein erkennbares Hindernis im Weg.Ich freue mich (fast) genau so über dieses bisher absolut gelungene Bauvorhaben wie die Bauherrn.

Schalung & Eisengeflecht. Der Bauherr macht fleißig mit und spart damit Geld

Am 29.4.16 kommt der Beton für die Fundamentplatten Keller und Garagenkeller und dann wird das genau so aussehen ..... wie 2010 bei meinem Haus

Wenn auch Sie mit Profis und nicht mit "Pfuschern" bauen wollen

heimo.kandler@t-online.de

Wieder eine neues HEIMO HAUS nach nur  
2 Monaten technikfertig an die Bauherrn übergeben

BAUVORHABEN IN ROTTENBURG/LAABER
27.04.2016 - RealitätEsprit 137 Gartenbereich (oben) Eingangsbereich (unten) Katalogbilder


Esprit 137 Grundrisse EG (oben) DG (unten)

31.03.2016 Überflug Baustelle Heimo Kandler

Und wieder ein neues HEIMO HAUS nach nur 4 Monaten EINZUGSFERTIG an die Bauherrn übergeben
Bauvorhaben in Kirchseeon



(c) Luftbilder Kandler 20.04.2016


(c) Bilder Kandler

solide - hochwertig - professionell - nachhaltig - schnell - kostengünstig - ökologisch - aus deutscher Produktion

Und demnächst "greifen wir wieder an"

..... und dann noch in 85456 Pesenlern

....... und weiter geht es in 85459 Berglern

............. und nicht lang danach wieder in 85456 Wartenberg

....... und damit ist längst noch nicht Schluss 

...... 2016 und 2017

Demnächst auch Baustellen von Heimo Haus im 

Landkreis Erding

Landkreis Eichstätt

Landkreis Landshut

und mit etwas Glück auch in den südlichen Regionen in Bayern. Aber da suchen wir noch dringend für unsere vorgemerkten Bauherrn mit Bauvertrag 

"nachwachsende und sich selbst vermehrende Baugrundstücke"

Und wir suchen gerne auch für Sie mit, wenn Sie sich bei uns melden.

Ihr Ansprechparnter für   +    +    Heimo Kandler

0177-2584218 heimo.kandler@t-online.de

Haben Sie eigentlich schon einmal darüber nachgedacht, dass Sie nicht die Einzigen sind, die bezahlbaren Grund und Boden suchen?

Und das es diesen (fast) überall gibt, beweisen uns Angebote von GROSSEN und TEUREN Grundstücken.

Aber oft sind derartige "Großgrundstücke" auch teilbar.

Und wir verknüpfen Sie deshalb auch gerne mit anderen "Suchenden" in dieser Region, damit Sie gemeinsam den "großen Brocken schultern" und damit nach Teilung für alle Beteiligten bezahlbar ist. Einige unserer Interessenten haben davon auch schon Gebrauch gemacht und sich gemeinsam auf die Suche nach einem Baugrundstück begeben.

Mit sichtbarem Erfolg.

Und dann kalkulieren wir Ihnen Ihr persönliches Haus auf

diesem Teilgrundstück und bauen das dann auch
.


Das könnte doch ein Lichtblick sein, oder?

Mehr Bilder und Informationen unter der Rubrik Holz-Fertighaus

Esprit 117 Gartenseite (oben) Eingangsseite (unten)
Esprit 117 Erdgeschoß (oben) Dachgeschoß (unten)

Mit uns können Sie sicher und zuverlässig Ihr Haus bauen

Das Haus aus Deutschland
Das Team unsere Bauträgers besteht aus hoch motivierten Mitarbeitern mit langjähriger
Erfahrung im Fertighaus Bau. Für jeden einzelnen Mitarbeiter sind die Anforderungen der
Bauherren Anspruch und Zielsetzung zugleich! 

Heimo Haus ist Spezialist für Fertighäuser in Tafelbauweise und errichtet Ihr Wunschhaus in frei wählbaren Ausbaustufen. Sie erhalten Ihr Heimo Haus Fertighaus als Ausbauhaus oder in einer frei wählbaren Ausbaustufe zum garantierten Festpreis bundesweit sowie im angrenzenden Ausland, z.B. in Österreich. Durch den Einsatz modernster computer-gesteuerter Produktionsanlagen ist die Fertigung in der Lage, eine nahezu unbegrenzte Häuservielfalt in freier Planung, angefangen vom Bauhaus, klassisches Einfamilienhaus, modernes Einfamilienhaus, Bungalow, Mehrfamilienhaus, Mehrgenerationenhaus, Landhaus, Cityhaus, Doppelhaus, Reihenhaus oder Wohn- und Geschäftshaus zu realisieren. 

Heimo Haus erarbeitet mit einem bundesweit tätigen Architektennetzwerk Ihr individuelles Wunschhaus. Dabei setzt BÄRENHAUS auf eine hohe Verarbeitungsqualität, gepaart mit einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis. Bärenhäuser erfüllen durch den Außenwandaufbau (Passivhaustauglich) serienmäßig den KfW Effizienzhaus Standard und ist damit förderfähig (KfW).

 Warum ein Fertighaus 

Fertighäuser von Heimo Haus passen sich den Lebensgewohnheiten ihrer Bewohner optimal an. Egal ob als Kataloghaus oder in freier Planung errichtet - jedes Fertighaus ist ein Architektenhaus und damit ein Unikat, denn es wird individuell für Sie als Bauherr geplant.

Warum ein Heimo Haus als Fertighaus aus Deutschland

Die wohl wichtigste Entscheidung in Ihrem Leben - der Bau eines eigenen Hauses - erfordert eine gründliche Vorbereitung, zahlreiche Informationen und nicht zuletzt ein großes Vertrauen in die gewählten Partner. Alles muss stimmen! Sie, der sich sonst mit ganz anderen Dingen beschäftigt, sind vielleicht schon bald der Auftraggeber für Ihr eigenes Haus. Wir möchten, dass Sie sich vom ersten Kontakt an bei uns wohl fühlen, und wir wissen, wie schwer es ist, unter der Vielzahl der Anbieter die richtige Entscheidung zu treffen. 

Deshalb müssen Sie vergleichen. Dazu benötigen Sie Informationen. Wir geben Sie Ihnen! Seriös, kompetent,ehrlich, umfassend, verbindlich. Ohne Wenn und Aber! 

Wir erfüllen Ihre Wünsche - Sie haben die Wahl
FineArts 239 (Bauhausstil) Gartenseite (oben) Eingangsseite (unten)

Bauhaus, klassisches Einfamilienhaus, modernes Einfamilienhaus, Bungalow, Mehr-familienhaus, Mehrgenerationenhaus, Landhaus, Cityhaus, Doppelhaus, Reihenhaus, Wohn- und Geschäftshaus, Gewerbebau. Ihr Haus bauen wir als Effizienzhaus 70, 55 oder 40 mit unserem hervorragenden Wandaufbau. Jedes Fertighaus von Bärenhaus ist auch deshalb ein Unikat, weil wir Ihr Wunschhaus millimetergenau nach Ihren ganz persönlichen Vorstellungen und Wünschen sowie den Anforderungen Ihres Grundstückes bauen.

Ein Haus von der Stange gibt es bei Heimo Haus nicht

Aus gutem Grund. Denn Ihr Traumhaus ist ein Architektenhaus! All Ihre Wünsche und Ideen setzen Sie gemeinsam mit unseren bundesweit vertretenen Vertragsarchitekten um.

Qualität, wie Heimo Haus sie versteht, ist mehr als das Einhalten von Abständen bei der Montage, ist mehr als die Erfüllung gesetzlicher Richtlinien und Normen. Qualität bedeutet für Heimo Haus, immer ein bisschen besser zu sein. Immer ein bisschen mehr nach zu denken und immer im Sinne unserer Bauherren zu handeln! 

Heimo Haus setzt auf die baubiologisch einwandfreien Wandaufbau ohne chemische Verbindungen

und nicht auf die oft verwendeten OSB Platten (Presspanplatten mit zusätzlichen Rigips-platten als Verkleidung innen. Heimo Haus ist davon überzeugt, dass das einen Qualitätsvorteil im Fertighausbau darstellt. Fermacell oder auch Gipsfaser-Platten genannt, werden im Innen- bzw. Trockenbau verwendet. Es handelt sich um mit Fasern armierte Gipsplatten ohne Kartonbeschichtung. Sie können ohne weitere Imprägnierung im Nassbereich Anwendung finden. Sie weisen gutes Brandschutzverhalten auf, Baustoffklasse A2 nicht brennbar nach DIN 4102. Durch die Armierung mit Glas- oder Zellulosefasern sind sie stabiler als 12,5-mm-Gipskartonplatten.

FERMACELL-Platten sind besonders umweltbewusst, lastenstabil, unempfindlich gegen Stöße wirtschaftlicher Brandschutz, wirksamer Schallschutz, überall erfolgreich im Einsatz, bewährt im Fertighausbau. 

Effizienzhaus

Das KfW Effizienzhaus hat seinen Namen von einer Förderkategorie der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau). Diese fördert nach geltender EnEV den Bau bzw. Kauf von energie-sparenden Immobilien mit zinsgünstigen Darlehen. Das KfW Effizienzhaus 75 (Niedrigenergiehaus) ist per Definition in der Verordnung EnEV nun das Standardhaus. Auch ist eine Förderung meist von diesen Kriterien abhängig. Entscheidend für die Definition KfW Effizienzhaus 75 ist das Einhalten der in der EnEV bestimmten Mindestanforderungen. Dieses Referenzhaus bildet auch die Vergleichsgrundlage für die weiteren Effizienzhaus-Typen. 

KfW 70 Haus

KfW Effizienzhaus 70 bezeichnet Häuser mit einer energetischen Mindesteffizienz.  Diese richtet sich nach der EnEV, in welcher die Kriterien für den modernen, effizienten Baustandard (KfW Effizienzhaus 75) festgelegt sind. Das KfW Effizienzhaus 70

Ist davon um 5% besser als der 2016 neu festgelegte Standard (KfW 75). Diese Kategorisierung hat auch Auswirkungen auf die Förderung durch die KfW. Daraus ergibt sich der Name KfW Effizienzhaus 70.  Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) fördert mit zinsgünstigen Darlehen den Erwerb oder Bau von energiesparenden Häusern. Das Förderprogramm der KfW heißt aktuell Energieeffizient Bauen (153) mit 100.000 €  Darlehen pro Wohneinheit, Zinsen 10 Jahre fest, 100% Auszahlung. Bedenken Sie bei der Frage Effizienzhaus nicht nur die unmittelbaren Förderungen. Für Wert, Werterhalt und Verkaufsfähigkeit spielen solche Normen eine wichtige Rolle.

KfW 55 Haus

Das KfW Effizienzhaus 55 hat seinen Namen von einer Förderkategorie der KfW  Diese fördert nach EnEV den Bau bzw. Kauf von energiesparenden Immobilien mit zinsgünstigen Darlehen. Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) fördert mit zinsgünstigen Darlehen den Erwerb oder Bau von energiesparenden Häusern. Ein Haustyp heißt dabei KfW Effizienzhaus 55. Das Förderprogramm der KfW heißt aktuell Energieeffizient Bauen (153) mit bis zu 100.000 € Darlehen pro Wohneinheit, Zinsen 10 Jahre fest, 100% Auszahlung

Passivhaus

Ein Passivhaus spart etwa 70-80% an Heizenergie gegenüber einem herkömmlichen  Niedrigenergiehaus und etwa 90% gegenüber einem konventionellen Neubau ein. Die KfW sowie Kommunen bieten zudem Förderprogramme. Derzeit schätzt man die Zahl der Passivhäuser in Deutschland auf ca. 15.000 – Tendenz steigend. Passivhaus heißen die Häuser übrigens deswegen, weil die meiste Energie passiv genutzt wird. So nutzt man vorhandene Sonnenenergie oder die Abwärme der Personen wie weitere sowieso vorhandene Energiequellen aus. Das Passivhaus kommt meist praktisch fast ohne Heizenergie aus, denn das Passivhaus muss nur in langen Winterphasen auf Zusatz-heizleistung zurückgreifen. Ansonsten reicht die Sonneneinstrahlung sowie die Abwärme der Bewohner. Daher sind große Fensterflächen (meist dreifach verglast) üblich, die im Sommer mit Jalousien etc. vor Überhitzung geschützt werden. Der Heizwärmebedarf beim Passivhaus liegt pro Jahr unter 15 kWh/m2. Das per EnEV standardisierte Niedrigenergiehaus etwa 4 x so viel.

 Der Wandaufbau bei Heimo Haus Fertighäusern

·         Standard Wand 31 cm (Passivhaustauglich)         U-Wert 0,13

·         StandardPlus Wand 37 cm (Passivhaustauglich) U-Wert 0,11

·         Klimatec Wand 36,5 cm (Passivhaustauglich)      U-Wert 0,14

Standardwand 31 cm u 0,13

StandardPlus Wand 37 cm u 0,11

 
Klimatec Wand 

Heiz- und Klimatechnik

Ihr BÄRENHAUS Fertighaus produziert mit intelligenter Technik an 365 Tagen im Jahr Wohlfühlklima. Hierzu stehen Ihnen die unterschiedlichsten technischen Möglichkeiten zur Verfügung: Angefangen von der Gasbrennwert Heizung über Wärmepumpen (Standard), Photovoltaik- oder Solaranlagen, diverse Be- und Entlüftungsanlagen mit Wärmerück-gewinnung, ja sogar die neuste Technologie, die Eisspeicher. BÄRENHAUS setzt im Standard auf die wirtschaftliche Luft-Wasser Wärmepumpentechnologie und erreicht damit den KfW- Effizienzhaus 70 im Standard. Aufgrund der hoch gedämmten Haushülle erreichen Sie mit nur wenig Mehraufwand den KfW- Effizienzhaus 55 Standard. Ihre BÄRENHAUS Fachagentur Hausbau / Exclusivhaus Bayern  / Regionaldirektion und Vertriebspartner für BÄRENHAUS (Heimo Kandler) - informiert Sie ausführlich. 

Wärmepumpen - Geniale Technik – Einfach erklärt

Eine Wärmepumpen-Heizungsanlage besteht aus drei Teilen:

·         Wärmequellanlage, die der Umgebung der benötigte Energie entzieht;

·         eigentlichen Wärmepumpe, die die gewonnene Umweltwärme nutzbar macht;

·         Wärmeverteil- und Speichersystem, das die Wärmeenergie im Haus verteilt oder zwischenspeichert. 

Der technische Prozess läuft dabei in drei Schritten ab

1.    Schritt 1: Gewinnung

In der Wärmequellanlage zirkuliert eine Flüssigkeit, häufig eine Sole, d.h. Wasser, das mit Frostschutzmittel versetzt ist. Die Flüssigkeit nimmt die Umweltwärme, z.B. aus dem Erdreich oder dem Grundwasser, auf und transportiert diese zur Wärmepumpe. Eine Ausnahme bilden Luft-Wärmepumpen. Diese saugen über einen Ventilator die Außenluft an, die der Wärmepumpe die Umgebungswärme zuführt. 

2.    Schritt 2: Nutzbarmachung

In der Wärmepumpe befindet sich ein weiterer Kreislauf, in dem ein so genanntes Kältemittel zirkuliert. In einem Wärmetauscher, dem Verdampfer, wird die Umweltenergie von dem ersten Kreislauf auf das Kältemittel übertragen, das dadurch verdampft. Bei Luftwärme-pumpen erhitzt die Außenluft das Kältemittel. Der Kältemitteldampf wird nun zu einem Verdichter/Kompressor weitergeleitet. Dadurch hebt sich das Temperaturniveau des gasförmigen Kältemittels, es wird also heißer. In einem weiteren Wärmetauscher, dem so genannten Verflüssiger, wird das unter hohem Druck stehende, heiße Kältemittelgas nun kondensiert, wobei es seine Wärme wieder abgibt. Anschließend wird das verflüssigte Kältemittel zu einer Drossel, in der der Druck des Kältemittels wieder verringert wird, geleitet. Das nun flüssige, entspannte Kältemittel wird schließlich zum Verdampfer zurückgeführt. 

3.   Schritt 3: Beheizung

In dem zu beheizenden Gebäude befindet sich nun das Wärmeverteil- und Speicher- system. Darin zirkuliert als Heizmedium in der Regel Wasser. Dieses Wasser nimmt die Wärme, die das Kältemittel im Verflüssiger abgibt, auf und leitet dieses entweder zu einem Verteilersystem, wie z.B. Flächenheizungen oder Heizkörpern, oder zu einem Heizungs-puffer- bzw. Warmwasser-speicher. 

Interessante Alternative zu Flächenkollektoren und zur Tiefenbohrung, die sehr teuer bzw. Platzintensiv sind

Erdwärmekörbe

Eine interessante Alternative stellen sogenannte Erdwärmekörbe dar, da hier weder großeGrundstücksflächen noch eine Tiefenbohrung benötigt werden.

Pelletheizung

·         Holzpellets werden mit einem Tankwagen geliefert. Ein durchschnittliches EFH verbraucht ca. 4,5 to Pellets im Jahr. Hierfür werden ca. 4,5 m² Lagerraum benötigt.

·         Eine Förderschnecke oder ein Saugsystem befördert diese automatisch in den Heizkessel.

·         Nach der Verbrennung verbleibt nur wenig Asche, die mit dem Hausmüll entsorgt werden kann.

·         Wird der Pelletskessel mit einem Pufferspeicher gekoppelt, können die Emmissionen weiter gesenkt und der Wirkungsgrad erhöht werden.

·         Pellets sind bei gleichen Heizkomfort eine vollwertige Alternative zur Öl- oder Gasheizung.

·         Dabei sind sie CO²-neutral und sauber in der Verbrennung. Sie bestehen zu 100% aus unbehandelten Holz-Sägespänen. Diese werden getrocknet und mit einem natürlichen Bindemittel (Maisstärke) unter hohen Druck zum Pellet gepresst. Durch die ebenmäßige Form eignen sie sich zum vollautomatischen Heizbetrieb, sind leicht zu transportieren und lagern.

Solaranlage

Solarkollektoren sammeln Sonnenlicht und wandeln es in Absorbern in Wärme um. Die Absorberstreifen sind mit Rohren verbunden, die ein frostsicherer Wärmeträger, in der Regel ein Wasser/Glykol-Gemisch, durchströmt. Der Wärmeträger nimmt die Wärme auf und transportiert diese in einen Solarwärmespeicher. Da die Zeit der Sonneneinstrahlung und der Verbrauch von Wärme zeitlich oft auseinander liegen, ist ein Speicher für die Wärme wesentlicher Bestandteil eines Solarsystems. Der Speicher soll die Wärme solange vorhalten, bis der Verbraucher sie nachfragt. Typische Anlagen zur reinen Brauchwasser- erwärmung bestehen aus einem Zweikreissystem, in dem der Solarkreis vom Brauch-wasserkreis getrennt ist. Angetrieben durch eine Pumpe transportiert der Solarkreis die Wärme zum Wärmetauscher, der diese an den Brauchwasserspeicher abgibt. Die Regelung ist so angelegt, dass die Pumpe in Gang gesetzt wird, sobald die Temperatur im Kollektor einige Grade über der Temperatur im Speicherteil der Anlage liegt. Im Sommer reicht die gewonnene Sonnenwärme meist für den gesamten Warmwasserbedarf. In den Wintermonaten, wenn das Strahlungsangebot der Sonne geringer ist, muss das solar vorgewärmte Wasser zusätzlich mit einer konventionellen Öl-, Gas- oder Holzheizung bzw. Wärmepumpe erwärmt werden.  Soll die Solarwärme auch die Raumheizung unterstützen, verwendet man meist ein Zweispeichersystem. Neben einem Brauchwasserspeicher benötigt man hier einen zweiten, größeren Speicher als Wärmepuffer für die Heizung. Brauchwasser- und Pufferspeicher werden mit Solarwärme beladen, vorrangig jedoch der Brauchwasserspeicher.  Der Pufferspeicher soll die Wärme sonnenreicher Stunden für die Zeit gesteigerter Nachfrage bereithalten. Steht im Winter nicht genügend Sonnenstrahlung zur Verfügung, wird die konventionelle Heizung zugeschaltet, sobald die Temperatur im oberen Teil des Speichers zu gering ist.

Heimo-Haus Wohnhaus, Büro, Referenzhaus ....."Energiegewinnhaus" ohne Energiekosten

Photovoltaikanlage

Hauptbestandteil der meisten Solarzellen einer Photovoltaik-Anlage ist Silizium, das auf der Erde nahezu unbeschränkt vorhanden ist – beispielsweise im Sand. Fällt Licht auf eine Solarzelle, fließt elektrischer Gleichstrom. Die einzelnen Solarzellen werden in Solarmodulen zusammengefasst. Aus diesen Modulen wird die PV-Anlage gebaut, die dann aus dem Sonnenlicht Gleichstrom produziert. Der Gleichstrom wird vom Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt, und ins Stromnetz eingespeist: Das ist saubere Energie, die sich dank der PV-Anlagen Vergütung auch wirtschaftlich rechnet. Jeder Quadratmeter einer PV-Anlage erzeugt in Norddeutschland jährlich ca. 100 kWh Strom, der nicht mehr von Kraftwerken erzeugt werden muss. 

In Süddeutschland sind es deutlich mehr. So erzeugt beispielsweise meine PV-Anlage mit 10,83 kW Leistung rund 10.000 Watt Strom in meinem Haus in Bayern, Landkreis Erding (auf meinem Haus zu besichtigen). 

Die Leistung von PV-Anlagen wird in Kilowatt peak angegeben und bezieht sich auf die maximal erreichbare Leistung unter so genannten Standard–Testbedingungen. Übliche PV-Anlagen benötigen eine Fläche von ca. 8 m2 pro kWp. Zur Gestaltung bieten sich dabei verschiedene Bauarten an. Ob Solardachziegel, Dachintegration oder Aufdach-Montage. Das Spektrum ausgereifter Systeme ist groß. Wichtig ist aber: Kein Schatten! Denn sonst sinkt die Leistung der PV-Anlage und die Erträge werden gemindert.

Die Absicherung durch den Gesetzgeber für Solarstrom gibt es übrigens bundesweit, 20 Jahre lang, vertraglich gesichert und unabhängig von politischen Wechseln. 

Heute ist allerdings nur noch die Eigenstromversorgung und Speicherung von Bedeutung, weil die Vergütungen für eingespeisten Strom drastisch abgesenkt wurden. Eigenstrom macht unabhängig und spart so die Energiekosten meist komplett.

Hinweis: Sie kaufen eine PV-Anlage zum NETTOPREIS weil Sie damit steuerlich zum "Kleinkraftwerksunternehmer" werden und die MwSt damit ein Durchlaufposten für Sie ist.

Kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage
Funktionsweise

Ein Haus mit einer kontrollierten Be- und -entlüftung hat eine Frischluftzufuhr (Außengitter) über die Frischluft angesaugt wird. Diese wird von dem WRG (Wärmerückgewinnungsgerät) angesaugt und in diesem WRG erwärmt. Diese frische, warme Zuluft wird den einzelnen Wohnräumen über ein Kanalsystem zugeführt. Dieselbe Luftmenge muss natürlich als warme Abluft wieder entzogen werden. Die Abluft wird vornehmlich aus den Räumen abgesaugt, in denen Gerüche entstehen (Küche, WC's, Bäder, Sauna, etc.) Dieser warmen Abluft wird im WRG die Wärme entzogen und als kalte Fortluft in die Umwelt geblasen. Bei Bedarf kann zusätzlich im Frischluftkanal ein Pollenfilter eingebaut werden.

Der Wärmetauscher das Herzstück eines jeden WRG's
Dies erfolgt über einen sog. Kreuzwärmetauscher. Die von außen, meist kalte Frischluft wird beim Durchströmen des Wärmetauschers erwärmt, indem der warmen Abluft diese Wärme entzogen wird. Die so erwärmte Zuluft wird den Wohnräumen zugeführt. Die abgekühlte Abluft wird als Fortluft in die Umwelt abgegeben. Die Wärmeübertragung erfolgt durch Wärmeleitung über die vielen Trennwände im Wärmetauscher. Hierbei ist zu beachten, dass ein entsprechend geeigneter Aufstellraum zur Verfügung steht. Optimal ist ein Kellerraum oder ein gedämmter Spitzbodenbereich. Zu einer ehrlichen Beratung gehört aber der Hinweis - Lüftungsanlagen sind nicht kostenfrei zu betreiben. Sie brauchen erstens Strom, zweitens Wartung, drittens Reinigung und viertens Ersatz der Filter in regelmäßigen Abständen. Rechnen Sie dafür mit rund € 400,-- pro Jahr an Kosten. 

Eisspeicher Wärmepumpe

Funktionsweise

Die Eisspeicher Wärmepumpe ist eine neu entwickelte Technologie, die die Kristallisations- wärme von Wasser nutzt, um mit Hilfe einer Wärmepumpe und einer Solaranlage auf dem Dach kostengünstig und umweltverträglich Energie zum Heizen und Kühlen zu liefern. Die Eisspeicher Wärmepumpe ist eine Technologie für sicheres, wirtschaftliches und  umweltfreundliches Heizen und Kühlen von gewerblichen Gebäuden und Ein- und Mehrfamilienhäusern bis zu einer Heizlast von 20 kW. Die Eisspeicher Wärmepumpe wird bereits seit etwa fünf Jahren erfolgreich bei der Energieversorgung von Hotels, Industrie, Gewerbe, Bürogebäuden und Wohnimmobilien eingesetzt. Mit der Entwicklung  verschiedener Prototypen, der Inbetriebnahme einer eigenen Anlage sowie Feldversuchen und dem Betrieb von Anlagen in der Industrie wurden zahlreiche Erfahrungen gesammelt.  

Derzeit liegt der Schwerpunkt der Weiterentwicklung bei der Energieversorgung von  Einfamilienhäusern. Die gewonnenen Erkenntnisse und Ergebnisse führten zu der Entwicklung des heute Wohnimmobilien im Neubau und in der Modernisierung benötigt wird. 2009 wurden die ersten Einfamilienhäuser mit Eisspeicher Wärmepumpe ausgestattet und im Jahr 2010 wurde die Serienreife des Systems in diesem Sektor erreicht.

Der Speicherbehälter wird bei Inbetriebnahme einmalig mit Wasser befüllt und ist damit sofort einsatzbereit. Er speichert alle ihm zugeführten Energien aus den primären Wärmequellen in Form von latenter Wärme ein und nutzt die hohe Kristallisationsenergie des Wassers beim Gefrieren zu Eis. Beim Entzug von latenter Energie aus dem Speicher wird somit Eis gebildet und der Speicher energetisch wieder entleert. Beim Regenerieren des Speichers wird dagegen dem Speicher latente Wärmeenergie wieder zugeführt; beispielsweise durch eine Solarthermie Anlage auf dem Dach. Vorhandenes Eis schmilzt dabei ab. Des Weiteren dient das den Speicher umgebende warme Erdreich als externe Speichermasse und vergrößert zeitweise die Speicherkapazität.

Vorteile einer Eisspeicher Wärmepumpe

Die Eisspeicher Wärmepumpe ermöglicht es, verschiedene frei verfügbare Energien aus der Umwelt wie zum Beispiel Sonne, Luft und Erdwärme gleichzeitig einzusammeln. Die Eisspeicher Wärmepumpe kann somit zeitlich schwankende Energieangebote mit hoher Effizienz in einem patentierten Langzeit-Energiespeicher zur gleichmäßigen Nutzung einspeichern. Jede Hauswasserleitung kann man vor Ort zum Befüllen einer Eisspeicher Wärmepumpe benutzen. Somit entfallen Transport-Kosten des Speichermediums zum Einsatzort. Da der Eisspeicher nur 4 Meter tief in den Boden versenkt wird, entfallen umständliche Bohrungen oder Genehmigungsverfahren: die Eisspeicher Wärmepumpe kann kurzfristig in Betrieb genommen werden. Allerdings fallen vergleichsweise höhere Kosten für Erdbau und die entsprechende Technik im Vergleich zu einer Luft-Wasser-Wärmepumpe an. Insgesamt muss mit einer Investition von rund € 40.000,-- für diese Technik gerechnet werden. Ob sich diese Investitionen durch eingesparte Betriebskosten rechnen, bestimmt die Einsatzdauer dieser Technik über Jahrzehnte. Darüber hinaus natürlich für "Technikbegeisterte Menschen" mit hohem Umweltbewusstsein natürlich die grundsätzlichen Aspekte dieser neuen Technik. 

Heimo Haus  bietet grundsätzlich die Luft-Wasser-Wärmepumpe als Standardausstattung ohne Mehrpreis an und mit dieser bewährten Technik dürften die allermeisten Bauherrn gerade in Verbindung mit einer PV-Anlage zur Eigenstromerzeugung (ca. € 6-8.000,--) sehr gut und zukunftssicher bedient sein. 

Interessiert? Wir beraten Sie gerne.

Sie möchten 2017 in Ihr neues
Heimo-Haus einziehen? 

Dann sollten Sie sich wirklich sputen. Auch Fertighausbau hat eine Planungs-, Genehmigung-, Bau-, Aufbau- u. Ausbauphase
die nicht alleine von Heimo-Haus abhängig ist.  Wir wissen z.B. nicht, wie lange Sie selbst für die Planung mit unserem Architekten benötigen, wie lange die Genehmigung der Behörden dauert und sind auch etwas beim Unterbau abhängig von Petrus.
   One 139 (Bungalow)

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn Heimo-Haus auch für Sie Ihr neues Zuhause bauen dürfte, so wie ich das für meine Familie 2010 und zwischenzeitlich viele andere Bauherrn realisieren konnte.

Neben unseren Typenhäusern planen wir natürlich für Sie auch ohne Planungsmehrkosten mit unseren Architekten
individuell oder verändern auch unsere Typenhäuser nach 
Ihren ganz persönlichen Vorstellungen. Damit ist jedes von Bärenhaus gefertigte Haus ein Unikat und kein Haus von der Stange.
 Herzlich Ihr Heimo Kandler

Sie möchten ein Haus bauen?

Wir auch! 

Gerne für Sie

denn wir wissen, wie's geht,

und worauf's ankommt,
wie man ...

sicherlich erkennen kann

(c) Fotos privat Kandler

Schließlich ist es für uns nicht das erste Haus sondern eines von vielen verkaufter und gebauter Häuser

"ALL INCLUSIVE"

Wir planen und bauen Ihr Haus in

Fertigbauweise oder als Massivhaus

kompetent seriös sicher zuverlässig hochwertig und zum FESTPREIS

Entweder in Ausbaustufen mit Eigenleistungen oder auch

EINZUGSFERTIG

ohne jegliche Eigenleistungen inklusive aller Kosten zum Hausbau, zum Unterbau als Keller oder Bodenplatte, ganz wie Sie uns das im Beratungsgespräch bzw. in der Planung vorgeben. Darauf basierend, rechnen wir Ihnen gerne ein belastbares Angebot zum Festpreis, gültig für 12 Monate.

Wir betreuen unsere Kunden noch vom Erstkontakt bis zum Einzug ins neue "Nest"

Wir sind eine selbständige  Handelsvertretung und arbeiten im Rahmen von Kooperationsverträgen mit Bauträgern zusammen, die hochwertige Produkte fertigen, die wir kennen und auf die wir uns auch verlassen können .

"Made in Germany"

2015

Zur Verstärkung unseres 


Teams suchen wir


SIE

als engagierte und seriöse Mitarbeiter

in unserer Vertriebsregion Bayern Süd

für die PLZ 92, 93, 94

für die PLZ 86, 87,

und auch für    Österreich

mit BÜRO in den genannten BEREICHEN

Wir würden uns bei Interesse über einen Kontakt sehr freuen

D-85456 Wartenberg (Erding) Thenn 40

Mobil 0177-2584218  Büro 08762-727492

heimo.kandler@t-online.de

Ihre Vorteile

Mit Heimo-Haus bauen Sie sicher 
Mit Heimo-Haus bauen Sie schnell
Mit Heimo-Haus bauen Sie individuell
Mit Heimo-Haus bauen Sie hochwertig
Mit Heimo-Haus bauen Sie in Deutschland
Mit Heimo-Haus bauen Sie 
mit absoluten Profis
 
Und das Beste zum Schluss - die Preise

 Sie finden uns auch unter  www.hausbau-forum.de

Hausbau ist ab 2016 etwas teurer denn die EnEV * wurde verschärft. Deshalb lohnt es ganz sicher nicht, den geplanten Hausbau länger hinaus zu schieben

Der Hausbau ist ab 2016 teurer geworden, denn die Vorgaben der *Energieeinsparverordnung werden strenger. Aber die meisten Bauanträge erfüllen ohnehin schon bereits diese Konditionen, sagen Bauexperten.

Der 1.1.2016 ist ein wichtiges Datum für Bauherren gewesen. An diesem Tag verschärfte sich die Energieeinsparverordnung (EnEV). "Sie schreibt vor, dass Wohngebäude, die ab dem 1. Januar 2016 gebaut werden, einen um 25 Prozent niedrigeren Primärenergiebedarf pro Jahr haben müssen als bisher", erklärt Jürgen Stock, Referatsleiter im Bundesbauministerium. "Außerdem muss der Wärmeschutz der Gebäudehülle bei Neubauten dann um circa 20 Prozent verbessert werden." 

Betroffen sind alle, die ihren Bauantrag ab dem 1.1.2016 zur Genehmigung einreichen. 

"Einen Run von Bauherren, die sich noch kurz vor Jahresende 2015 mit ihrem Bauantrag die alten Konditionen sichern wollen, gibt es deswegen aber nicht", berichtet Jürgen Friedrichs vom Bauherren-Schutzbund. "Warum sollten sie auch ein Haus bauen lassen, das in Kürze energetisch veraltet ist?" Die meisten seien für die Zukunft schon gerüstet. 

Wer sich heute für einen Neubau entscheidet, bekommt von den Baufirmen oft bereits den KfW-70-Standard angeboten, der Basis für einen Tilgungszuschuss der Förderbank KfW ist.

Der Standard erfüllt die neuen Anforderungen an Wärmeschutz und Primärenergiebedarf, in einigen Bereichen ist er sogar besser. "Allerdings gibt es auch Hausbaufirmen, die die neuen Grenzwerte noch nicht erreichen", betont Friedrichs. "Wichtig ist also, dass Kunden den jeweiligen Energiestandard des Hauses prüfen, bevor sie sich entscheiden."

Für Bauherren ist die EnEV 2016 nicht nur eine technische, sondern auch eine finanzielle Herausforderung. 

"Alle Fachleute sind sich darüber einig, dass das Bauen damit etwas teurer wird", sagt Stock. "Aber über die Höhe der zusätzlichen Kosten gibt es unterschiedliche Auffassungen." Schätzungen schwanken zwischen drei und elf Prozent Mehrkosten.Unterm Strich sollen sich die Investitionen für den Haus- oder Wohnungsbesitzer aber mittelfristig auszahlen. "Berechnungen an Modellgebäuden haben ergeben, dass nach 20 bis 24 Jahren, teilweise aber auch deutlich schneller, die schwarze Null erreicht und danach ein Plus zu verzeichnen sein wird", betont der Ministeriumsvertreter.

Wie teuer es letztlich für den einzelnen Bauherren wird, hängt immer auch davon ab, welche Anlagentechnik er einsetzt. "Es gibt ja viele Wege, diese Einsparungsziele zu erreichen", stellt Stock klar. Wird zum Beispiel eine etwas teurere Pelletheizung statt eines Brennwertkessels genutzt, kann die Wärmedämmung etwas geringer ausfallen. Das trifft auch beim Einsatz einer Wärmepumpe zu. "Es ist immer eine Ermessensfrage, wo der Bauherr seine Prioritäten setzt", sagt Stock. "Investiert er jetzt mehr Geld und spart später im laufenden Betrieb, oder investiert er lieber weniger beim Neubau und nimmt dafür höhere Betriebskosten in Kauf?" 

Bei der Bewertung der Energiebilanz wird nicht nur berücksichtigt, wie viel Energie der Neubau rechnerisch benötigt, sondern auch, welcher Energieträger verwendet wird. So bringt die Nutzung regenerativer Energien, zum Beispiel durch Solarkollektoren, Photovoltaikanlagen, Windkraftanlagen Vorteile gegenüber Öl oder Gas. "Ausschlaggebend ist der sogenannte Primärenergiefaktor", sagt Alexander Lyssoudis, Vorstandsmitglied der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. 

Dieser zeigt das Verhältnis von der eingesetzten Primärenergie zur abgegebenen Endenergie. Hier gilt: Je kleiner der Primärenergiefaktor, desto umweltschonender und effizienter ist der Energieeinsatz und -aufwand von der Quelle bis zum Endverbraucher. Während er bei fossilen Brennstoffen wie Strom, Gas und Heizöl über eins liegt, punkten alle erneuerbaren Energien mit Werten unter eins.

"Das wirkt sich positiv auf den Primärenergiebedarf eines Hauses aus", erklärt Lyssoudis. "Um diesen zu ermitteln, wird der Verbrauch eines Hauses mit dem Primärenergiefaktor multipliziert. Setzt der Bauherr also viel erneuerbare Energien ein, hat er überhaupt keine Probleme, die strengeren Anforderungen der EnEV zu erfüllen." Zumal für die Nutzung der alternativen Energien ausschließlich sehr effektive Anlagentechnik zum Einsatz kommen muss.

Im Wesentlichen hat der Bauherr also drei Stellschrauben, mit denen er den neuen Anforderungen der EnEV Rechnung tragen kann: die Gebäudehülle, die Art der eingesetzten Energie und die Technik für Heizung und Warmwasserbereitung. "Zum einen sollte er in einen guten Wärmeschutz investieren", rät Lyssoudis.

Das fängt bei der Dämmung der Außen- und Kellerwände an und geht über die Drei-Scheibenverglasung der Fenster bis zur Haustür. Mit der Wahl des passenden Energieträgers ist ein weiterer Schritt getan. Dieser zieht fast zwangsläufig die Nutzung effizienter Anlagentechnik nach sich. 

"Wer 2016 den Effizienzhaus-Standard KfW 70 erfüllt, wie es viele Bauherren heute tun, ist auf der sicheren Seite", meint Lyssoudis. Sehr viel Spielraum für weitere Verschärfungen der Regelungen in der Zukunft bestehe auch nicht. Zwar sei für 2021 der europäische Neubaustandard "Niedrigstenergiehaus" anvisiert, doch Einzelheiten dazu sind noch nicht bekannt. "Große Sprünge wird es im Neubau nicht mehr geben - dort ist physikalisch alles fast ausgereizt", so der Ingenieur. "Wenn wir weitere Einsparpotenziale nutzen wollen, müssen wir künftig auch stärker an den Bestand denken." dpa/tmn

Auch das Zinsniveau wird mittelfristig ansteigen. Deshalb lohnt es auch aus diesem Grund nicht, den geplanten Hausbau länger
und über 2016 hinaus zu schieben.

NEUE KFW-FÖRDERUNG GÜLTIG 
AB 1. APRIL 2016
Ein Artikel von Sybille Föll 

Förderanträge für KfW 70 Effizienzhäuser können nur noch bis zum 31. März 2016 gestellt werden.

Mit der Novellieriung der Energiesparverordnung zum 1. Januar 2016 passt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zum 1. April des gleichen Jahres ihre Förderrichtlinien an. Folgendes ändert sich:

Die so genannten KfW-70-Energieeffizienzhäuser werden nächstes Jahr zum Standard und fallen aus dem KfW-Förderprogramm heraus. Dafür bietet die KfW künftig neue, attraktive Fördermöglichkeiten für jene Häuslebauer, die noch energiesparender bauen möchten.

 Das ändert sich durch die neuen KfW-Förderrichtlinien: 

Ø      Förderanträge für KfW-70-Effizienzhäuser können nur noch bis 31. März 2016 gestellt werden. Die Zahl 70 bedeutet, dass das Gebäude im Vergleich zu einem herkömmlichen Neubau nur 70 % der so genannten Primärenergie verbraucht, das entspricht 7 Litern Heizöl pro Quadratmeter und Jahr.

Ø      So gibt es entsprechend auch die Effizienzklassen 55 und 40.

Ø      Neu eingeführt wird die Effizienzklasse 40 Plus.

Ø      Der Förderkreditbetrag wird für alle 3 förderfähigen Varianten(55/40/40+) von 50.000 auf 100.000 Euro verdoppelt.

Ø      Für die Darlehensverträge bietet die KfW eine 20-jährige Zinsbindung.

Art der Haustechnik und Dämmung bestimmt beim Energieeffizienzhaus Höhe der KfW-Förderung

Welcher KfW-Standard erreicht wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Mindestvoraussetzung für KfW-55 und KfW-40-Energiehäuser ist der 

Ø      Einbau einer Biomasseheizung, beispielsweise für Holzpellets,

Ø      oder einer Wärmepumpe sowie einer

Ø      Solaranlage für die Warmwasseraufbereitung.

Ø      Außerdem sind eine Dämmung der Außenwand und des Dachs erforderlich sowie Fenster mit Spezialrahmen und Dreifach-verglasung.

       Höhere Energieeffizienz beim 

KfW-Energiehaus 40 Plus: 

Selbst Strom  erzeugen und speichern

Damit sich ein Haus „40 Plus“ nennen darf, muss das Gesamtpaket aus folgenden zusätzlichen Bausteinen bestehen: 

Ø      Stromerzeugende Anlage auf Basis erneuerbarer Energien

Ø      Stationäres Batteriespeichersystem (Stromspeicher)

Ø      Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Ø      Stromerzeugung und Stromverbrauch müssen über ein entsprechendes Benutzerinterface abgerufen werden können, zum Beispiel mit Hilfe einer Software, die am Computer, Tablet oder Smartphone die gemessenen Daten grafisch darstellt 

Das eigentliche „Plus“ bei 40 Plus ist ein stationäres Batteriespeichersystem, mit dessen Hilfe ein wesentlicher Teil des Energiebedarfs direkt am Gebäude erzeugt und gespeichert wird. Bisher ist die Speicherung nur begrenzt möglich, aber die technische Entwicklung in diesem Bereich läuft auf Hochtouren. Erst jüngst sorgte Tesla mit seiner neuen Heimbatterie, einem Lithium-Akku mit sieben Kilowattstunden Kapazität, für Schlagzeilen.

Tipp: Am besten vor der Entscheidung für die optimale Effizienzklasse mit einem Energieberater *) besprechen, welche Kombinationen energiesparender Techniken sinnvoll sind und wann sich die Investitionen wirklich lohnen. Die Kosten für den Sachverständigen sind in dem KfW-Förderpaket für Neubauten ebenfalls enthalten.

*) einen Energieberater können wir Ihnen vermitteln - einfach anrufen.

Alles zu den Änderungen der KfW-Förderung auf einen Blick

Die ab kommenden April gültigen Merkblätter zu den Änderungen der KfW-Förderung gibt es hier:  Merkblatt 153Anlage zum Merkblatt 153.

Informationen zu den Fördermöglichkeiten sind über das KfW-Infocenter unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/539 9002 oder auf der Internetseite www.kfw.de erhältlich.

Da auch Baugrund garantiert nicht billiger werden dürfte, lohnt es erst recht nicht, den geplanten Hausbau länger und über 2016 hinaus zu schieben.

Es wird immer wichtiger für Bauherrn, sich VOR einer Entscheidung erst einmal kompetent, ordentlich, seriös und umfassend beraten zu lassen. Der Irrglaube, man könne ein Haus wie eine Waschmaschine, einen Kühlschrank
oder ein TV-Gerät einfach im Internet "abfragen" um zu entscheiden, war und ist ein
absoluter Irrglaube - ja eigentlich Wahnsinn - der nicht nur nicht zum Ziel führt sondern "voll daneben" und auch noch sehr teuer werden kann. 

Immerhin geht es um eine der größten Investitionen im Leben von Menschen !!!

Deshalb verzichten Sie bitte im eigenen Interesse NICHT auf eine persönliche Beratung, denn sonst könnte Ihr Bauvorhaben schon im Ansatz die  "besten Voraussetzungen zum Scheitern haben"

Wir wissen, wovon wir reden. Erstens haben wir 2010 selbst gebaut und zweitens seit 2009 für deutlich über 60 Bauherrn den Wunsch nach einem soliden Zuhause umsetzen dürfen. Und wir mussten leider auch Bauherrn kennen lernen, die bereits "einschlägige Erfahrungen" mit unseriösen Bauträgern gesammelt hatten und auf der Suche nach Hilfe waren.

Aber es wird sie leider immer wieder geben - Menschen, die sich ohne fundierte Fachkenntnis und ohne seriöse Beratung einfach "ans Hausbauen machen" um sich dann zu wundern, dass das in die
"berühmte Hose" ging. Wie wir 2009/2010 gebaut haben, haben auch wir Beratung und Information in Anspruch genommen, die sich uns angeboten hat. Und das war absolut kein Fehler.

Wir beraten Sie gerne kostenfrei, unverbindlich, seriös, kompetent, umfassend und fundiert zu allen Fragen rund um Ihren geplanten Hausbau. 

Mehr können wir Ihnen im Vorfeld einer Entscheidung wirklich nicht anbieten. Davon Gebrauch machen müssen Sie allerdings selbst und sich melden.

Machen Sie einfach einen Termin zum Gespräch mit mir aus.
Heimo Kandler Mobil 0177-2584218 oder Büro 08762-727492;
eMail:
heimo.kandler@t-online.de

Exclusiver Bungalow "Corner 156"

Einzugsfertig € 279.995,-- inkl. Bodenplatte als Unterbau, Architektenleistung, hochwertiger Ausstattung, ROTEX HPSU Wärmepumpe, Fußbodenheizung, Heizung-, Sanitär-, Elektroinstallation und Ausstattung, Parkett- oder Fliesenboden, Wandfliesen, Spachtel- und Malerarbeiten, kpl. Badausstattung, KERA Haustür, Innentüren, Fenster mit Wärmeschutzverglasung, Riegel-Air-Fensterlüfter, Rolllos, Außenputz, Braas Dachsteine. Effizienzhaus 70 im Standard.

Sonderwünsche
Kontrollierte Wohnraumbelüftung, ALU- Klappläden, Keller, Phtovoltaikanlage, SAT-Anlage, Solaranlage,  Schornstein, Fensterläden elektrisch, Garage, Carport, Pflasterungen, Gartenanlagen, Außenbereiche, Zaun, Tor, Dachausbau, Innentreppe, Dachflächenfenster, Dachgauben usw.

Sie suchen ein Baugrundstück

Wir haben (fast) immer einen Tipp für Sie zu Gundstücken, die nach dem Kauf direkt vom Anbieter durch Sie mit einem Heimo-Haus bebaut werden könnten, wenn Sie sich bei uns melden und einen Gesprächstermin zum Thema Hausbau mit mir vereinbaren.

Diese Tipps nicht statisch sondern dynamisch - das heißt, wir erfahren fast täglich von Grundstücken auf denen dann auch ein Heimo-Haus errichtet werden kann, nachdem dafür ein entsprechender  Bauvertrag für Haus und Unterbau mit uns abgeschlossen wird.

Dieser Bauvertrag ist immer mit einem für Sie gültigen 100%igen und absolut kostenfreien Rücktrittsrecht verbunden, wenn Sie Ihr Baugrundstück NICHT kaufen - warum auch immer. Damit gehen Sie keinerlei Riskio ein, denn dieser Bauvertrag wird dann schlicht und ergreifend obsolet.

Wenn Sie Ihr Grundstück aber dann notariell vom Anbieter gekauft haben, wird der Bauvertrag mit uns rechtskräftig und wir planen und bauen dann gemeinsam mit Ihnen Ihr Wunschhaus zum Festrpeis nach Ihren ganz persönlichen Vorstellungen, die unsere Architektin dann gemeinsam mit Ihnen und mir als fertigen Bauantrag umsetzt. 

Ihr Vorteil:
Mit Abschlussdatum eines Bauvertrages garantieren wir Ihnen einen Festpreis auf dem Niveau des Abschlusstages für 12 Monate - das schafft Sicherheit und 1 Jahr länger Zeit, um alles Dinge des Hausbaus, z.B. Grundstückskauf, Finanzierung, Verkauf einer ETW ganz in Ruhe abzuwickeln

Ohne das Risiko von Preiserhöhungen.
Wir haben das 2008 bei unserem eigenen Hausbau genau so gemacht, denn auch wir hatten noch kein Grundstück, keine Finanzierungszusage und mussten noch unsere Eigentumswohnungen verkaufen, um bauen zu können.  Mit dem Bauvertrag Dezember 2008 haben wir uns aber seinerzeit das Baupreisniveau gesichert und hatten damit 2009 in Ruhe Zeit, ein Grundstück zu finden und zu kaufen, die Finanzierung klar zu machen und die Eigentumswohnungen zu verkaufen
Dann haben wir im Oktober 2009 unseren Bauvertrag rechts-kräftig gemacht und in 2010 zu Baupreisen von Dezember 2008 gebaut. Bei Ihrem Besuch zeige ich Ihnen gerne unsere Küche - die war nämlich durch eingesparte Baupreiserhöhungen aus 2009 quasi umsonst, denn die Baupreiserhöhungen haben uns wegen des Festpreisniveaus aus Dezember 2008 bis Dezember 2009 nicht zu interessieren brauchen.

"Und ganz im Gegensatz zur Rente" ist dieses Versprechen ganz sicher, denn Sie bekommen es von uns schriftlich und rechtsverbindlich. Nehmen Sie mich bitte gerne beim Wort.
 
Heimo Kandler

Natürlich können auch Sie dann auf dieser Basis ganz gemütlich und mit Festpreis Ihr Haus im Detail in 2016 planen und 2016/2017 bauen.

Zum Festpreis

Beispiele von Häusern in höchster Qualität, weil Ihnen Ihr eigenes Haus das wert sein sollte

Esprit 112
ab OK Unterbau   112,31 m² Satteldach schlüsselfertig € 179.800,--;
Bodenplatte € 15.800,--  Keller € 36.970,--

Esprit 137
ab OK Unterbau 137,27 m² Satteldach, schlüsselfertig €178.951,-- 
Bodenplatte € 16.895,24 Keller € 39.510,17

Esprit Family 171 - Zweifamilienhaus
ab OK Unterbau 171 m² Satteldach schlüsselfertig € 244.300,--
Bodenplatte € 23.530,--  Keller € 51.500,--

Esprit 155
ab OK Unterbau 154,81 m² Satteldach schlüsselfertig € 219.800,--
Bodenplatte  € 21.083,08,-- Keller € 43.980,--

Interessante Projekte, die Sie vielleicht 
auch interessieren könnten?
EURO STAR 130
Ein Grundriss - unterschiedliche Dächer

AKTION    EUROSTAR

  Einfamilienhäuser - SCHLÜSSELFERTIG

Bodenplatte oder Keller als Unterbau
23.11.2015 (c) Heimo Kandler


EUROSTAR 130 A  - Satteldach steil                    
EUROSTAR 130 B  - Satteldach flach

EUROSTAR 130 C  - Walmdach                         
EUROSTAR 130 D  - Pultdach


GRUNDRISS für alle Häuser

EUROSTAR   Einfamilienhäuser - SCHLÜSSELFERTIG 

EUROSTAR 130 A € 195.000,--  

EUROSTAR 130 B € 194.000,--   

EUROSTAR 130 C € 203.000,--  

EUROSTAR 130 D € 208.000,--   

*Effizienzhaus, hochwertige Standardausstattung, Fußbodenheizung, Bad/WC gefliest, Armaturen Hans Grohe, Badausstattung Laufen, Villeroy-Boch, KERAMAG u.vgl., Spachtelarbeiten innen komplett, Fenster mit 3-fach-Verglasung  uGlas  0,7, Außenfensterbänke ALU, Terrassen- und Balkontüren Außenfensterbänke Granit, KERA-Haustür, Innentüren, BRAAS Dachsteine, Innentreppe Buche, kpl. Ausstattung Heizung-Sanitär-Elektro inkl. Zählerschrank und Wasseruhr, Heizestrich,  Bodenplatte oder Keller auch in Eigenvergabe möglich; zzgl. Architektenleistung Haus mit Bodenplatte bis Bauantrag € 6.450,-- (Direktabrechnung). Eigenleistungen jederzeit möglich um Kosten einzusparen. Wir beraten Sie gerne und machen Ihnen ein persönliches Angebot.  ² Bodenbeläge und Malerarbeiten innen Eigenleistung bei schlüsselfertig.

Die Hausserie "EUROSTAR" sind hochwertige Fertighäuser in modernster Niedrig-energiebauweise analog allen anderen HEIMO-HÄUSERN Fertighäusern. Die Häuser werden zu besonders günstigen Konditionen angeboten, so wie oben abgebildet. Änderungen (Grundrisse, Außenansichten, Fenster, Dachneigung) sind mit geringen Umplanungskosten verbunden, die sich nach Art und Umfang entsprechend der Planung bemessen.

Heimo-Haus Heimo Kandler 85456 Wartenberg, Thenn 40 Tel.
08762-727492 Mobil 0177-2584218 heimo.kandler@t-online.de 


BUNGALOW barrierefrei mit Loggia ca. 100 m²

schlüsselfertig € 179,262,83


Grundrissbeispiel - natürlich veränderbar nach Ihren Wünschen

DOPPELHÄUSER

MEDITERRANE BAUSTILE

BAUHAUSSTIL

BUNGALOW

EINFAMILIENHAUS mit EINLIEGERWOHNUNG ZWEIFAMILIENHAUS

Für Detailinformationen und Grundrisse wenden Sie sich bitte an uns direkt 0177-2584218; heimo.kandler@t-online.de

Bitte beachten Sie bei Ihrer Auswahl - in Deutschland geht es oftmals nicht danach, was Sie bauen WOLLEN sondern oftmals darum, was Sie wo bauen DÜRFEN.  Unsere Gemeinden sind hier mit ihren "Vorschriften und Beschränkungen" in Bebauungsplänen und Bausatzungen oft schlimmer als erträglich.

Nicht selten "toben sich" da Bauämter in den Gemeinden geradezu aus, was möglichst große Einheitlichkeiten in Form, Dachgestaltung, Dachziegeln, Erkern, Gauben .... angeht. 

Anstatt "Vielfältigkeit in der Ortsbild Gestaltung" wird oftmals "hässliche Eintönigkeit" vorgegeben. Daraus entstehen dann "Wohngettos" in denen fast jedes Haus wie das andere aussieht. Vermutlich soll der Bürger "sicher" nicht so ansprechend bauen und wohnen dürfen, wie die, die derartige "Einheitlichkeiten" vorschreiben?

Was Sie hier sehen, ist das Baugebiet einer Gemeinde, die mit "Hirn"  geplant hat.
Und hier das krasse Gegenteil - lieblos - ja fast schon hirnlose Schachtelbebauung und Wohnghettos - leider nicht nur im Geschoßbau in Ballungsräumen sondern auch in kleinen Gemeinden ..... im schön gleichförmig am Reißbrett geplant
Bloß keine anderen Haus- und Dachformen - immer schon im rechten Winkel. Dafür muss man weder Stadtentwickler noch besonders begabt sein. Da reich ein Lineal und ein Dreieck sowie ein guter Kopierer. Und dafür sollen dann Sie als Kunde noch Geld bezahlten?

Nur gut, dass in früheren Jahrhunderten keine Technokraten auch Baumeister waren.

Sonst hätte München keine so attraktive Innenstadt sondern nur Wohnghettos wie in Riem
...... und Palmanova in Friaul würde nicht so sondern
..... so wie diese "Hasenstallbebauung" und ebensolche Planung in Poing bei München
Einfallslosigkeit und Gleichgültigkeit im Wohnbau kennt offensichtlich keine Grenzen?
Erstaunlich, dass es immer noch Bauherrn gibt, die dafür auch noch richtig viel Geld bezahlen. Unglaublich.

Ich behaupte einfach - in derartig monotonen Neubausiedlungen würden die Gemeinderäte und Bürgermeister, die so einfallslose Bebauungspläne aufstellen und den Bürgern aufzwingen, selbst nicht wohnen wollen.

Tun sie meist auch nicht, wie die Erfahrungen zeigen.

Was dagegen hilft?

Sich ein Grundstück ohne Bebauungsplan aber mit Baurecht nach § 34 BayBO kaufen oder die Bürgermeister und den Gemeinderat zur Rede stellen bzw. ihm diese Vorgaben einer "Schachtelbebauung" einfach nicht abkaufen.

Schließlich bauen und bezahlen Sie als Bauherr ja IHR HAUS. Weder der Bürgermeister noch der Gemeinderat zahlt ihnen da auch nur einen Cent dazu, oder?

Und wer gerne in "Ghettos" wohnen will

wo Einheitlichkeit das Erscheinungsbild prägt, sollte sich ein Haus von einem der vielen Bauträger zulegen, deren Einfallslosigkeit tw. kaum nicht zu übertreffen sind. Ist ja auch wesentlich billiger, Pläne und Grundrisse nur zu "dublizieren", aber den Kunden die Häuser möglichst teuer zu verkaufen.

Lieber wohne ich doch am Land 

oder meinetwegen auch in der "Pampa" in einem schönen und selbst gebauten Einfamilienhaus auf meinem Grundstück, spare an den Kosten, leiste mir dafür eventuell noch einen Zweitwagen in der Familie, anstatt als "Wohnschachtelbewohner" für viel Geld einen gesichtslosen "Hasenstall" zu kaufen, bei dem die Nachbarn dann mit einer A.....backe bereits auf meiner Terrasse sitzen und ich "dankbar" jeden Familienkrach miterleben "darf".

SELBST BAUEN auf einem eigenen GRUNDSTÜCK

ist nicht teurer und auch nicht kompliziert. Fragen Sie mich. Ich habe das genau so gemacht. Und was ich konnte, kann jeder andere Bauherr auch - mit Profis ein eigenes Bauvorhaben erfolgreich und kostengünstig umsetzen

Dabei legen Sie als Bauherr beim Kauf eines fertigen Hauses von einem Bauträger noch kräftig Steuern und Gebühren drauf, weil nämlich ein fertiges Haus auf einem Grundstück, angeboten von einem Bauträger, Grunderwerbs-steuer- und Notarpflichtig ist. Sie zahlen also nicht nur für das Grundstück diese 5% (Bayern) sondern auf den Gesamtwert Haus mit Grundstück.

Die Differenz zu Ihren Lasten und zu Gunsten der Steuerbehörden und Notare ist oftmals der Gegenwert  einer Doppelgarage oder einer ordentlichen Küche.

Wollen Sie das nicht - kaufen Sie sich ein Grundstück vom Verkäufer/Eigentümer "A" und bauen Sie dann selbst mit Heimo-Haus Ihr Haus darauf.

Dann zahlen Sie die o.g. Grunderwerbssteuern und Notargebühren nur auf den Grundstückswert.

Beispiel: 

GS € 100.000,-- * 5 % = € 5.000,-- Steuer+Notar

GS+Haus € 350.000,-- * 5 % = € 17.500,-- Steuer+Notar.

Merken Sie was?

Ich habe mir diese rund € 12.500,-- bei meinem Haus lieber als Küche in mein Haus gebaut und nicht dem Finanzamt oder dem Notar überwiesen.

Sie auch?

Dann vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit mir, damit auch Sie anschliessend wissen, wie man sein sauer verdientes Geld besser investieren kann - für sich und in sein Haus.    


Ihr Baupartner

Bei Facebook finden Sie uns über

http://www.facebook.com/plugins/likebox.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FFacebookDevelopers&width&height=590&colorscheme=light&show_faces=true&header=true&stream=true&show_border=true

<div class="fb-like-box" data-href="https://www.facebook.com/FacebookDevelopers" data-colorscheme="light" data-show-faces="true" data-header="true" data-stream="true" data-show-border="true"></div>

Wir bauen nach Ihren Wünschen und Vorstellungen Ihr Haus als Architektenhaus in freier Gestaltung, haben aber auch sehr ansprechende Typenhäuser im  Programm, die Sie verändern und Ihren Ansprüchen anpassen können

Da wir auf Nachhaltigkeit, Beständigkeit, Zuverlässigkeit, Seriosität, Qualität und Vertragstreue beim Hausbau, bei unseren Vertriebspartnern und deren Zusammenarbeit mit uns im Interesse unserer Bauherrn besonderen Wert legen, haben wir in der Vergangeheit auf die Zusammenarbeit mit dem einen oder anderen Bauträger verzichtet der unseren Ansprüchen nicht mehr gerecht wurde. 

Mit anderen haben wir unsere Kooperation dagegen intensiviert - so z.B. Bärenhaus, einem deutschen Bauträger für qualitativ hochwertige Fertighäuser. Uns erscheint das gerade im Hausbau wichtig, denn wir haben  im selben Werk  unser eigenes Haus produziert bekommen.

 In jedem Fall stehen wir aber unseren bisherigen Bauherrn auch weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung, wenn es z.B. im Gewährleistungs- oder Garantiefall Handlungsbedarf geben sollte, denn wir fühlen uns jedem unserer Kunden auch über das Bauende hinaus verpflichtet.

Produktion der Heimo-Haus Fertighäuser


Wir organisieren gerne eine Werksbesichtigung für Sie


Damit Sie sehen und erleben können, wie Ihr Haus entsteht.


Besichtigung, Erstgespräch im Haus, Kurzinformation auch telefonisch möglich, Hauskalkulation, Angebotserstellung nach einem Erstgespräch, Verkauf von Bauleistung und Nebenleistungen, Gesprächstermine nach Absprache zu üblichen Bürozeiten.

  • Als Fachagentur Hausbau sind wir  eine selbständige Handelsvertretung
  • Wir arbeiten für Sie und auch in Ihrem Interesse mit Bauträgern zusammen.
  • Wir informieren und betreuen Sie deshalb auch unabhängig, seriös, unverbindlich und in unserem Büro im Erstgespräch kostenfrei zu Ihrem geplanten Bauvorhaben.
  • Fertighaus, Massivhaus, Vollholzhaus, Holzhaus, Keller, Bodenplatte, Carport, Garage, Nebengewerke wie Erdbau, Pflaster, Garten, Zaun, Tor, Pool, PV-Anlage ........
  • Wir begleiten Sie als unsere Bauherrn und kümmern uns als besonderen Service um Ihr Bauvorhaben noch durch die komplette Bauphase zuverlässig bis zu Ihrem Einzug ins neue Zuhause

Fachagentur Hausbau
K&K Handelsvertretung Kandler Thenn 40; 
D-85456 Wartenberg (Erding/Bayern)
0177-2584218 oder 08762-727492

 

"Unser kompetentes Team freut sich auf Ihren Anruf oder Ihre Email sowie Ihren Besuch zur Beratung"


Heimo Kandler

Die wohl wichtigste Entscheidung in Ihrem Leben - der Bau eines eigenen Hauses - erfordert eine gründliche Vorbereitung, zahlreiche Informationen und nicht zuletzt ein großes Vertrauen in die gewählten Partner. 

Alles muss stimmen! Sie, der sich sonst mit ganz anderen Dingen beschäftigt, sind vielleicht schon bald der Auftraggeber für Ihr eigenes Haus. 

Wir möchten, dass Sie sich vom ersten Kontakt an bei uns wohlfühlen, und wir wissen, wie schwer es ist, unter der Vielzahl der Anbieter die richtige Entscheidung zu treffen. 

  • Deshalb müssen Sie vergleichen. 
  • Dazu benötigen Sie Informationen. 
  • Wir geben Sie Ihnen! 
  • Ohne wenn und aber! 
  • Kostenfrei in unserem Musterhaus


Wir kooperieren 
zum Thema HAUS & GRUNDSTÜCK auch mit zuverlässigen Partnern im Bereich 
IMMOBILIEN 


VERMITTLUNG - VERKAUF  - INVESTITIONEN 

FINANZIERUNG - VERMIETUNG - VERSICHERUNGEN


In diesem Zusammenhang haben unsere Partner auch immer wieder Grundstücke bzw. auch Bestandsobjekte im Angebot,  die für Sie in Frage kommen könnten. 


Sprechen Sie uns einfach persönlich unter 0177-2584218 darauf an.


Ein Fertighaus - Bauen für die Zukunft

Moderne, solide und hochwertige Fertighäuser "Made in

 Germany" sind langlebig und werthaltig

ee

Sie möchten in Ihre Zukunft und die Ihrer Kinder investieren? Dann geht heute schon aus Gründen der Energieeffizienz an einem Fertighaus in Holzständerbauweise oder einem Vollholzhaus kein Weg mehr vorbei. Moderne Fertighäuser sind eine hervorragende Investition in die Zukunft.

Ein wichtiger Grund ist die Energieeffizienz der Holzbauweise, die langfristig die Energiekosten Ihres Hauses niedrig hält. Doch auch die hohen Qualitätsstandards der führenden Hersteller tragen zu einer hohen Wertstabilität und Lebensdauer von Häusern in Holzbauweise bei. 

Das Häuser in Holzbauweise mindestens genau so langlebig sind, wie Häuser aus Massivbaustoffen, ist durch unabhängige Forschungsarbeiten nachgewiesen. Außerdem finden Sie auch in Ihrer Region Häuser, die Jahrhunderte alt sind und als Fachwerkhäuser oder als Holzhäuser realisiert wurden und auch heute noch täglich als Wohnhäuser genutzt werden. Wissenschaftler der Uni Leipzig haben die Entwicklung der Holztafel- und Holzrahmenbauweise sei den 60er Jahren untersucht, dokumentiert und mit anderen Bauweisen verglichen. 

Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass moderne, hochwertige und solide Fertighäuser in Holzbauweise eine technische Lebensdauer von weit mehr als 100 Jahren erreichen können."Holzfertighäuser genügen allen Anforderungen an Wärme-, Feuchte-, Brand- und Schallschutz oder übertreffen diese sogar", erklärt der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau, Dirk-Uwe Klaas. Ein Entscheidender Grund dafür ist die vorbildliche Qualitätssicherung der Holzbauweise, zu der sich die führenden Hersteller von Holzfertighäusern verpflichtet haben. 

"In einem Holzfertighaus kann man ein Leben lang wohnen und es kann auch noch an künftige Generationen vererbt werden", sagt Klaas.

Aus einer anderen Studie der Fachhochschule Nordostniedersachsen geht hervor, dass der Sachwert, der als objektive Grundlage für die Festsetzung des Beleihungswertes eines Hauses durch Banken dient, sich bei seit den 1980er Jahren gebauten Holzfertighäusern kaum von Mauerwerksbauten unterscheidet. 

Heutige Fertighäuser in Holzbauweise sind in Bautechnik und Ausstattung nochmals erheblich verbessert und übertreffen vielfach konventionelle Gebäude.

Fertighäuser punkten heutzutage vor allem mit einer kurzen Errichtungszeit und einer hervorragenden Energieeffizienz - einem ganz entscheidenden Faktor für die Zukunftssicherung jedes Neubaus. Dabei ist die bauliche Qualität der Konstruktion für den langfristigen Wert eines Hauses wichtiger als beispielsweise die Heizungsanlage, da diese relativ einfach und kostengünstig zu modernisieren ist. Mit einem optimal wärmegedämmten Fertighaus in Holzbauweise eines Qualitätsherstellers "Made in Germany" sind Bauherrn hier auf der sicheren Seite.

Alles gute Gründe, warum wir uns bei unserem Bauvorhaben 2010 für die qualitativ hochwertige Holzfertigbauweise "Made in Germany" entschieden haben. 

Alle Vorzüge wurden in den letzten 4 Jahren durch die praktische Nutzung unseres Hauses vollumfänglich bestätigt und wir würden es auch heute noch genau so entscheiden, wie seinerzeit.

Interesse? Wir informieren auch Sie gerne zum Thema Hausbau mit Holz "Made in Germany"

Information für unsere Interessenten und Kunden
als Besucher unserer Homepage

Als Heimo-Haus entscheiden wir grundsätzlich selbständig, für welche Bauträger wir  Vertriebsleistung erbringen. Für unsere Arbeit erhalten wir ausschließlich eine Vertriebsprovision im Erfolgsfall von dem Bauträger, für den Sie sich als Interessent und Bauherr entscheiden.

Für Sie ist unsere Leistung somit nicht mit Zusatzkosten verbunden.

Vergleichen Sie das gerne mit einer Reiseagentur. Diese erhält eine Provision vom Reiseveranstalter auch erst dann, wenn Sie sich entschieden und Ihre Reise über diese Reiseagentur gebucht haben. Auch hier entstehen Ihnen keine Zusatzkosten zu den angebotenen Kosten einer Reise

Bei uns ist es genau so

Grundsätzlich informieren wir Sie im Erstgespräch neutrazu Ihrem Bauvorhaben und den Wünschen und Vorstellungen, die Sie uns mitteilen.

Unsere Leistungen, Information, Baubegleitung usw. ist für Sie absolut kostenlos und unverbindlich. Wir arbeiten ausschließlich auf Basis von Vertriebsprovision, die aber nicht von uns an Sie sondern nur an den Bauträger gestellt werden, für den Sie sich entscheiden. 

Von uns werden Sie deshalb zu keinem Zeitpunkt eine Honorarrechnung oder ähnliches bekommen.

Wir "labern" Sie nicht zu sondern informieren seriös und offen, denn es ist unser Ziel, Ihr Vertrauen zur Umsetzung Ihres Bauvorhabens zu gewinnen.

Sie können bei uns mehr über die unterschiedlichen Bauweisen sowie deren Besonderheiten erfahren

Sie erfahren von uns gerne was zu den Themen Energieeffizienz im Hausbau, Effizienzhaus, Fördermöglichkeiten,  Heizungssystem, Lüftungssystem, Haustechnik, Wandaufbau, Bauzeit, Baunebenkosten
Möglichkeiten von Eigenleistung, Unterbau Keller oder Bodenplatte, Außenanlagen wie Garagen, Garten, Pool, Pflasterungen .....

Wenn Sie eine solide Finanzberatung von einem Finanzberater haben wollen und der sich auch um Ihre Finanzierung kümmern soll, arbeiten wir mit 
 seriösen Profis zusammen.

Wenn Sie noch ein Grundstück suchen, haben wir Kontakte zu Maklern.

Wir begleiten unsere Bauherrn noch vom Erstgespräche bis zum Einzug ins neue Zuhaus selbst und engagiert, denn wir sind daran interessiert, dass Sie uns nach Fertigstellung Ihres Bauvorhabens auch weiter empfehlen.

Versprochen.

Heimo-Haus




 HEIMO-HAUS DAS HAUS
"Made in Germany" 
zum bürgerlichen Preis 

baut mit Gipsfaserplatten 

statt Pressspanplatten (OSB) und Gipskarton

z.B. FERMACELL Das Original unter den Gipsfaser-Platten. Bereits seit über 30 Jahren steht die Marke für qualitativ hochwertigen Trockenbau. 

www.fermacell.de/de/content/baustoff_gipsfaser-platten.php

Baubiologisch geprüft und eco-zertifiziert.

PRODUKTINFORMATIONGipsfaserplatte z.B. Fermacell

Für gutes Raumklima
Fermacell besteht aus Gips und Papierfasern, ohne weitere Bindemittel. Baubiologisch unbedenklich.
Extrem stabil
Durch und durch faserverstärkt: Die homogene Plattenstruktur macht FERMACELL so stabil und widerstandsfähig gegen mechanische Beanspruchung.
Enorm belastbar

Z.B. bei 12,5 mm FERMACELL Platte: 50 kg je Dübel, 30 kg je Schraube, 17 kg je Nagelbefestigung.

Feuerschutz-Platte
Bereits mit der 10 mm FERMACELL Gipsfaser-Platte Feuerschutzkonstruktionen F 30 bis F 120 möglich.

Feuchtraum geeignet
Hervorragend geeignet für Räume mit wechselnder Luftfeuchtigkeit (Bad,Küche) da feuchteregulierend.

schalldämmend
Prüfungen verschiedener Institute bestätigen die hervorragenden schalldämmenden Eigenschaften.

Statisch einsetzbar
Für die Bemessung von Holzbauteilen nach DIN 1052 bzw. EN 1995-1-1.

leichtes Verarbeiten
FERMACELL Gipsfaser-Platten können Sie ritzen, brechen, sägen, hobeln, bohren, fräsen, schleifen.

 einfaches Anbringen
FERMACELL können Sie an Unterkonstruktionen mit Schrauben oder Klammern befestigen, an Mauerwerk mit FERMACELL Ansetzbinder.

wirtschaftliche Klebefuge

Der FERMACELL Fugenkleber klebt und verfugt zugleich. Selbst bei Querfugen ohne Hinterlegung wird die volle Plattenfestigkeit erreicht.

problemloses Verfugen
Mit FERMACELL Fugenspachtel. Ohne Spezialwerkzeuge.

Für den Profi
Die FERMACELL Trockenbau-Kante: 2/3 der Verbindungsmittel werden in einem Arbeitsgang mit dem Verspachteln der Fuge verschlossen.


Unser Wohnhaus - von uns gebaut mit Fermacell in Freiwalde im Spreewald (Brandenburg)

"Made in Germany"

HEIMO-HAUS informiert 

OSB Platten im Fertighausbau
Grobspanplatten, auch OSB-Platten 

(oriented strand board bzw. oriented structural board, „Platte aus ausgerichteten Spänen“) Holzwerkstoffe, die aus langen, schlanken Spänen (strands) hergestellt werden. Sie waren ursprünglich ein Abfallprodukt der Furnier- und Sperrholzindustrie.

Herstellung
OSB-Platten werden in industriellen Anlagen wie folgt hergestellt:

Spanaufbereitung 
Aus dem entrindeten Rundholz werden in Längsrichtung durch rotierende Messer die Strands herausgeschnitten

 Trocknung
Die natürliche Feuchtigkeit der Späne wird bei hohen Temperaturen reduziert. Dies ist notwendig, um die Späne danach mit ausreichend Klebstoff benetzen zu können. Außerdem darf während des Pressvorgangs nicht zu viel Feuchtigkeit in den Spänen vorhanden sein, da sonst der entstehende Dampfdruck die Rohplatte zum Platzen bringen könnte.

 Beleimung
Der Klebstoff wird in einer Beleimmaschine fein verteilt auf die Späne aufgebracht.

Streuung
Die etwa 100–200 mm langen, 10–50 mm breiten und 0,6–1,5 mm dicken Späne werden im Wurfverfahren längs und quer orientiert so gestreut, dass sie kreuzweise in drei Schichten angeordnet werden.

 Presse
Unter hohem Druck und hoher Temperatur (Pressentemperatur 200–250 °C) werden die Strands größtenteils auf kontinuierlichen Pressen hergestellt.

Zur Verklebung
werden PF-Klebstoffe (USA), MUPF-Klebstoffe (Melamin-Harnstoff-Phenol-Formaldehyd) und PMDI-Klebstoffe verwendet, wobei vor allem aus qualitativen Gründen der Anteil an PMDI überwiegt. Sehr häufig wird in der Mittelschicht PMDI eingesetzt und in den Deckschichten MUF- bzw. MUPF-Klebstoffe.

Eigenschaften
Die Biegefestigkeit ist durch die langen und schlanken Späne höher als bei normalen  Flachpressplatten (Spanplatte). Aufgrund des hohen Kleberanteils weist die OSB-Platte einen hohen Dampfdiffusionswiderstand auf. Die Spänestruktur verleiht der OSB-Platte ihr charakteristisches Aussehen, was sie nicht nur für die „unsichtbare“ Verwendung, sondern auch für dekorative Anwendungsgebiete nutzbar macht. Zu beachten ist diesbezüglich die Auswirkung der Formaldehydausdünstung auf die Raumluftqualität. Die Rohdichte beträgt je nach Verwendungszweck der Platten etwa 600–700 kg/m³ und unterliegt produktionsbedingten Schwankungen.

Verwendung

Oberfläche einer OSB-Platte

OSB-Platten werden als Bauplatten beim Rohbau und im Innenausbau als Wand- oder Dachbeplankung eingesetzt. Im Fußbodenbereich dienen sie als Verlegeplatte (Nut- und Federprofil). Für die Montage über einer Fußbodenheizung sollten jedoch spezielle Platten verlegt werden, weil die Gefahr des Plattenverzuges durch einseitiges Austrocknen der Platten sehr hoch ist. Bei Sichtfußböden, im Dachausbau und als Fassade finden sie dekorativen Einsatz aufgrund ihrer markanten Optik, so auch im Möbelbau für Regale und Gestelle. Darüber hinaus werden sie für Verpackungen (Kisten) und als Schalung für Beton verwendet.

Wirtschaftliche Bedeutung
Grobspanplatten haben in Amerika eine große wirtschaftliche Bedeutung. 95 % aller OSB-Platten werden in den USA hergestellt und vorwiegend im Hausbau verwendet. In Europa betrug 2008 die OSB-Platten-Produktion 3,3 Mio. m³, davon in Deutschland rund 1 Mio. m³.

Qualitäten
Die Norm EN 300 definiert entsprechend ihren mechanischen Eigenschaften und der relativen Feuchtebeständigkeit folgende Klassen: 

Ø      OSB/1: Platten für den Innenausbau zur Verwendung im Trockenbereich

Ø      OSB/2: Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Trockenbereich

Ø      OSB/3: Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtebereich

Ø      OSB/4: Hochbelastbare Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtebereich


Eine weitere Möglichkeit, für OSB-Platten den Einsatz im Baubereich zu ermöglichen, ist die Überwachung im Rahmen einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (Kurzform Z-9.1-XXX). Hierbei werden die technischen Anforderungen an die Platten in einem herstellerspezifischen Zulassungsdokument zusammengefasst, das Grundlage für die weitere Produktionsüberwachung ist.

 In der harmonisierten Norm (EN 13986) für OSB werden folgende zwei Formaldehyd-Klassen angeführt (Bestimmung entsprechend EN 120 „Perforatormethode“, ENV 717-1 „Flaschenmethode“ und EN 717-2 „Gas-Analyse Methode“):

Ø      Klasse E1 ≤ 8 mg/100 g

Ø      Klasse E2 8 bis 30 mg/100 g In Deutschland sind Holzwerkstoffe der Emissionsklasse E2 nicht zugelassen.

 Wenn Sie im Fertighausbau mit absolut ökologisch unbedenklichen Baustoffen - also ohne Leim und chemische Bindemittel - bauen wollen, empfiehlt sich der Hausbau mit Gipsfaserplatten. Diese bestehen nur aus Gips, Zellstoff und Wasser und dieses Gemisch wird ohne Bindemittel nur unter großer Hitze und großem Druck "gebacken". Oder Sie entscheiden sich z.B. für die Massivbauweise mit Blähton - einem natürlichen Baustoff aus Ton. Wir beraten Sie natürlich gerne auch kompetent und seriös dazu.

Sie möchten eine solide Finanzberatung und Finanzierung für Ihr Bauvorhaben bekommen? Gerne bei:


Florian Zapf 

www.dvag.de/florian.zapf/allfinanzberatung/wie-ich-sie-unterstuetze/

Repräsentanz für Deutsche Vermögensberatung

Muehlenweg 5b  in 85445 Oberding 

Telefon 0160 3562624

Mobil 01603562624

Fax 0321 21199868


Thomas Häser

Centrum Finanzservice GmbH

Rassosiedlung 53
82284 Grafrath (Bayern)
Tel.: 08144-9982374 Fax: 08144-9969744 Mobil: 0171-3620237

www.centrum-finanzservice.de

GIPSFASERPLATTE 

Kundenhäuser - gebaut von uns mit Gipsfaserplatte

Seriöse und umfassende Information zum Hausbau, 

damit Sie eine fundierte und gute Entscheidung treffen können,
denn es geht um Ihren Hausbau und der soll eine Punktlandung werden.

Als Fertighaus oder als Massivhaus - Wir informieren nur

 Sie entscheiden

Das Qualitätshaus von HEIMO-HAU
als Massiv-Fertighaus 

"Made in Germany" 

zum bürgerlichen Preis mit 

Blähton Fertigwandelementen

BLÄHTON - EIN IDEALER BAUSTOFF FÜR MASSIVHÄUSER

SICHER BAUEN IST BAUEN MIT

 BLÄHTON 
und  klimaPOR®

Info: FILM AB ...... unter

https://www.youtube.com/watch?v=1S3CazW8cTo#t=37

https://www.youtube.com/watch?v=1S3CazW8cTo

http://www.klimapor.de/index.php?multimedia

Ein Massivhaus mit Blähton gebaut, ist eine innovative und zeitgemäße Art und Weise, ein Massivhaus zu errichten.

Durch die verwendeten Baustoffe kann das Massivfertighaus zum Massivbau und gleichzeitig zum Fertigbau gezählt werden. In der Tat gibt es keine einheitliche Bezeichnung für diesen Haustyp. Manche Hersteller bieten es als Massivhaus an, andere wiederum bezeichnen es schlicht als Fertighaus. Angehende Bauherren haben es bei der Suche nach Herstellern massiver Fertighäuser daher oft nicht einfach. Zumal es in Deutschland auch noch sehr wenige Anbieter gibt, die ein Fertighaus massiv errichten. 

HEIMO-HAUS  gehört zu den wenigen Anbietern,die sowohl in der klassischen Holstständerbauweise mit hochwertigen Fermacellplatten statt verleimten Pressspanplatten (OSB) und Gipskarton aber auch im Fertighausbau mit Blähton kompetent sind.

Der Baustoff Blähton ist durch und durch natürlich und bietet eine Fülle an Vorteilen. Vor allem, wenn ein Massivhaus aus Blähton im Norden Europas errichtet wird, zeigen sich die Pluspunkte, denn der Baustoff ist wie geschaffen für die klimatischen Bedingungen der etwas kühleren und regnerischen nördlichen Regionen Europas.

Massivbau mit Blähton ist Fertigbau mit Massivbaustoff

Blähton – das ist natürlicher Ton, der in einem Spezial-Drehofen bei ca. 1200° Celsius aufgebläht und dann gebrannt wird. Dabei entstehen rotbraune Körner mit einer harten Außenschale und zahllosen eingeschlossenen Luftporen. Aus diesen Körnern werden Wände produziert, die mit hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften glänzen.

Das zeichnet ein Blähton-Massivhaus aus

Ein Massivhaus aus Blähtonbesteht – vereinfacht ausgedrückt – aus Tonerde. Der Ton wird dabei in einem speziellen Verfahren zu kleinen Kugeln aus so genanntem Blähton gebrannt. Außen sind die Kugeln hart und aus glatter Keramik, im Inneren wird jedoch die Struktur des Tons mit einer Fülle kleiner Luftzellen beibehalten. Der Baustoff ist dadurch nicht brennbarund zeichnet sich zudem durch eine umfassende Schalldämmung und die Fähigkeit zum Speichern von Wärme aus.

Ein Massivhaus aus Blähton entsteht zudem sehr schnell, da die einzelnen Baustoffe im Vorfeld hergestellt werden und das Massivhaus somit als massivesFertighaus entstehen kann.

Diese Vorteile bietet Blähton als Baustoff

Ø      Weitere praktische Vorteile, die Blähton als Baustoff bietet, bestehen in den vorgefertigten Leerrohren für die Elektro- und Wasserinstallationen.

Ø      Einzelne Bohrung können punktgenau durchgeführt werden, und auf Wunsch werden zudem Halte-Elemente aus Metall integriert, an die eine Klinkerfassade angehängt werden kann, wenn Sie das als Stilelement für Ihr Haus möchten.

Ø      Ein Massivhaus aus Blähton ist stabil und bietet zuletzt auch preisliche Vorteile gegenüber einem Ziegelhaus "Stein auf Stein".

Ø      Zuletzt ist keinerlei Verputz im Innenbereich vonnöten, was Vorteile durch einen Raumgewinn bewirkt. Dieser kann – je nach Größe des Hauses – bis zu einigen Quadratmetern betragen.

Häuser aus Blähton vereinen jede Menge guter Eigenschaften, sind schnell errichtet und kennen kein architektonisches Korsett.

Ø      Blähton - Mutter Natur liefert den Stoff. Das Produktionsprinzip für den Stein ist so einfach wie genial.

Ø      Aus natürlichem Ton, der vor etwa 100 Millionen Jahren aus organischen Ablagerungen der Binnenmeere entstand, werden in einem Drehofen Kugeln mit einer harten Oberfläche gebrannt.

Ø      Alle unerwünschten organischen Stoffe fallen den Temperaturen zum Opfer.

Ø      Blähton besitzt durch die im Kern eingeschlossene Luftzellenstruktur eine besonders gute Wärmespeicherfähigkeit.

Ø      Blähton gewährleistet dadurch eine überdurchschnittliche Wärmedämmung.

Ø      So bleiben im Sommer bei hohen Außentemperaturen die Wände innen angenehm kühl.

Ø      In kalten Zeiten zeigen sie umgekehrt wenig Lust zur Abkühlung und bleibt relativ warm.

Ø      Das spart im Winter Heizkosten.

Ø      Blähtonwände sind gegen Schimmel, Fäulnisbildung und Verrottung resistent, frostbeständig und statisch stabil.

Ø      Es ist erwiesen, dass wir uns bei einer relativen Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent am wohlsten fühlen.

Ø      Eine höhere Wasserdampfkonzentration muss durch die Wände abgeleitet werden können, ohne dort womöglich zu kondensieren (Diffusionsoffenheit der Außenwände).

Ø      Blähton gleicht unterschiedliche Luftfeuchtigkeit durch gute Speicherfähigkeit aus.

Ø      Gesundheitsbeeinträchtigende Ausgasungen sind so ausgeschlossen den Ton ist Natur.

Ø      Die porige Wandstruktur von Blähton bietet idealen Lärmschutz, da sie Schallwellen gleichermaßen bricht und absorbiert.

Ø      Blähton macht Innenputz überflüssig.

Ø      Trockenheizen von Neubauten entfällt.

Ø      Außerdem steht im Vergleich zur konventionellen Ziegelvbauweise "'Stein auf Stein bei gleicher Grundfläche etwa 3 % mehr Netto-Wohnfläche zur Verfügung.

 

Schnell, flexibel, kostenstabil

Ø      Da die Wandelemente millimetergenau in witterungsunabhängigen Produktionsanlagen hergestellt werden, verkürzt das die Bauzeit entsprechend.

Ø      Blähton -Häusermit einer Grundfläche von bis zu 200 Quadratmetern können an einem einzigen Tag montiertwerden.

Ø      Aussparungen, Wandöffnungen und ein Leerrohrsystem für die gesamte Sanitär- und Elektroinstallation werden schon in der Produktionshalle integriert.

Ø      Das bringt eine enorme Zeit- und Kostenersparnis im Vergleich zum Ziegelbau für alle nachfolgenden Gewerke.

Ø      Bauherren dürfte es besonders freuen, wenn sie hören, dass sich praktisch jeder Entwurf ohne planerische Mehrkosten realisieren lässt.

Ø      Der Preis definiert sich ausschließlich über Größe, Ausstattung und statische Erfordernisse des Hauses.

Ø      Blähton kombiniert so alle Vorteile aus massiver und Fertigbauweise in idealer Form.


Unsere Empfehlung
 für zeitgemäßes und

 zukunftssicheres Bauen sind

 unsere Architektenhäuser.

 Das Premiumhaus zum bürgerlichen Preis in

 Fertigbauweise mit "Gipsfaserplatten"

Eines unserer sehr beliebten Bärenhäuser als Beispiel 
Schlüsselfertig zzgl. Unterbau nach Wunsch
hochwertig gebaut 

"Made in Germany"
Hochwertiger Wandaufbau mit Fermacell statt OSB & Gipskarton Platten

Häuser mit Witz - eben "ESPRIT"

Göttliche Häuser - eben "EOS"

Ästhetik im Hausbau - eben "FINE ARTS"

Das Selbe muss nicht das Gleiche sein

wenn zwei eine Idee haben - eben DUO

  BAUVERTRAG JETZT
 Einzug in 8 Monaten realistisch
HEIMO-HAUS
Wir informieren Sie. Sie entscheiden.
Beispiel von Standardhäusern
Die Typenbezeichnungen sagen was über die Wohnfläche nach DIN aus

 Typ 113
 Typ 114
 Type 119
 Typ 123
 Typ 128
 Typ 130
 Typ 138
 Typ 142
 Typ 143
 Typ 146
 Typ 160
 Typ 164
 Typ 175

Einfamilienhäuser mit Einliegerwohnung 
 Typ 151  Typ 186 Typ 206 Typ 211

Häuser im Mediterranen Stil 
 Typ 129
 Typ 144
 Typ 152
 Typ 153
 Typ 161

Doppelhäuser 
 Typ 102 
 Typ 110 
 Typ 115
 Typ 120
 Typ 128
 Typ 130
 Typ 164

Bungalow
 Typ 98
 Typ 102
 Typ 116
 Typ 126
 Typ 134
 Typ 137
 Typ 140
Gerne machen wir Ihnen Grundrißvorschläge und ein Festpreisangebot, wenn Sie uns Ihre Vorstellungen in einem persönlichen Gespräch mit uns nennen.

BUNGALOW

Raumkonzept auf einer Ebene

Ein Bungalow vereint Komfort & Raum gegenwärtig aber auch im Alter
Bungalows sind nach wie vor beliebt bei vielen Bauherrn. Der Vorteil "Wohnen auf einer Ebene, ganz ohne Treppen", ist für viele Menschen ausschlaggebend, sich für ein Bungalow zu entscheiden. Ein Fertighaus als Bungalow ist zeitlos und modern und liegen absolut im Trend.
Mit Bungalows in unserem Angebot reagieren wir auf die verstärkte Nachfrage nach möglichst barrierearmen sowie rollstuhlgerechtem Wohnen und bietet auf 93 bis 212 Quadratmetern Wohnkonzepte ohne Einschränkungen. Treppenstufen, schmalen Türen und enge Bäder können insbesondere für ältere Menschen zu fast unüberwindlichen Barrieren im eigenen Haus werden. Tätigkeiten, die heute noch ohne Probleme ausgeführt werden, können in ein paar Jahren schon mit erheblichen Anstrengungen verbunden sein. Um das Alter unbeschwert im Eigenheim genießen zu können, sollten junge Bauherren vorsorgen und heute schon barrierearm planen. Dies gilt ebenso für Menschen mit Behinderung. Denn wer im Rollstuhl sitzt oder beispielsweise auf eine Gehilfe angewiesen ist, stößt schnell auf Hindernisse. Eine großzügige Grundfläche, breite Türöffnungen, ausreichend Bewegungsflächen vor allen Türen, große Bäder sowie stufenlose Eingänge und effektiv geplante Steckdosen sollten daher rechtzeitig beachtet werden. Überzeugen Sie sich selbst von unseren Bungalow Fertighaus Entwürfen oder planen Sie mit unseren Architekten  Ihren neuen individuellen Entwurf. Wir freuen uns auf Ihre Bungalow Anfrage. 

Interesseirt? Wir machen Ihnen gerne ein persönliches Angebot für Ihren Bungalow.


"Baustil auf Mykonos" 
und Santorin / Thira     
und hier im Landkreis Erding

Als freie und von Herstellern unabhängige Fachagentur für Hausbau und Bauleistung kooperieren wir im Interesse unserer Bauherrn mit mehreren Anbietern und Bauleistungserbringern sowie Bauträgern, denn deren Schwerpunkte sind ähnlich unterschiedlich wie die Wünsche und Vorstellungen unserer Interessenten und späteren Kunden.  Wir informieren Sie unabhängig und kalkulieren Ihr Bauvorhaben. Ebenso betreuen wir Sie als unsere Kunden bis zum Einzug in Ihr neues Zuhause.

Alles aus einer Hand

Information - Planung - Bau - Ausbau - Keller oder Bodenplatte - Garage - Außenanlagen - Pflasterungen - Baubetreuung

Hausbau mit System

Ihr Hausbau ist "schwierig umsetzbar", weil Sie ggfs. noch kein Grundstück, keine Finanzierung und auch noch keine Vorstellung Ihres zukünftigen Hauses haben?

Mein eigener Hausbau wäre dann wohl auch in Ihren Augen  "schwierig" gewesen, denn ich habe im Dezember 2008 "mein Haus gekauft" .........

OHNE Grundstück, OHNE Finanzierung und mit noch drei ETWs, in denen mein Kapital angelegt war.

Mit einem Bauvertrag für ein HAUS kaufen Sie Quadratmeter Wohnfläche ..... z.B. 140 m² nach DIN. Wie Sie die dann später in eine Hausform "pressen", ist dem Kaufpreis (fast) wurscht und auch das Grundstück ist egal, weil Sie erst dann IHR Haus gestalten (innen wie außen) wenn Sie ein GS haben. Ich habe es genau so gemacht, weil ich dann zumindest eine Unbekannte weg hatte ... den Preis meiner m² für mein Haus. Damit wusste ich, wieviel Geld noch vorhanden war, um das passende Grundstück zu finden.

Warum ich das so gemacht habe?

1.In meinem Bauvertrag für die m² Haus nach DIN standen drei Vorbehalte für die Rechtskraft dieses Bauvertrages 

1. Passendes Grundstück muss noch gefunden werden,
2. Die Bank muss freudig nicken und nicht den Kopf schütteln,
3. Mindestens 1 meiner 3 Eigentumswohnungen muss verkauft worden
    sein, sonst hätte ich keine ordentliche und solide Finanzierung
    hinbekommen.

2.Dieser Bauvertrag hat erst NACH Auflösung dieser drei Vorbehalte    Rechtskraft, aber ich habe mir damit den Baupreis auf dem Niveau von 12/2008 für 12 Monate gesichert, um dann an der Auflösung der oben genannten drei Vorbehalte in aller Ruhe und vor allem ohne Angst vor Preiserhöhungen zu arbeiten.

3.Im August 2009 habe ich dann mein heutiges Grundstück gefunden

4.Im September 2009 habe ich die Finanzierung für meine Kaufsumme Haus und Keller abgeschlossen

5.Im Oktober 2009 konnte ich fast zeitgleich alle drei ETW's verkaufen und deshalb habe ich

6.Ende Oktober 2009 meinen Bauvertrag zum Leben erweckt, weil dann nämlich alle drei Vorbehalte für die Rechtskraft aufgelöst waren.

7.Danach begann im Dezmber 2009 die Planung und der Bauantrag wurde erstellt

8.Nach Erteilung der Baugenehmigung im Januar 2010 erfolgte am 12. April die Bemusterung meines Hauses im Werk

9.vom 5.4. 2010 bis 10.4. 2010 wurde der Keller vom Kellerbauer gebaut

10.   Das Fertighaus wurde zwischen dem 20. und 28.5.2010 im Werk gebaut und am 31.5.2010 angeliefert.

11.   Am 3.6.2010 stand das Haus außen fix und fertig auf meinem Keller

12.   Vom 5.6. bis 10.9.2010 wurde das Haus innen ausgebaut 

13.   Am 15.9.2010 bin ich eingezogen

Das war - wie Sie sicherlich nachvollziehen können
 

"Hauskauf und Hausbau mit System" 

Ich würde das immer wieder so machen, denn ich habe 2010 zum Festpreis aus 12/2008 gebaut. Die Einsparung (Preiserhöhungen) steht in meiner Küche.

Hätte ich nie ALLE drei Vertragsvorbehalt auflösen können, würde ich heute immer noch in meiner einen ETW wohnen, weil der BV damit nie rechtskräftig geworden wäre.

Der Vorteil dieser Vorgehensweise ist nur, dass man vorerst kein Geld hinlegen muss
und sich kein Grundstück für viel Geld und Kosten (Notar, GewSt.) ans Bein bindet sowie Zinsen dafür an die Bank bezahlt, nur um vielleicht dann festzustellen, TOLL - das Geld reicht jetzt nicht mehr für ein Haus.

Deshalb meine Empfehlung, gemeinsam mit mir System in Ihr Vorhaben zu bringen. Dann merkt man sehr schnell - geht oder geht nicht - ohne Kosten zu produzieren und Geld auszugeben, denn das möchten Sie ja sicherlich lieber in die Umsetzung Ihres Bauwunsches stecken ?!

Hausbau der Sinn macht

Energieintelligent und Energieeffizient mit einer Photovoltaikanlage zur Eigenstromerzeugung

Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

Eine Photovoltaikanlage in Verbindung mit einer Wärmepumpe und einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung macht Sinn. Bedingt durch die neueste Energie-Einsparverordnung 2014 müssen neu zu errichtende Wohnhäuser immer höhere Auflagen an den Energiebedarf erfüllen. Damit sind nicht nur hoch gedämmte Außenwände mit einem möglichst geringen Wärmeverlust durch sehr gute Wärmedurchgangswerte sondern auch effiziente und umweltschonende Heizsystem mit integrierter Warmwassererzeugung unabdingbar geworden.

So sind die Außenwände im Fertighausbau bereits heute in der Lage, im Standard Wärme-durchgangswerte von u 0,12 bei nur 34 cm dicken Außenwänden zu gewährleisten. Das schafft Platz, dort wo er gebraucht wird - im Innenraum -und nicht in "dicken Außenwänden", die bei gleichen Außenmaßen schnell 2-4 m² wertvollen Wohnraum "fressen". 

Ø      Das spart Flächenverlust im Innenbereich gegenüber einer Ziegelwand, die mit 0,15 (Wienerberger T 7) auch noch deutlich energiesparender ist als dieser "wärmste Ziegel der Welt" (Werbung).

Ø      Der Energiebedarf eines Effizienzhauses kann heute ohne Einsatz fossiler Brennstoffe wie Gas, Öl, Kohle oder auch Pellet als Heizstoff hervorragend, umweltschonend und versorgungssicher auch bei tiefen Außentemperaturen im Winter durch eine energieeffiziente Wärmepumpe gedeckt werden.

Ø      Um den Wärmeverlust zu minimieren und trotzdem einen stetigen Luftaustausch im Haus zu gewährleisten, werden zukünftig kontrollierte Wohnraumbelüftungsanlagen (KWL)  mit Wärmerückgewinnung zum Standard im Wohnhausbau werden.

Das Baubudget
Wie Sie Ihr persönliches Limit richtig ermitteln können

Der Wunsch nach einem eigenen Haus treibt viele Menschen um. Statt ein Leben lang Miete zu bezahlen, ist es grundsätzlich auch sinnvoller, Geld in Eigentum zu investieren und nicht einem Vermieter zur Abzahlung seiner Investition Monat für Monat zu überweisen. Dabei muss man sich als Mieter vergegenwärtigen, dass die Mieten ja nicht gleich bleiben sondern im Durch-schnitt pro Jahr um 3% angepasst - also erhöht werden. Damit zahlt der Mieter in etwas über 30 Jahren die stolze Summe von rund € 705.000,-- an seinen Vermieter und hat damit zugunsten dieses Vermieters "Vermögensbildung in Vermieterhand" geleistet, anstatt diesen Betrag in das eigene Wohneigentum zu investieren. Bei dem zur Zeit immer noch historisch niedrigen Zinsniveau ist es also mehr als sinnvoll, sich den eigenen Immobilienerwerb zu überlegen und nachzurechnen - "was kann ich mir leisten".

 Das Limit der Gesamtkosten setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen:

Ø      Kaufpreis des Grundstückes

Ø      Kaufpreis des Hauses

Ø      Grunderwerbssteuer (in Bayern 3,5%)

Ø      Notar-Gebühr (in Bayern 1,5%)

Ø      Makler-Gebühren (eventuell) von 3,57%

Ø      Neben-Kosten für den Hausbau (ca.7%)

Wer in Ballungsräumen wie z.B. München Mieten von € 12,-- bis € 15,--  zu bezahlen gewohnt ist, kann durchaus folgende Rechnung aufmachen: 

Ø      Mietwohnung mit 100 m² kostet an Kaltmiete € 1200,-- bis € 1500,-- monatlich

Ø      Das sind Kaltmieten pro Jahr von € 14.400,-- bis € 18.000,-- pro Jahr

Ø      Gehören Sie zur Altergruppe < 39 Jahren, teilen Sie diesen Betrag durch 5%

Ø      Gehören Sie zur Altergruppe > 39 Jahren, teilen Sie diesen Betrag durch 6%, weil dann die Finanzierung schneller gehen muss.

Das Ergebnis zeigt Ihnen den Betrag, den Sie aktuell ohne große Mühen und Einschränkungen durch eine Hypothek - also durch eine Fremdfinanzierung stemmen können, weil Sie ihn ja schon heute für die laufende Miete aufbringen.

Beispiel < 40: € 14.400,-- : 5 % = € 288.000,--  € 18.000,-- : 5 % = € 360.000,--Beispiel > 40: € 14.400,-- : 6 % = € 240.000,--  € 18.000,-- : 6 % = € 300.000,--

Zu diesen o.g. Beträgen addieren Sie nun Ihr Eigenkapital, das Sie bar einbringen können - also das Barkapital, über das Sie aktuell verfügen (Bargeld, Bankguthaben, Aktien- und Wertpapiere), beispielsweise € 100.000,--.

Der
< 40igjährige kann sich nach dieser Rechnung eine Gesamtfinanzierung zwischen € 388.000,- und € 460.000,-- leisten.

Der
> 40igjährige kann sich nach dieser Rechnung eine Gesamtfinanzierung
zwischen
€ 340.000,-und € 400.000,-- leisten.

Unter Berücksichtigung der üblichen und o.g. Erwerbskosten (Grunderwerbssteuer, Notar, Makler, Grundbucheintragungen) von ca. 9% kann der Kaufpreis der Immobilie zwischen ca.

€ 355.000,-- bis € 420.000,-- (< 40 Jahre) und bei € 310.000,-- bis
€ 370.000,--
(> 40 Jahre) liegen
- immer ca. mit kleineren Abweichungen noch oben und unten je nach persönlichen Verhältnissen.

Unter der Annahme, dass die Hypothek mit aktuell 5 % gleichbleibender Belastung (Zins und Tilgung) über die vereinbarte Laufzeit bedient (abbezahlt) würde, wäre die gekaufte Immobilie nach rund 28 Jahr komplett schuldenfrei. Der aktuelle Zinssatz wird bei dieser Rechnung mit 2,5% für 10 Jahre Zinsbindung, die Tilgung ebenfalls mit 2,5% unterstellt. Längere Zins-bindungen von z.B. 20 Jahren führen bei höherem Anfangszinssatz von 2,84% und einer entsprechenden Tilgung von 2,12% zu einer Gesamtfinanzierungslaufzeit von ca. 30 Jahren, wobei die Monatsrate an die Bank unverändert bleibt.

Um Träume zu konkretisieren und sich einen Überblick über seine ganz persönlichen Möglichkeiten zu verschaffen, ist es also sehr sinnvoll, im Vorfeld seinen möglichen Finanzrahmen zu ermitteln. Dazu kann (grob) diese o.g. Rechnung dienen. Allerdings ersetzt das nicht die persönliche Beratung durch einen freien Finanzberater oder ein seriöses Kreditinstitut bzw. die Bank des Vertrauens.

Von einer Finanzierung ganz ohne Eigenkapital ist nicht nur dringend abzuraten, sie ist meistens auch nicht möglich, weil seriöse Banken in den allermeisten Fällen kaum dazu bereit sein werden, eine so genannte 100% Finanzierung zu genehmigen. 

Interesse?

Wir informieren Sie auch zu diesem Thema, kompetent, kostenfrei, seriös und unverbindlich, denn dazu arbeiten wir mit freien Finanzberatern, Banken und Bausparkassen zusammen. Bitte sprechen Sie uns gerne dazu an.


Wir informieren Sie gerne dazu kostenfrei und natürlich unverbindlich, denn wir möchten Ihr Haus bauen dürfen - professionell, schnell, kostengünstig und qualitativ hochwertig.
ir
W

Sicher, zuverlässig und qualitativ hochwertig. 
Sowohl als

  • Fertighaus in hochwertiger Holzständerbauweise
  • Fertighaus in hochwertiger Blähtonbauweise
  • Vollholzbauweise mit System aus Massivholz
  • Holzblockhaus ökologisch und zeitlos
  • Ziegelbauweise Stein auf Stein
mit unseren bewährten und professionellen Kooperationspartnern im Hausbau

Holzständerbau im 19. Jhd. Fachwerkhaus
Vollholzbauweis "Typ Meise"

Informationsleistung zu Ihrem neuen Bauvorhaben
Kostenfrei für Sie als Interessenten

Wir bieten unseren Interessenten und Bauherrn Architektenhäuser in freier Planung in qualitativ sehr hochwertiger Holzständerbauweise auf Basis von ehrlichen Netto-Wohnflächen nach DIN. Das ist nicht überall so, denn oft wird nur von „Wohnfläche“ gesprochen und die Nutzfläche darin einbezogen. 

Die Brutto-Wohn-/Nutzfläche ist aber oft deutlich höher, was die Vergleichbarkeit von Preisen pro m² erheblich verzerrt und den Bauherrn eine Fläche vorgaukelt, die nicht den Vorgaben nach DIN entspricht. Flächen unter Satteldächern im Dachgeschoß sind eben nur zum Teil Flächen nach DIN – die übrige Fläche ist nicht nutzbar - außer, Sie möchten die Ecken unter dem Dach auf dem Bauch liegend „nutzen“? Nur die Angabe der Fläche nach DIN ist die Wohnfläche, auf der wir unsere Kalkulationen aufbauen.

Wir bieten wir Ihnen alle denkbaren Ausbaustufen an, damit Sie genau die Ausbauvariante für Ihr Haus bekommen, die Ihrem gewünschten Anteil an Eigenleistungen berücksichtigt. Dabei ist darauf hinzuweisen, dass die meisten Begriffe, mit denen in der Baubranche operiert werden, keine geschützten und definierten Begriffe sind. Auch das ist wichtig zu wissen, wenn z.B. von „schlüsselfertig“ die Rede ist.

Grundsätzlich ist ein Haus „schlüsselfertig“, wenn das Haus außen geschlossen ist (Fenster, Hauseingangs-tür, Dach eingedeckt) und Sie damit mit einen Schlüssel auf- und zusperren können. Das aber ist nicht das, was Sie als Bauherr unter „schlüsselfertig“ verstehen, oder?

Ein komplett zum Einzug fertiges Haus inkl. aller Innengewerke wie zum Beispiel Heizung, Sanitär, Elektroinstallation, Böden, Wand- und Bodenfliesen, Malerarbeiten, Bodenplatte oder Keller usw. bezeichnen wir deshalb zutreffend als „Einzugsfertig“, denn nur in dieses komplett fertige Haus können Sie wirklich einziehen ohne dass Sie noch handwerkliche Bauleistungen erbringen müssen. Alles andere sind diverse Ausbaustufen, die wir Ihnen natürlich auch anbieten können.

Planungskosten, Architektenhonorar, Statikerkosten, Bodengutachten, Bauleitung, DEKRA Bausach-verständiger als Ihre neutrale Baubegleitung, Dichtigkeitstest „Blower Door Test“ usw. sind alles Umfänge, die zu einem Bauvorhaben dazu gehören und Kosten verursachen. Sind diese nicht im Angebot enthalten oder aufgeführt, fehlen Ihnen ggfs. Kosten in Höhe von mindestens € 5 bis € 10.000,--.

Ebenfalls gehört zu einem „einzugsfertigen Haus“ der Bereich der Baunebenkosten wie z.B. Gerüstkosten, Baustelleneinrichtung, Baustellen-WC, Krankosten, Anlieferungs- und Montagekosten, die gesetzliche Mehrwertsteuer (!), Erdarbeiten beim Bodenplatten- oder Kellerbau.

Genau diese „Nebenkosten“ werden von „eloquenten Verkäufern“ gerne nicht erwähnt. Sind Sie im Angebotspreis nicht enthalten, dürfen Sie als Bauherrn getrost noch einmal € 10.000,- und mehr in die Hand nehmen, damit Sie dann wirklich einziehen können.

Auch gehört zu einer ordentlichen Beratung dazu, dass man auf die notwendigen Bauversicherungen hinweist, denn die brauchen Sie als Bauherrn.

Ebenfalls entstehen Ihnen Kosten durch den Anschluss des Hauses an das öffentliche Netz wie z.B. Zuwasser, Abwasser, Strom, Telefon, Bauwasser, Baustrom, Regenwasserableitung etc. Das sind Kosten, die nicht der Bauträger zu tragen hat – auch nicht die Gemeinde oder Stadt – es sind kosten, die Sie als Bauherrn einplanen müssen. Rechnen Sie mit einigen tausend Euro, die das kosten kann.

Grunderwerbssteuer für das Grundstück und Notarkosten für die Verbriefung des Grundstückes kommen ebenfalls als Kostenfaktor dazu. In Bayern sind es zusammen 5 % des Kaufpreises für das Grundstück.

Es fallen Gebühren bei den Gemeinden und Genehmigungsbehörden an. Auch ein Faktor, der besprochen werden muss, bevor Sie zu einem Angebot JA sagen.

Als Handelsvertretung kennen wir diese Kosten und weisen Sie deshalb auch offen und ehrlich darauf hin, denn das gehört bei uns zu einer umfassenden und seriösen Beratung. Wir wollen nicht, dass Sie vermeintlich auf einen „tollen Preis“ hereinfallen und danach dann das böse Erwachen kommt, wenn zusätzlich zum Hauspreis „schlüsselfertig“ dann noch einige Zehntausend Euro an „Zusatz- und Nebenkosten“ dazu kommen.


Sich vor Vertragsabschluss genau zu informieren und eine seriöse und umfassende Beratung in Anspruch zu nehmen, ist unabdingbar, wenn Ihr Hausbau eine Punkt- und keine Baulandung werden soll.

So geht Hausbau mit uns, denn wir informieren unsere Kunden seriös und kostenlos, kümmern uns zügig um die weiteren Schritte und begleiten unsere Bauherrn noch bis zum Einzug ins neue Zuhause.
Das sind dann Punktlandungen im Hausbau und keine Bauchlandungen.
"Ein Bett im Kornfeld ......"

Sie entscheiden !!
Und wir bauen zu absolut günstigen Quadratmeterpreisen, einzugsfertig & tutto completto

"Einzugsfertig" inkl. aller Kosten des Hauses 
all inclusive


Bild Kandler

 "Einzugsfertig" und damit erheblich mehr als nur "schlüsselfertig" 


Bild Kandler

Natürlich sind bei unseren völlig frei geplanten Architektenhäusern auch Eigenleistungen möglich um die Kosten weiter zu reduzieren


Bilder Kandler

   „Funktional, familiengerecht, in hoher Qualität und preisgünstig“.


Bild Fehr &  Fehr Kellerbau, Kißlegg

Der Unterbau Ihres Hauses

als Keller bzw. Bodenplatte kann eventuell noch im Winter 2014/15 begonnen werden, wenn Petrus mitspielen sollte und die Baugenehmigung vorliegt. Im Frühjahr kann das Fertighaus geliefert und der Ausbau beendet werden. Damit steht dann einem Einzug der Bauherrn im Sommer 2015 nichts im Weg.

Auf dieses Fundament können Sie bauen



(c) Bild Kandler Doppelhäuser Mediterran (c) Luftbild Kandler Einfamilienhaus




(c) Hausaufbau Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung und Praxis

eeeeeee

Der Preis des Hauses ist nur ein Kriterium. 
Wesentlicher ist, welche Leistungen man als Bauherr für einen günstigen Gesamtpreis erhält.

Luftbild kand
Luft
(c) Luftbild Kandler













Lebensgrundlage

Luftbild Kandler

Das eigene Haus

Experten sind sich einig: Wegen der expansiven Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) im Zuge der Schuldenkrise, kommt es in den nächsten Jahren zu einer Inflation.

Selbst bei einem Ende der Niedrigzinsphase drohen die Kapitalmarktzinsen unter der Inflationsrate zu bleiben. Damit droht allen sparten ein gewaltiger Kaufkraftverlust.

Anders sieht es bei denen aus, die jetzt Schulden gemacht haben oder in Form einer Immobilie gemacht haben. Immobilien als Sachwerte sind sicher vor Inflation und Kaufkraftverlust. Diese Werte können sogar noch steigen, so lange sie entsprechend nachgefragt werden. In Ballungszentren wie z.B. großen Städten ist dies auf absehbare Zeit der Fall.

Der Oberbayerische Immobilienmarkt gilt hier als besonders &quot;sicherer Hafen&quot;. Eine Sichere Lebensgrundlage für eine weitgehend sorgenfreie Wohnzukunft sind die eigenen Immobilien gerade für Familien. Bei ordentlicher und sorgfältiger Bedarfsplanung und Grundrissgestaltung bietet das eigene Heim auch auf lange Sicht beste Wohnraumversorgung, auch wenn Kinder später als Studenten noch zu Hause wohnen bleiben.

Noch vor der absoluten Schuldenfreiheit bietet eine Immobilie mehrere Optionen der Nutzung und Lebensgestaltung.

Selbstnutzer können sich vom ersten Tag an über die Unabhängigkeit von Vermietern und über meist höhere Wohnstandards im Wohneigentum freuen. Schon die Nutzung des eigenen Grundstücks ist ein Stück Freiheit und auch der Gestaltung im Innenbereich eines Hauses sind kaum Grenzen gesetzt. Individualität und die Umsetzung eigener Ideen ist nur ein Aspekt.

Mit jeder Rate an die Bank werden Bauherrn ein Stück mehr Eigentümer, der sie laut Grundbuch zwar schon sind, doch in den allermeisten Fällen sind die Banken noch als Gläubiger im Grundbuch mit einem Pfandrecht eingetragen, bis die gesamte Hypothek abgetragen und schuldenfrei ist. Der positive Aspekt macht sich in der Regel nach 10 bis 20 Jahren bemerktbar, wenn die Laufzeit der ersten Hypotheken ausläuft und die Kreditsumme dann erheblich abgeschmolzen ist. Die Anschlussfinanzierung ist dann nicht nur in der Summe geringer sondern auch die Hypothekenraten liegen deutlich unter vergleichbaren Mieten.

Oft ist dann bei Eintritt des Rentenalters die Immobilie komplett oder zu einem sehr großen Teil bezahlt, also ohne Schulden und im Alleineigentum der Bauherrn. Ein Haus zu bauen, lohnt gerade heute. Alle Fakten sprechen dafür. Mit weniger sollten Sie bei Ihrer Lebensplanung nicht zufrieden sein.


Sie planen einen Garagenbau?   



Viele   Vorteile  sprechen  für   einen   Garagenbau

  • Leistung aus einer Hand - Planung, Unterbau, Garage
  • Äußerst kurze Herstellungszeit von der Planung bis zur Übergabe
  • Sehr kurze Montagezeit vor Ort innerhalb von 1-2 Stunden
  • Durch Serienfertigung günstige Kosten
  • Sie sparen oft gegenüber einer konventionellen Bauweise bis zu 50%
  • Qualität mit Brief und Siegel - geprüfte Qualität durch den TÜV
  • Variable Grundformen und Größen sowie Optionen decken alle Wünsche ab

Eine Garage ist mehr als die Summe der Stellfläche

  • Schutz Ihres Fahrzeuges vor Umwelteinflüssen
  • Schutz von Eigentum vor diebischen Elstern und Langfingern
  • Raum für eine Hobbywerkstatt
  • Nutzung als Kellerfläche bei Häusern auf Bodenplatte
  • Stellfläche für Bobby-Car, Lauf- und Fahrrad usw.
  • Auch Wohnmobile/Wohnwagen lassen sich unterbringen
  • Extra breit, extra lang und extra hoch - ganz wie Sie möchten
  • Mit Dachstuhl und zusätzlichem Stauraum über der Garage
  • Mit manuellem oder elekrischem Antrieb
  • Auch der Platz unter einer Garage ist sinnvoll nutzbar z.B. als Wasser-speicher für Regenwasser, als Zusatzkeller z.B. bei Häusern auf Bodenplatte
  • Auch eine Doppelparker Garage mit Parklift für 2 Fahrzeuge
  • Oder Sie bauen die Heizung unter Ihre Garage und schaffen Platz im Haus
  • Garagen mit Nebeneingangstüren und Fenstern
  • Garagen in der Wandfarbe des Hauses, mit Klinkerstein oder anderen Verblendungen auf Bodenplatte
  • Platz für Garten- und Terrassenmöbel im Winterhalbjahr
  • Raum für Kinderspielgeräte wie


Typen die zu Ihnen passen

Keine Fertigteilgarage ist so vielseitig wie die Holzständer ISO-Garage. Das ist wichtig, denn eine Garage sollte sich den Gegebenheiten vor Ort harmonisch anpassen. Nur eine optimale Lösung ist für uns die richtige Lösung für Ihre Garage! Von der Standard-Isogarage mit einer eleganten, farblich gestalteten Stahlblende bis hin zu ganz individuellen Lösungen.

Wir bauen für Sie aber auch gerne Ihre Wunschgarage auf den Zentimeter genau in Holzständerbauweise oder auch in Ziegel

Zinsefür Baugeld / Hyphotheken
Banken und Sparkassen bieten immer noch historisch niedrige Zinsen für Hypotheken mit langer bis sehr langer Laufzeit an. Wer heute finanziert, sollte eine möglichst lange Zinsbindung wählen, denn damit entsteht große Planungssicherheit für die Zinsfestschreibung über 15 bis 25 Jahre. Deshalb ist auch anzuraten, die Tilgung nicht bei 1% zu belassen sondern mindestens 2% Tilgung zu vereinbaren. Das verkürzt die Laufzeit und senkt so die Gesamtbelastung für das Bauvorhaben erheblich. Auch sollte unbedingt die Möglichkeit von Sondertilgungen ausgehandelt werden, um über diesen Weg die Gesamtlaufzeit der Hypothek weiter zu verkürzen. Wie sich die Baufinanzierung im Jahr 2016 entwickeln wird, ist aktuell von zu vielen Faktoren und Unbekannten bestimmt, um auch nur annähernd prognostizierbar zu sein. Die EZB hat für die deutsche Wirtschaft die Prognose der Wirtschaftsleistung von 1,6% auf 0,4% gesenkt, weil davon auszugehen ist, dass die Nachfrageschwäche in den anderen Ländern der EU auch Deutschland nach unten ziehen dürfte. Sollte die Wirtschaft in den nächsten Monaten nicht wieder anziehen, ist eine Leitzinssenkung unter 0,75% zu erwarten. Ob das aber direkte Auswirkungen auf die Hypothekenzinsen haben wird, ist fraglich. Die neuen Kredite für Griechenland, aber eventuell auch für Italien und andere schwachbrüstige EU-Länder werden den deutschen Haushalt voraussichtlich mit satten 730 Millionen Euro belasten.

Zusammenfassend
Es ist davon auszugehen, dass die Baugeldzinsen zumindest in den ersten Monaten 2016 weiter historisch niedrig bleiben werden. Doch im Jahresverlauf könnten die Zinsen dann steigen. &quot;Wenn infolge der Belastungen Deutschlands durch die Eurorettung das Vertrauen auch in Deutsche Staatsanleihen sinken sollte, könnten auch die Baugeldzinsen wieder anziehen, so die Prognose des Zinsexperten Robert Haselsteiner. Nach unseren Informationen, die uns als Journalist zugänglich sind, plant auch die Bauwirtschaft 2016 Preisanpassungen auf breiter Front. Es ist wohl damit zu rechnen, dass diese Preisrunden innerhalb der ersten 3 bis 6 Monate des Jahres 2016 stattfinden werden. Dies ist der Zeitraum der, in der die Branche die
meisten Anfragen nach Bauleistungen für 2016 zu erwarten hat und deshalb wird in dieser Zeit auch die hohe Nachfrage für die Durchsetzung höherer Preise genutzt. Über die Höhe kann heute nur spekuliert werden, aber es dürften wohl zwischen 2 und 3 % werden. Um sich als Bauherr davor zu schützen, eignet sich am besten der Abschluss eines Bauvertrages mit einer Festpreisgarantie von 12 Monaten. Das gibt Planungssicherheit und verhindert, dass die Kosten davon laufen.

Gerne informieren wir Sie kostenlos zu allen Themen rund um einen geplanten Hausbau. Als Fachagentur für Hausbau sind wir hauptsächlich für Sie als angehende Bauherrn tätig. Egal, in welcher Bauweise Sie bauen möchten, sind wir immer ein kompetenter, engagierter und zuverlässiger Informations- und Baupartner.














 









Bilder Kandler

Wer 2016 ein Bauvorhaben plant, möchte wissen, wie die Aussichten dafür sein werden, was ihn erwartet, wie sich die Baupreise und die Bauzinsen entwickeln. Das ist für uns mehr als verständlich. 

Wir
 
sind
 
 leider keine Hellseher, Astrologen oder Wahrsager. Aber es gibt einige Dinge, die sich abzeichnen und somit auch mit einiger Wahrscheinlichkeit
vorhersehbar sind.

Bauherrn profitieren von Niedrigzinsen

Wer wegen eines Bauvorhabens eine Hypothek bei seiner Bank aufgenommen hat, der profitiert deutlich von extrem billigem Geld, dass die Europäische Zentralbank (EZB) zur  Zeit in die Kreditwirtschaft pumpt. Wann hat es das schon einmal gegeben, dass sich Banken bei der EZB für 0,25% Geld beschaffen können?

Die Europäische Zentralbank hat sich der Geldwertstabilität, die noch die Bundesbank hochgehalten hat, ganz offensichtlich verabschiedet. Die Notenpresse soll angeworfen werden, um Staatsanleihen maroder Eurostaaten aufzukaufen - also mit Geld, das die EZB eigentlich gar nicht hat sondern neu druckt. Ein wahres Worst-Case-Szenario für alle, die an Geldwertstabilität als Grundpfeiler einer funktionierenden Währungspolitik geglaubt haben. 

Die EZB nimmt damit ganz offensichtlich höhere Inflationsraten in Kauf um über das ;Abschmelzen; der Sparguthaben - also deren faktische Entwertung - die horrenden Staatsschulden der EU-Staaten weniger werden zu lassen. Ein Effekt, den die Euro-Schuldenländer sehr wohl zu schätzen wissen.

Jetzt geht es um die Ersparnisse, um die Entschuldung zu ermöglichen. Deutschland wird damit ein zweites mal für den Euro bezahlen. Denn schon kurz nach Einführung der Gemeinschaftswährung Euro haben harte Restrukturierungsmaßnhamen in Deutschland zu einer jahrelangen Stagnation der Realeinkommen und zu schwachem Wirtschaftswachstum geführt, während der Rest Europas einen Boom erlebt hat - so der Zinsexperte und Interhyp-Gründer Robert Haselsteiner.

Der Mann ist kein Depp und er hat leider die Wahrheit ziemlich genau getroffen. Diese horrenden Staatsschulden in den Euroländern kann kein einziger dieser Staaten je auf normalem Weg zurück zahlen. Das müsste auch dem letzten Mohikaner in Europa allmählich dämmern. Also machen die Staaten und hier federführend die EZB genau das, was Staaten immer machen, wenn das Wasser langsam aber sicher in die offenen Mäuler zu strömen droht. Die Notenpresse wird angeworfen, die Inflationstendenzen damit verstärkt und über die Geldentwertung werden auf wundersame Weise die Staatsschulden zu Lasten der Sparer und Bürger abgeschmolzen. Fehlt dann irgendwann nur noch der Währungsschnitt, wie in Europa bereits mehrfach erlebt hat. Ganz nach dem Motto - aus 100 wir 1.

Marktexperten rechnen in absehbarer Zeit mit steigenden Zinsen für Immobilien-kredite, denn diese bemessen sich nach den Renditen für Bundesanleihen. Da diese zuletzt so mickrig wie nie zu vor waren, weil die Finanzmärkte keine Anleihen von Pleitestaaten (Schuldenstaaten) mehr kaufen, sondern nur noch sichere Bundesanleihen. Mit Ihrem Versprechen, den Schuldenstaaten unbegrenzt zu helfen, kehrt nun die Kauflust wieder an die Finanzmärkte zurück - der Effekt - die Renditen für Staatsanleihen der Krisenländer fallen. Gleichzeitig steigen aber die Renditen für längerfristige Bundespapiere, weil es hier zu Verkäufen kommt. Damit wird auch längerfristig BAUGELD teurer. Man darf deshalb davon ausgehen, dass die Zeit extrem günstiger Immobilienkredite von tw. unter 2,5 % wohl demnächst vorbei sein werden.

Wer bauen möchte, sollte deshalb versuchen, sich eine Finanzierung zu den noch aktuellen Niedrigzinsen zu sichern und dabei möglichst lange Laufzeiten von 15 oder 20 Jahren vereinbaren. Kein Mensch weiß, auf welchem Zinsniveau wir uns in 5 oder 10 Jahren bewegen und es könnte deshalb durchaus sein, dass Leute mit kurzen Hypothekenlaufzeiten dann die berühmte A.....Karte gezogen haben, wenn eine Anschlußfinanzierung ansteht. Kommt es zu einer (für mich absehbaren) Inflation, so gehören Schuldner - also auch Schuldenstaaten - zu den Profiteuren, weil mit der Geldentwertung auch deren Schulden entwertet werden.

Grund und Boden sowie Wohneigentum waren schon immer ein sicherer Hafen und haben alle Inflationen und Währungsreformen überdauert. Warum wohl haben gerade Kirchen ihr Vermögen in Sachwerten wie Immobilien und Grundbesitz angelegt .... und behalten?

Sie möchten zu den Leuten gehören,
die von einer absehbaren Inflation profitieren, eine sichere Altervorsorge betreiben wollen und Vermögen behalten und nicht verlieren wollen? In der momentanen Situation ist eine solide Immobilie (Haus, Wohnung) oder auch Grundbesitz ein sinnvolles, sicheres und zu empfehlendes Investment.

Alles aus einer Hand - von der kostenlosen Beratung für unsere Bauherrn über Fragen des Baugrundstückes sowie die Planung bis zum Einzug ins schlüsselfertige neue Haus, exakt so, wie Sie es sich vorstellen und haben möchten.

kostengünstig Wärmepumpe - die energieeffiziente &amp; zeitgemäße Heizung im Hausbau
Mit einer Wärmepumpe heizen und warmes Wasser erzeugen. Entweder als Luft-, Grundwasser-, Erdkollektor oder Sole-Wärmepumpe. Das Prinzip ist immer das gleiche. Wärme aus der Umwelt wird durch Kompression zu Hitze und diese Hitze wird als Heizquelle genutzt.

Die Mär von lauten Wärmepumpen dürfen Sie getrost als Märchen betrachten. Im Außengerät befindet sich der gekapselte Kompressor. Das Einzige, was Sie im Betrieb am Außengerät &quot;hören&quot;, ist der Luftstrom eines Ventilators also ...... ffffff. Und das Einzige, was Sie im Haus hören ist ..... nichts. Bestensfalls das leise surren einer Umwälzpumpe, die Sie aber bei jeder Form der Heizung haben, denn der Wasserkreislauf durch die Fußbodenheizung muss funktionieren.

Wenn Sie das nicht ganz glauben - kommen Sie zu mir. Ich habe eine LWWP wie oben abgebildet. Wenn meine Aussage nicht stimmt, lade ich Sie ins Erdinger Weissbräu zum Abendessen ein. Wenn Sie stimmt, nach Abschluss eines Bauvertrages gerne auch. Versprochen.


Außenanlagen und Pflasterarbeiten
r

Oder auch um den notwendigen  Unterbau als Keller u.Erdarbeiten Kellerbau

Als Handeslvertretung suchen und finden wir gemeinsam mit Ihnen den Bauträger, der zu Ihren Wünschen und Vorstellungen sowie Ihrem Baubudget exakt passt, damit Ihr Bauvorhaben zur Punktlandung und nicht zu einer Bauchlandung wird. Diese überlassen wir gerne anderen Anbietern, denn wir sind unabhängig und vertreten Ihre Interessen als Bauherrn.

Häuser für alle Budgets finden Sie mit uns, all inclusiv oder mit Eigenleistung

Wir haben Häuser für kleine Budgets ebenso im Programm wie Doppel- und Reihenhäuser, Stadtvillen, Landhäuser und Landhausvillen, Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser, Häuser mit Einliegerwohnung, Generationenhäuser, Bungalows ....

Wir machen aber auch Abriss und Neubau, Anbau, Aufstockungen und Sanierungen, Grundstücksrodungen, Gewerbebau ....

Wir kümmern uns um Solaranlagen und Photovoltaikanlagen zur Stromgewinnung

auf Ihrem Hausdach oder Grundstück - kümmern uns also gesamthaft um Ihren HausbauSolarstrom für den Eigenbedarf - Das ist Stand der Technik und die Zukunft

Wir planen grüne Häuser und bauen diese zuverlässig für Sie auf Ihrem Grundstück.

BAYERN von seinen schönsten Seiten
(c) Luftbilder Kandler



Luftbilder (c)  Kandler

Wir Informieren








  • Innengestaltung Bild Kandler
  • Fertighaus-Aufbau am 4. Tag nach Anlieferung auf der Baustelle Magdalensberg Kärnten Bild Kandler

Wir verkaufen nicht unsere Hausplanungen sondern bauen Ihr Haus nach Ihren Bedürfnissen und Vorstellungen.

Sollten Sie nicht in Vollholz- oder Holzständer- sondern in Ziegelbauweise bauen wollen, sind wir als Fachagentur für Hausbau ebenfalls Ihr kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner.

Wir planen Ihr Haus gemeinsam mit Ihnen und unserem 
Architekten exakt nach Ihren Vorstellungen und in genauer Übereinstimmung mit den Vorgaben des Bebauungsplanes oder der Bauordnung.

Ihr Wunsch, zu bauen, trifft auf unsere Leidenschaft, dies für Sie professionell und absolut zuverlässig zum Festpreis umzusetzen.

Natürlich ist auch die Architektenleistung in unserem Festpreis enthalten, denn Sie lieben vermutlich keine bösen Überraschungen beim Hausbau - wir auch nicht.
 
 

Please contact us before visiting. Thank you.
Wir nehmen uns Zeit für Sie und informiere Sie ausführlich in einem persönlichen Informationsgespräch.

Kompetenz ist unsere Arbeitsgrundlage. Information ist unser Metier.  Planen und Bauen unsere Leidenschaft. Offenheit, Ehrlichkeit und Transparenz ist unsere Philosophie. 
Lust am Planen, Bauen, Wohnen und Leben 
unser Slogan

Wir würden uns freuen, Sie nicht nur auf unseren Baustellen als Besucher sondern eventuell auch als nächste Bauherrn begrüßen zu können. 

Wir informieren gerne, unverbindlich, ehrlich und umfassend damit Sie in die Lage versetzt werden, eine fundierte Entscheidung in Bezug auf Ihr eigenes Bauvorhaben treffen zu können. 

Gerne kalkulieren wir auch Ihr persönliches Bauvorhaben gewissenhaft und genau anhand Ihrer Angaben und persönlichen Wünsche. Dieses Angebot bereiten wir transparent für Sie auf und stellen es Ihnen in einem persönlichen Gespräch vor. 

Moderner Fertigbau ist hochwertiges, natürliches und individuelles Bauen in äußerst kurzer Planungs- und Bauzeit






Energieeffizientes Bauen ist wichtiger denn je

Nach der EnEV 2009 gilt jetzt die neue und verschärfte EnEV 2016. Schon mit Einführung der EnEV 2009 war für jedermann klar erkennbar, wohin die Reise beim Hausbau geht - Senkung des Energieeinsatzes und damit Schonung von endlichen Primärenergien und der Umwelt.

Die Hersteller von qualitativ hochwertigen Häusern in Fertigbauweise, haben schon lange vor Einführung der bekannten EnEV 2009 Produkte auf den Markt gebracht, die nicht nur die bestehenden Anforderungen erfüllen sondern auch den kommenden und weiter verschärften Festlegungen der EnEV 2016 bereits heute gerecht werden.

Made in Germany war schon seit jeher ein Qualitätsbegriff, den die Verbraucher der ganzen Welt zu schätzen wissen und daran hat sich absolut nichts geändert. In Deutschland gelten die schärfsten Anforderungen an Energieeinsparung und Umweltschutz. Die hier im Fertighausbau verwendeten Materialien unterliegen höchsten Qualität- und Verarbeitungsstandards.

Die Zertifizierung der Produktionsabläufe durch die DEKRA und die Überwachung durch Bausachverständige dieser Organisation garantieren den Bauherrn bestmögliche Bauausführung und Bauabwicklung.

Wer gerade an den Hausbau besondere Qualitätsanforderungen stellt, findet in  uns einen Hersteller, der nur in Deutschland für den gesamten EU-Markt fertigen lässt .

Hier werden heute schon die Standards angeboten, die die EnEV 2016 zukünftig fordert. Damit ist Nachhaltigkeit und Zukunftssicherheit im Hausbau gewährleistet.

Häuser für die Zukunft finden Sie schon in der Gegenwart bei Exclusivhaus Bayern.

Zurückstellen und noch warten?
Wenn uns in unseren Gesprächen mit Interessenten dieser Halbsatz auf die Frage nach dem Zeitpunkt für die Realisierung eines geplanten Bauvorhabens begegnet, drängt sich meist bei uns die Frage auf

WORAUF?

Auf die nächste Preiserhöhung?
Auf steigende Rohstoff- und Baupreise?
Auf steigende Grundstückspreise?
Auf steigende Hypothekenzinsen?
Warum wollen Interessenten warten und zurück stellen?
Was wird im Hausbau über die Zeit billiger?

Wer heute nicht wartet und zurück stellt sondern jetzt sein Bauvorhaben in die Tat umsetzt, kann nur gewinnen - an Sicherheit, an Stabilität, an Wertbeständigkeit.

Noch gibt es auch in Ballungsräumen bezahlbare, verfügbare
Grundstücke.       
Noch sind die Rohstoffpreise auf einem vertretbaren Niveau.
Noch sind die Preise für Bauleistung erschwinglich.
Noch ist das Hypothekenzinsniveau auf einem historisch niedrigen Niveau.
Noch gibt es Baugeld bereits ab <2% für 5 Jahre und ab 2% für 10 Jahre Festschreibung.
Noch ist damit ist die Gesamtbelastung bei einem Finanzierungsvolumen von z.B. € 200.000,-- um rund € 10.000,-- im Vergleich zum Jahresanfang 2011 gesunken.

Wie lange noch?

Mieten, Pachten und Immobilienpreise steigen aber gerade wieder kräftig. Die Baupreise werden sich nicht verharren sondern auch anziehen.

Warum also noch warten und zurück stellen?

Innerhalb von kurzer Zeit der Aktienmarktweltweit erneut. Die Geldvernichtungsmaschine schlägt gerade wieder erbarmungslos zu und löst gestern noch dort angelegtes Kapital in Luft auf. Die Flucht vieler Menschen in solide Geldanlagen hat bereits eingesetzt. Und was ist solider als Grund, Boden, Immobilien, Eigentum?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum beispielsweise unsere Kirchen seit Jahrhunderten Geld in Grund, Boden, Immobilien investiert haben?

Oder warum Eigentümer von reellen Werten ihr Kapital über jede Währungsreform und Wirtschaftskrise erhalten konnten?

Einer der Gründe liegt in der Tatsache, dass Grund und Boden auf dieser Welt im Gegensatz zu Geldscheinen, Aktienanteilen und Wertpapieren jeglicher Art nicht nur gedrucktes Papier sonder reelle Werte sind, die ihren Wert behalten - egal ob in Reichsmark, DM, Schilling, Lira, Franc, Kronen oder Dollar. Auch wenn ggfs. der Buchwert in einer Krise fällt - nach der Krise ist er aber noch da und wird wieder steigen. Wertverluste bei Wertpapieren können über Nacht aber 100 % betragen, Kapital sich also buchstäblich in Luft auflösen.

Sie wollen also noch warten und den Bau Ihres eigenen Hauses zurückstellen?

Wenn Sie Wert auf Sicherheit, Solidität, Nachhaltigkeit und Vertrauen in Information und beim Bau Ihres Hauses legen, empfehlen wir Ihnen -
Sprechen Sie uns jetzt an.

Denn wir bauen solide Produkte Made in Germany gibt 30 Jahre Garantie und sichert Ihnen und Ihren Familien damit ein Stück Ihrer Zukunft. Bedenken Sie bei der Auswahl Ihres Bauträgers, dass der Angebotspreis nur der relativ kleinste Teil des Gesamten ist. Mehr noch zählt gerade im Hausbau Qualität, Bauausführung, Fertigungsgenauigkeit, Zuverlässigkeit am Bau, Solidität, Nachhaltigkeit, Wertbeständigkeit, Langlebigkeit, Energieeffizienz, denn ein Haus steht als große Investition fürs Leben erheblich länger als eine Waschmaschine oder ein Kühlschrank etc., die im Zweifel rasch ersetzbar sind.

Exclusivhaus Bayern und Made in Germany
 - zwei Begriffe, die Sie sich merken bzw. auf die Sie Wert legen sollten und auf die Sie sich verlassen können. 
Qualität kennt sehr wohl Grenzen und hat deshalb auch einen angemessenen und soliden Wert

Billig zu sein und auch so zu bauen, ist keine hohe Kunst. Hochwertig und trotzdem kostengünstig zu bauen dagegen schon. 

Versicherungsschutz
Bauherrn und Eigenheimbesitzer haften ggfs. selbst, wenn beispielsweise ein Passant vor dem Haus ausrutscht und sich verletzt oder ein Helfer bei Hausbau und Ausbau verunglückt. Ohne entsprechende Versicherung kommt zum körperlichen Schaden für den Verunglückten noch der wirtschaftliche Haftungsschaden für den Bauherrn und Hauseigentümer. Deshalb ist es äußerst sinnvoll und ratsam, das Risiko über entsprechende Versicherungen zu minimieren.

BAULEISTUNGSVERSICHERUNG

Abgesichert sind für die gesamte Bauzeit alle unvorhergesehenen Sachschäden am Bauwerk während der Bauzeit. Ursachen könnten ungewöhnliche Witterungsverhältnisse und Naturereignisse sein. (Sturm, Sturzregenfälle, Vandalismus an Fassaden, Wänden, Estrich, Diebstähle am Rohbau etc.) Die Bauleistungsversicherung zahlt nicht nur die Wiederherstellung des Ursprungszustandes sondern erstattet auch die Aufräumkosten. NICHT versichert sind der Verlust oder die Zerstörung von Handwerkzeug und Baugeräten, Baubuden, Gerüsten und Fahrzeugen aller Art.

WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG
Früher eine Pflichtversicherung sind heute die Eigentümer selbst für einen Versicherungsabschluss verantwortlich. Allerdings verlangen verständlicher Weise Banken oft den Nachweis einer Wohngebäudeversicherung vom Eigentümer und das ist auch mehr als sinnvoll. Die verbundene Wohngebäudeversicherung umfasst meist alle Schäden, die durch Brand, Blitzschlag, Explosion, Leitungswasser Rohrbruch und Frost sowie durch Sturm und Hagel entstehen können. Auch die notwendigen Aufräumarbeiten sowie ein möglicher Abbruch beschädigter Bauteile sind Bestandteil der Wohngebäudeversicherung.

GLASVERSICHERUNG
Viel Tageslicht im Haus kommt durch große Fensterflächen. Wenn eine dieser großen Scheiben bricht, wird die Reparatur meist schmerzlich teuer (Mehrfachverglasung/Sicherheitsverglasung). Die Glasversicherung deckt Schäden an Fenstern und Glastüren ab. Einbezogen sind aber auch Schäden an Glasvitrinen oder Wintergärten sowie an Duschkabinen aus Glas. Auch das zerplatzte Kochfeld (Ceran) wird ersetzt und - wichtig - beschädigte Sonnenkollektoren auf dem Hausdach etc.

BAUHELFERVERSICHERUNG
Wer selbst an der Errichtung seines Hauses mitwerkeln will, wird dies in der Regel unter Inanspruchnahme von helfenden Händen Dritter tun. Dies ist aber in der Bauherrnhaftpflichtversicherung nicht eingeschlossen. Deshalb muss jeder Bauherr, der in Eigenhilfe baut, Freunde und Familienmitglieder zusätzlich mit einer Bauhelferversicherung schützen.

BAUHERRNHAFTPFLICHTVERSICHERUNG
Sie schützt den Bauherrrn während der gesamten Bauzeit gegen Schadenersatzansprüche Dritter, die auf gesetzlicher Grundlage fußen. Stürzen beispielsweise Kinder, die unbefugt die Baustelle betreten, während des Spielens in mangelhaft abgesicherte Keller oder Schächte, regelt das die Bauherrnhaftpflichtversicherung. Die Bauherrn sind auch gegen Schadenersatzansprüche versichert, wenn Handwerker die Baustelle ungenügend sichern oder Architekten die Baustelle nicht ausreichend überwachen und deshalb jemand zu Schaden kommt. Mitversichert sind in der Regel auch Schäden an Nachbargrundstücken, deren Ursache vom Baugrundstück ausgehen. Versichert ist immer der Bauherr für ein konkretes Bauvorhaben mit unterschiedlich wählbaren Deckungssummen. Sie wird für die Dauer der Bauzeit abgeschlossen. Für Fertighäuser sind dies 6 Monate, ansonsten maximal 2 Jahre. Dauert ein Bauvorhaben länger, kann auf Antrag die Deckungszeit verlängert werdenGrundsätzlich ist Voraussetzung, dass Fachleute den Bau ausführen. Das Risiko bei Eigenleistung muss mit einer Bauhelferversicherung abgedeckt werden (s.o.).

Bauunternehmer haften für Schäden, die sie am Bau verursacht haben. Kluge Bauherrn lassen sich vom beauftragten Bauunternehmer dessen Betriebshaftpflichtversicherung zeigen, denn oft ist das Risiko, das eine Grundstückshaftpflicht abdeckt, in der Bauherrenhaftpflichtversicherung prämienfrei enthalten.

HAUS- GRUNDSTÜCKS-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG
Die Haftungspflicht für Haus- und Grundstückseigentümer ist vielfälltig. (Schneeräum- und Streupflicht, Beleuchtungs- und Instandhaltungspflicht, für das Grundstück ....) Die daraus eventuell ents tehenden Haftungspflichten können erheblich sein (Passant stürzt, Dachziegel löst sich, Krankenhauskosten, Invaliditätsansprüche ......)Wenn man das eigene Haus auch selbst bewohnt, braucht man diese Versicherungsart allerdings NICHT, denn dann sind die Schäden nämlich von der privaten Haftpflichtversicherung abgedeckt ............ sofern man eine solche hat.

GEWÄSSERHAFTPFLICHT
Sie deckt das Risiko, das von Anlagen ausgeht, in denen gewässerschädliche Stoffe gelagert sind - z.B. Heizöl.

Zusammenfassung
Gegen welche Gefahren sich ein Bauherr versichern möchte, muss im einzelfall besprochen und geklärt werden. Genaue Informationen erhalten Sie natürlich bei Versicherungen im Internet, Versicherungsbüros oder Maklern. Es gibt jedoch auch Interessengruppen, die besondere Konditionen anbieten.

Gerne beraten wir Sie auch zu diesem Thema.Sprechen Sie uns an.


Förderprogramme der kfw-Bankengruppe
 

Derzeit gibt es auf Grund unterschiedlicher Informationen und Interpretationen Unsicherheiten zu den Förderprogrammen der Kfw bei energieeffizienten Bauen.
Nähere Details finden Sie auf der Homepage der kfw-Bankengruppe:
www.kfw-Foerderbank.de/DE_Home/Bauen_Wohnen_Energiesparen/
Darlehensprogramme_fuer_Wohnimmobilien/Energieeffizient_Bauen/index.jsp

Bodengutachten und Planungssicherheit
Luftbild Kandler
Für angehende Häuslebauer ist es sicher ein Glücksmoment, wenn sie das künftige Baugrundstück besichtigen und dabei das Haus in ihrem Kopf schon quasi auf dieses Grundstück projezieren

Wem kommen bei dieser Gelegenheit schon Begriffe wie Altlast, Altöl, Schwermetalle, Giftstoffe usw. in den Sinn?

Zum Glück kommen diese Fälle in der Wirklichkeit nicht so häufig vor. Aber oftmals ist das Grundstück für das geplante Bauvorhaben nicht ideal geeignet, weil es zum Beispiel einen felsigen Untergrund, starke Hangneigung, einen hohen Grundwasserstand usw. hat. In diesen Fällen werden eventuell Sondermaßnahmen fällig, um das Grundstück bebaubar zu machen, die Standsicherheit oder den Schutz vor Feuchtigkeit zu gewährleisten.

Öfter als man sich gemeinhin vorstellen kann, muss ein absolut wasserdichter Keller (weiße Wanne) erstellt werden, der nicht selten &gt; 40% teurer als ein normaler Keller werden kann. Technisch grundsätzlich möglich, schlagen derartige Sondermaßnahmen im Budget kräftig zu und verteuern ein Gesamtbauvorhaben dann in erheblichem Umfang.

Wer auf Nummer Sicher gehen will, ist mit einem Bodengutachten vor dem Grundstückskauf gut beraten. Es erlaubt eine zuverlässige Einschätzung der Baugrundverhältnisse und bildet damit ein solides Fundament für Planung und Finanzierung. 

Hausbau und Nebenkosten
Mitten in der Mojave-Wüste. Hier dürften die &quot;Baunebenkosten&quot; gigantisch sein.

Nicht selten wird die „Freude am Bauen, Wohnen Leben schon vor dem Einzug ins neue Haus dadurch getrübt, dass der Faktor „Nebenkosten; bei der Gesamtkostenkalkulation sträflich vernachlässigt wurde. Die Folge ist eine oftmals teure Nachfinanzierung bei der Bank.

Deshalb sollte für jeden „Häuslebauer; gelten: Mindestens 10 % des Kaufpreises für Grundstück und Haus kommen an Nebenkosten schnell hinzu. Darunter fallen Grunderwerbssteuer 3,5 %, Notargebühren für den Baugrund 1,5 %, Anschlussgebühren für Strom, Frischwasser, Abwasser, Telefon, aber auch Terrasse, Einfahrt, Zaun, Garten ....)

Die Anschlussgebühren sind dabei nicht die Erschließungskosten, die von den Gemeinden für die Infrastruktur eines Baugebietes/Baugrundes in Rechnung gestellt werden (Straßen, Fußwege, Kanal, Hauptwasserleistung, Stromleitungen, Straßenbeleuchtung ...) und von Gemeinde zu Gemeinde stark abweichen können.

Wer also für ein Bauvorhaben einen Gesamtpreis für Grundstück und Haus von z.B. € 360.000,-- geplant hat, sollte sich auf rund € 396.000,-- Gesamtkosten für das Bauvorhaben einstellen, um bei der Finanzierung seines Bauvorhabens keine bösen Überraschungen zu erleben.

Locarno 140

Unser ganz persönliches Hausbauprojekt Locarno. Dieser Name ist Programm - warum, erzähle ich Ihnen vielleicht bei einem persönlichen Gespräch.

Im Haus lebt es sich sehr gemütlich, warm, hell und schön, denn im Gegensatz zum konventionell gebauten Ziegelhaus hat mein Fertighaus in den Wänden nie Feuchtigkeit gesehen, da wir hätten Trockenwohnen müssen. Auch haben sich Wärmepumpeund Fußbodenheizung in den saukalten Wintertagen des Dezember und Januar bestens bewährt. Es war stets mollig warm im Haus und das Frischwasser zum Duschen, Baden und Waschen immer heiß.

Die Photovoltaikanlage auf dem Dach sorgt mit einer Leistung von 10,83 Kw/p dafür, dass unser Haus erheblich mehr Energie erzeugt als wir jemals verbrauchen können. Somit haben wir mit unserem Haus ein Energiegewinn Haus, dass uns absolut unabhängig von fossilen Brennstoffen macht.

Was Wohnen angeht, kann es uns also in Zukunft völlig wurscht sein, ob die Ukraine oder Russland wieder einmal den Gashahn zu drehen oder die Scheichs bzw. Multis an der Ölpreisschraube drehen. Wir müssen auch keine Holz-Pellet , Holz oder Kohle kaufen und verbrennen sondern erzeugen uns den Strom für den Betrieb der Wärmepumpe quasi kostenlos auf unserem Dach selbst - mit aber auch ohne Sonne - täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Den erheblichen Überschuss, den unsere Photovoltaikanlage produziert, verkaufen wir zu garantierten Festpreisen für die nächsten 20 Jahre an die Stromkonzerne und finanzieren aus dem Überschusserlös die PV-Anlage über 10 Jahre zu 100%. Ein durchaus angenehmes Gefühl, nicht die Umwelt mit CO² zu belasten und darüber hinaus im Wohnbereich keine Energiekosten mehr zu haben.

Dank hervorragend gedämmter Außenwände und Fenster kamen weder Kälte noch Umweltgeräusche ins Haus. Durch die verwendeten, hochwertigen Materialien sowie die erstklassige Verarbeitung des Innenausbaus sind auch die Innenwände und die Zwischendecke zum Obergeschoß hervorragend gegen unerwünschte Schallübertragungen geschützt.

Mit einem Wort - es lebt sich hervorragend in unserem neuen Haus von Exclusivhaus Bayern, das wir uns 2010 gebaut haben.

Holz ist einer der ältesten, natürlichsten, langlebigsten und vor allem ökologischsten Baustoffe der Welt. Unser Haus in Holzständerbauweise partizipiert von dieser Tatsache und wir als Bewohner ebenfalls.


Wohnen & Leben - steigerungsfähig
Wasser - immer ein Erlebnis auf eigenem Grund. Der PoolWasser, immer ein Erlebnis auf eigenem Grud.Der Schwimmteich

Sie haben Interesse? Wir informieren Sie gerne und kümmern uns auch bei unseren Bauherrn um den Außenbereich.

Zukunftshäuser 
Energieeffizienz im Fertighausbau 


Alle Informationen zur Solarförderung

Im Deutschen Bundestag wurde die Förderung von Solarstromanlagen neue geregelt. Seit 1. Juli 2010 werden die Einspeisevergütungen dem sinkenden Preis der Anlagen angepasst. Schon seit Jahren erlebt die Solarwirtschaft erfreulicher Weise einen Boom
.

Der Anteil von Solarstrom am Gesamtstrommarkt steigt ungebremst weil die Preise der Photovoltaikanlagen (PV) rapide sinken. Deshalb investieren immer mehr Bürger, Unternehmen aber auch Fonds in hochrentable Solaranlagen. Experten gehen davon aus, dass sich 2010 die aus PV Anlagen gewonnene Strommenge von 10.0000 MW auf rund 20.000 MW verdoppeln wird. Voraussichtlich dürften alleine 2010 neue Anlagen mit einer Leistung von ca. 6.000 MW entstehen werden. 

Gestaltungsbeispiel Bild Kandler

PV Anlage auf dem Dach 

Gestaltungsbeispiel Bild Kandler

Neu in Betrieb genommene Anlagen

Entwicklung der Einspeisevergütungen für Neuanlagen in der Zukunft

Da davon auszugehen ist, dass die Anlagenpreise auch in den nächsten Jahren sinken werden, hat die Bundesregierung auch die Einspeisevergütungen dieser Entwicklung angepasst hat. Hinzu kommt eine Mengenabhängige Förderung. Bei steigender Kapazität der PV-Anlagen in Deutschland auf mehr als 3.500 MW pro Jahr sinkt die Förderung stärker als o.g.

Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Solarstrom

 • Wer weniger als 30 % des selbst produzierten Stroms auch selbst nutzt und nicht ins öffentliche Netz einspeist, erhält einen Zusatzbonus von 3,6 Cent pro KWh.

• Sogar 8 Cent pro KWh gibt es, wenn der Anteil des direkt und selbst verbrauchten Stroms größer als 30 % ist. • In der Praxis kann der Verbraucher (als Selbsterzeuger) so immer noch rund 40 Cent pro KWh bekommen, sofern die Anlage nicht größer als 500 KW ist und es sich nicht um riesige Solar – Felder handelt. Aber welcher „Häuslebauer“ hat das schon auf seinem Dach?! Sonnenstrom von Freiflächenanlagen

 • Bei diesen (Groß-)Anlagen wird die Einspeisevergütung um 15 % abgesenkt und nunmehr auf 24,17 Cent pro KW/h festgelegt.

 • Für Solarstromanlagen auf ehemaligen Militärgeländen und anderen Brachflächen gibt es seit 1.7.2010 25,30 Cent pro KWh

. • Keine Förderung erhalten zukünftig Solaranlagen die auf Ackerflächen entstehen.

Fazit

• Für den privaten Betreiber von PV-Kleinanlagen auf dem Dach des eigenen 
  Wohnhaus und der Nebengebäude (Garagen etc.) bleibt es auch ab weiter
  hochinteressant, eine PV Anlage zu installieren und damit den Eigenbedarf
 
an Strom kostenlos zu produzieren

 • Nirgends sonst erfolgt eine derart gute Verzinsung des eingesetzten Kapitals
   von in der Regel über 10 %.

In steigendem Umfang wird der Eigenverbrauch sogar mit Aufschlägen auf die
  Vergütungssätze gefördert und ist zudem, wie schon bisher, kostenfrei.

 • Damit zahlen Erzeuger und Eigennutzer von PV-Strom in den nächsten 20
   Jahren keine Stromkosten mehr (!) und sind dazu noch in der
   Gesamtenergieerzeugung des Hauses (Strom, Wärme, Warmwasser) autark
   von Lieferanten die Gas, Öl, Pellet …. anbieten und liefern, denn diese
   Energieträger werden bei Einsatz einer Wärmepumpe dann nicht mehr
   benötigt.

Gerne informieren wir Sie zu diesem und anderen Themen rund um Ihren geplanten Hausbau auch im persönlichen Gespräch. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Häuser im Alpenländischen BaustilGestaltungsbeispiel Bild Kandler

Grundform – wir haben sie weiterentwickelt.
Fast jeder kennt diesen Hausstil aus Aufenthalten in den Alpenregionen Bayerns und Österreichs.
Ein derartiges Haus selbst zu besitzen und darin zu Leben, ist der Traum vieler Menschen. Holz – der älteste und natürlichste Baustoff - spielt beim alpenländischen Haus eine übergeordnete Rolle, sowohl im Außenbereich als in den Innenräumen.

Wir bauen mit Holz 

und anderen natürlichen Baustoffen die Außen- und Innenwände unserer Häuser, erreichen damit Spitzenwerte bei energieeffizientem Bauen und Wärmedurchgangswerte (u-Werte) von 0,11 bzw. 0,13, die sowohl den Ziegelbau wie die gesetzlichen Mindeststandards weit übertreffen.

Unsere Alpenlandhäuser unterscheiden sich schon in der Außengestaltung markant von anderen Baustilrichtungen. Es sind Häuser mit Charme und Ausstrahlung, die schon im äußeren Erscheinungsbild die Gemütlichkeit im Inneren erahnen lassen.

Ihren persönlichen Gestaltungswünsche und Vorstellungen sind kaum Grenzen gesetzt, denn wir bauen Ihr „Alpenlandhaus“ exakt so, wie Sie es sich vorstellen. Die Architektenleistung ist deshalb Bestandteil unseres Leistungsumfanges und diese umfasst die Gestaltung im Inneren, die Aufteilung der Flächen und natürlich auch die Fassadengestaltung bis hin zum kleinsten Detail. Grundsätzlich sind Sie an keine Vorgaben gebunden. Trotzdem bieten wir Ihnen als Orientierungshilfe drei Varianten als Vorschlag an.

Die Aussichten für Bauinteressenten 2015 und womit Sie im neuen Jahr rechnen sollten

Wer plant, sich 2015 den Wunsch nach einem eigenen Haus zu erfüllen, sollte sich auf steigende Zinsen für langfristige Hypothekendarlehen einstellen. Der Hauptgrund dafür liegt nach Expertenmeinung darin, dass die Länder der Europäischen Union die Liquidität, die sie in Form von milliardenschweren Rettungspaketen 2009 verteilt haben, nun wieder „einsammeln“ müssen. Dazu werden die Länder Staatsanleihen ausgeben. Von den Zinsen am Anleihenmarkt hängen jedoch auch die Zinsen von Immobilienfinanzierungen ab, die ja aus gutem Grund möglichst lange Laufzeiten haben sollen um den Bauherrn größtmögliche Kalkulationssicherheit zu geben.

Die Talsohle der historisch niedrigen Baugeldzinsen von weniger als 2 % für lange Laufzeiten von 10 Jahren ist daher erreicht.

Gleichzeitig hat sich zum Jahreswechsel bereits ein Run auf Immobilienwerte abgezeichnet, der auch durch Kapitalanleger ausgelöst wurde, die wieder nach sicheren Mietrenditen suchen. So liegt das Verhältnis von künftigen Vermietern zu Selbstnutzern schon wieder bei 50:50 – noch vor Jahren waren es nur 20:80.

Damit dürften bei weiter steigender Nachfrage nach Immobilien auch deren Preise deutlich anziehen. Wer auf dem Sprung ins Eigenheim ist, sollte daher nicht mehr allzu lange warten.

Als Baupartnerbieten wir unseren Bauinteressenten fundierte Beratung und Information, qualitativhochwertige Häuser in Fertigbauweise zu attraktiven Festpreisen über 12 Monate, alternative Heiz- und Energiesysteme, fundierte und professionelle Finanzierungsberatung und zuverlässige Abwicklung des gesamten Bauvorhabens.

Wir informieren Sie gerne in einem persönlichen und unverbindlichen Gespräch.

Wege zum eigenen Haus
Sie kennen das Sprichwort „alle Wege führen nach Rom“? 

Seine Herkunft hängt damit zusammen, dass Rom in antiker Zeit das politische Zentrum im Mittelmeerraum und über viele Verkehrswege aus allen Richtungen zu erreichen war. Zur Form „Alle Wege führen nach Rom“ gelangte der Satz dann durch Jean de La Fontaine, der in seiner Fabel Le Juge arbitre, l’Hospitalier, et le Solitaire formulierte: „Tous chemins vont à Rome“. 1750 griff Voltaire das Zitat auf und verwendete es in einem Brief, woraufhin es möglicherweise auch ins Deutsche gelangte
. Ähnlich verhält es sich auch beim Wunsch nach einem eigenen Zuhause. Es gibt mehrere Wege, die zu diesem Ziel führen können, aber nicht alle sind gleich gut und sinnvoll.

Fertiges Objekt
Wenn Sie ein bereits fertiges Objekt erwerben wollen hat das erst einmal den Vorteil, dass es dieses Objekt in aller Regel „zum Anfassen“ gibt, die eigene Planung also weitgehend von einem Vorbesitzer oder Bauträger vorgenommen wurde. Nachteilig ist, dass entweder nach eigenen Vorstellungen umgebaut oder renoviert werden muss oder auf das bestehende Neubauobjekt kaum noch gestalterischer Einfluss genommen werden kann.
Ebenfalls nachteilig weil kostenrelevant ist, dass die Grunderwerbssteuer und die Notargebühr auf das „verbundene Objekt“ und nicht nur auf das Grundstück bezahlt werden muss. Da kommen schnell tausende von Euro an Steuern und Gebühren zusammen,
die anderswo fehlen.

Objekt vom Bauträger
Wenn Sie ein Objekt direkt auf Baustellen in „Bauberatungscontainern“ kaufen, ist es meist zwar möglich, in beschränktem Umfang noch auf Details der Gestaltung Einfluss zu nehmen, aber die Grundplanungen liegen unveränderbar fest. Auch hier trifft zu, dass die Grunderwerbssteuer und die Notargebühr auf das „verbundene Objekt“ und nicht nur auf das Grundstück bezahlt werden muss. Oftmals verdient auch noch ein Makler an diesem Geschäft mit und treibt damit die Kosten in die Höhe.

Selber Planen und Bauen
Diese Art der Realisierung ist zwar nicht ganz so bequem wie der Kauf eines fertigen Objektes, lohnt aber in den allermeisten Fällen. Wer selbst sein Haus plant, plant für sich und muss dabei kaum Kompromisse eingehen. Er kauft selbst ein Grundstück und zahlt nur dafür die Grunderwerbssteuer sowie die Notarkosten. Er wählt selbst den Bauträger und entscheidet die Bauform. Er wählt selbst die Form der Heizung und der Energiegewinnung durch Photovoltaik.

Art der Bauausführung
Traditionell gibt es in Mitteleuropa neben unterschiedlichen Baustilen auch unterschiedliche Bauweisen. In Skandinavien wird traditionell und überwiegend mit Holz gebaut, denn Holz ist der älteste und natürlichste Baustoff den es gibt. Das Wohnklima ist anerkannt gut und der Baustoff Holz ist CO² neutral. Holz hat einen sehr hohen Isolationswert und ist extrem lange haltbar. Die Bauerhäuser im Alpenraum sind dafür ebenso Zeugen wie Berghäuser und Hütten. Der Ziegelbau ist ebenfalls eine traditionelle Art, Häuser zu errichten. Allerdings hat sich der „Massivbau mit Ziegel“ gerade in den letzten Jahren und Monaten dramatisch gewandelt. Um die Anforderungen an Energieeinsparung und Effizienz am Bau zu erfüllen, wurden Ziegel immer mehr „durchlöchert“ und mit Dämmgranulat aus Vulkangestein ausgefüllt (Poroton T 7, T8, T 9, von Wienerberger). Diese Ziegel werden auch nicht mehr „gemörtelt“ sondern mit Klebstoff verklebt. Da es sich bei der Ziegelbauweise um eine stufenweise Bauform handelt, kann mit dem Hausbau erst dann begonnen werden, wenn der Unterbau (Keller) steht und ausgetrocknet ist. Auch der so errichtete Ziegelbau ist ein „Nassbau“, der ausreichend austrocknen sollte, um spätere Probleme (Feuchtigkeit, Schimmelbildung etc.) zu vermeiden. Oft wird das aus Zeitgründen nicht ausreichend gemacht. Die folgen können äußerst unangenehm für die Bewohner und langwierig in ihrer Beseitigung sein.


Gestaltungsbeispiel

Holzständerbauweise
Diese Bauart ist nicht neu. Es gibt Sie seit Jahrhunderten und ist vielen eher als Fachwerkbau bekannt. Wer Städte im Elsass, Schwaben, Bayern, Norddeutschland, Schweiz, Österreich …. kennt, weiß auch, dass diese Art zu bauen seit dem Mittelalter Tradition hat.
Beispielsweise werden bei der Altstadtsanierung von Regensburg uralte Häuser entkernt, bei denen nur noch eines gesund ist – die tragenden Holzbalken.

Die heute wieder mehr als moderne und zeitgemäße Holzständerbauweise verbindet die Erfahrungen dieser traditionellen Bauweise mit neuen, hoch effizienten Baumaterialen und Verarbeitungsprozessen. So ist es möglich geworden,Wärmedämmwerte mit platzsparenden Außenwänden zu realisieren, die noch vor wenigen Jahren für unmöglich gehalten wurden. Während auch unter Ausnutzung aller Möglichkeiten im Ziegelbau (Poroton T 7) nur Wärmedurchgangswerte (u-Werte) von 0,15 möglich, dafür aber 42,5 cm dicke Ziegel notwendig sind, erreicht der Holzständerbau mühelos mit einer nur 34 cm dünnen Außenwand einen äußerst günstigen u-Wert von 0,12 unter Hinzunahme einer 6 cm Installationsebene.


Gestaltungsbeispiel

Zwischen den Werten u 0,15 und u 0,11 liegen wärmetechnisch allerdings Welten, wenn es um die Ausnutzung der eingesetzten Energie in der Hausbeheizung geht.

Bezogen auf ein 140 m² Wohnfläche großes Einfamilienhaus verlieren die Bewohner bei Einsatz von T 7 Ziegel (42,5 cm) im Vergleich zur besseren Holzständer Standardwand (31cm) rund 4 m² an nutzbarer Innenfläche – eine Abstellfläche, Speisekammer, Gäste-WC …. – bei gleichen Außenmaßen.


Gestaltungsbeispiel

Die Holzständerbauweise hat außerdem noch weitere Vorteile

Unterbau (Keller) und Haus können entkoppelt voneinander parallel gebaut werden – das spart Zeit und Zinsen. Die Hausteile werden komplett in trockenen Hallen vorgefertigt, gelagert und zur Baustelle transportiert – das Haus muss nicht austrocknen denn es ist trocken.

Innerhalb von nur 2 Tagen steht das fertige Haus, außen komplett dicht und ausbaufähig auf dem Grundstück. Der vor Ort durchzuführende Ausbau ist meist in 4 Wochen komplett erledigt und das Haus kann nach nur 4 bis 5 Monaten (je nach Ausbauumfang) bezogen werden. Auch das verkürzt die Doppelbelastung für den Bauherrn gewaltig.

Der Fertighausbau hat auch den Entscheidenden Vorteil von garantierten Fest- und Komplettpreisen – ein Plus, Plus, Plus …….. gibt es nicht. Auch sind die Leistungen für Architekten, Bauplanung, Statik, Bodengutachten, Eingabepläne etc. fest vereinbarte und im Kaufpreis enthaltene Beträge.

Es entfällt für den Bauherrn auch das Einholen diverser Angebote für Einzelgewerke wie z.B. Erdaushub, Kellerbau, Heizungsbau, Installation, Elektrik, Maurer, Gerüstbau, Dachbau, Putzer, Maler, Bodenleger, Fliesenleger, Treppenbau ……… Wer schon - so wie ich 1989 ein Reihenmittelhaus in Ziegel - einmal auf diese Weise gebaut hat, weiß ganz besonders den Begriff „alles aus einer Hand“und „Festpreisgarantie“ zu schätzen.

Ich habe 2010 wieder gebaut – ein Haus in Holzständerbauweise und ich weiß, warum – ein Einfamilienhaus im Toskanastil.

Fragen?

Ich informiere Sie gerne, unverbindlich, professionell, ausführlich und umfassend zu allen Fragen rund um den Hausbau, die Heizsysteme, Energieeffizienz, Wärmepumpen, Solaranlagen, Photovoltaik zur Stromerzeugung, Fördermöglichkeiten, Finanzierungsfragen, steuerliche Aspekte usw. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin. Ich nehme mir gerne für Sie Zeit.

Wir bauen Ihr Haus exakt nach Ihren Vorstellungen und Wünschen passgenau zugeschnitten auf Ihr Grundstück.

Wir bauen auch barrierefreie Häuser, auf Wunsch auch mit behindertengerechten Transportsystemenüber alle Hausebenen (Fahrstuhl, Treppenlifter) Rollstuhlgerechte Türbreiten etc. Unsere Wand (37 cm) hat einen sensationell günstigen Wärmedurchgangswert (u) von nur 0,11 !!! und entspricht damit in Verbindung mit 3-fach Fensterscheiben und einem ökologischen Heizsystem dem Standard kfw 40 - neu jetzt kfw 55 genannt.

Wir sind in der Lage, uns Ihren Anforderungen und finanziellen Möglichkeiten exakt anzupassen.

Sie sind in der Gestaltung von Umfang, Design, Größe usw. an keinerlei Vorlagen oder Grundrisse gebunden, denn wir verkaufen keine Häuser von der Stange
Gestaltungspeispiel Individualplanung

Wir bauen auf Bodenplatte oder auch mit Keller, ganz so, wie unsere Kunden das möchten. Ebenso Einzel- und Doppelgaragen, Carport, Gerätehäuser, Gartenhäuser.....

Bei uns bedeutet schlüsselfertig auch wirklich fertig zum Einziehen, Wohnen und Wohlfühlen. Deshalb sprechen wir auch von

EINZUGSFERTIG

Ein im Bauvertrag genannter Endpreis für Ihr Haus bedeutet für Sie den absolut endgültigen Preis, an den wir uns für 12 Monate gebunden halten. Er beinhaltet wirklich alle Kosten Ihres Hausbaues, wie diese mit uns vorher besprochen und schriftlich vereinbart wurden.

Endpreis Plus, Plus,
Plus, Plus, Plus gibt es bei uns nicht.

Achten Sie im eigenen Interesse bei Ihren Preisvergleichen mit Wettbewerbern darauf, ob folgende Kosten auch wirklich im angebotenen Endpreis für ein EINZUGSFERTIGES HAUS enthalten sind:

Haus
Spachtel- und Malerarbeiten, Bodenbeläge, Fliesen, Türen und Zargen

Bodenplatte

Zumindest die isolierte Bodenplatte inklusive der dazu notwendigen Erdarbeiten muss in einem Endpreis einen einzugsfertigen Hauses enthalten sein ... oder wollen Sie auf die Wiese bauen?
Bodenplatten kosten im Normalfall 180,--/ 210,-- pro m²

Keller
Keller kosten im Normalfall € 400,--/€ 720,-- pro m² abhängig von der gewünschten Ausbaustufe.

Erdaushub Abfuhr und Wiederverfüllung
Kiesschicht unterKeller frostsicher Keller mit Treppe Handlauf Trenn-Innenwände Türen vier Oberlichtschächte und Fenster E-Installation Wasser und Abwasser für Waschmaschine und Ausguss Hebeanlage Außendämmung Estrich Bodenbeläge Spachtel- und malerarbeiten Beheizung von Teilen Haustechnikpaket Isolierung im Unterboden .....

    Allgemeine Kostenfaktoren
    Architektenleistung Bauzeichnung Baupläne
    Eingabepläne Bodengutachten
    Baubetreuung Baustelleneinrichtung Baucontainer Baustellentoilette Statik Endabnahme Gerüstkosten Krankosten Holzbehandlung außen ...


    Manche Anbieter vergessen gerne aus optischen Gründen auf derartige Kosten.

    Die böse Überraschung trifft dann in der Bauphase den Bauherrn unerwartet und bringt ggfs. die komplette Finanzierung ins Wanken.


    Wir informieren Sie gerne und kostenlos auch über alle nicht Hausbaubezogenen Kosten wie z.B. Notar, Grunderwerbssteuer, Küche, mögliche Kosten für Außenanlagen, Garten, Zäune etc., mit denen Sie als Bauherr eventuell noch rechnen müssen.

    Sie haben natürlich bei uns auch die Möglichkeit, einzelne Gewerke (Fließen, Böden, Installationsarbeiten etc.) in Eigenleistung zu erbringen oder selbst vor Ort zu vergeben. Das kann die Baukosten erhelblich senken.


    Gerne informieren wir Sie in einem ausführlichen, persönlichen Gespräch, denn wir beraten ehrlich und umfassend, ohne wesentliche Kostenfaktoren zufällig zu vergessen





    Besuchen Sie uns mit vorheriger Terminabsprache

    Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie, denn Sie bauen vermutlich nicht oft in Ihrem Leben - wir schon.


Energie-Gewinn-Haus
Nach Meinung vieler Mitbürger
eines der schönsten Häuser im Ort und energetisch ein
Haus, das spart, weil es
mehr an Sonnenstrom erzeugt, als es verbraucht. Die Sonne ist die einzige Energiequelle für Beheizung und Warmwasser.

Damit Wohnen und Leben auch in Zukunft noch Spaß macht.....

...... und die Menschen sich wohl fühlen.


Wir planen  Wohnkonzepte für Sie und realisieren Ihren Wohntraum zuverlässig


Bauboom für Holz-Fertighäuser

(Vollholz- oder Holzständerbauweise)
Die Hersteller von Holzfertighäusern haben 2015 deutlich mehr Häuser verkauft als im gleichen Zeitraum 2014. Zugleich ist der Anteil besonders energiesparender Effizienzhäuser weiter gestiegen. Wir haben von diesem Trend überdurchschnittlich partizipiert, denn wir bieten seit Jahren besonders gut gedämmte und hoch effiziente Häuser an.

Die Fertigbauweise profitiert von der Energiewende, weil die Fertighaushersteller die gegenwärtig starke Nachfrage nach besonders energieeffizienten und mit erneuerbaren Energien versorgten Eigenheime besonders gut bedienen können.  (BDF Dirk Uwe Klaas)
    86% der Fertighäuser weisen den Standard Effizienzhaus 70 oder 55 auf. (Sehr wenig Heizenergie). 7 % der Fertighäuser weisen den Spitzenwert Effizienzhaus 40 auf (Kaum noch Heizenergie)


    Einer repräsentativen Umfrage des Institutes für Demoskopie Allensbach zufolge verbinden 47 % aller Deutschen mit Fertighäusern eine moderne und zeitgemäße Bauweise, kurze Bauzeiten und ein angemessenes Preis-/Leistungsverhältnis.

    Mit der neuen und für 2014 erwarteten Energieeinsparverordnung (EnEV) erwartet den Verbraucher das 40-Kwh Haus, das dann nur noch 4 Liter Heizöl pro m² Wohnfläche und Jahr verbrauchen darf.

    Urban wohnen ist derzeit ein Trend. Doch künftig dürften Lagen im Umland der Städte kräftig zulegen. Der Grund - Mit dem Energie-Plus-Haus, das dank Solarthermie, Photovoltaik und Windkraft mehr Energie erzeugt als es verbraucht (Energie-Gewinn-Haus) und elektrischer Mobilität wir das Wohnen auf dem Land wieder günstiger. Und ein schlechtes Umweltgewissen müssen Pendler auch nicht mehr haben.

    Das nachhaltige Einfamilienhaus erlebt als Kraftwerk, das zugleich Heimat ist, eine Renaissance.

    Ein derartiges Haus habe ich für meine Familie selbst gebaut. 

    Es steht auch Ihnen zur Besichtigung nach Absprache offen. Mit der installierten Photovoltaikanlage (10,83 kWp) habe ich in diesem Jahr bereits > 10.000 kW Strom produziert und verkauft. Damit habe ich in 12 Monaten € 4500,-- eingenommen aber nur rund € 2100,-- selbst an Stromkosten bezahlt. Aus der Differenz bezahle ich meine Investition für die PV-Anlage in rund 10,5 Jahren ab und verdiene dann weitere 9,5 Jahre, denn die Vergütung wird mir 20 Jahre garantiert.


    Gerne informiere ich Sie zum Thema Fertighausbau und Energieeffizienz. Bitte sprechen Sie mich an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

    Massive Vorteile bei Erdbeben für den Holzbau gegenüber dem Ziegelbau

    Vielen Bauherrn, Planern und Architekten ist nicht bewußt, dass gerade die Holzbauweise hohe Sicherheit bei Erdbeben bietet.



    Erdbeben-Demonstration als Video (Japan)

    https://email.t-online.de/V3-6-1-2/srv-bin/mailbox?method=deliverMessagePart&amp;p%5Bfolder%5D=INBOX&amp;p%5Buid%5D=166902&amp;p%5BmimePartId%5D=2&amp;p%5Bdisposition%5D=inline

    Drastischer kann man den Unterschied zwischen Holz- und Massivhaus im Erdbebenfall nicht deutlich machen, als das die Japaner hier in Ihrem Video demonstrieren.


    Links:   Aus Holz gebautes Haus
    Rechts:  Massivhaus

    Wen das nicht überzeugt, dass Holz ein idealer Baustoff war und ist, der merkt es vermutlich erst dann, wenn die Erde unter ihm zu wackeln beginnt, wie das unlängst gerade im Vogtland und auch in Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz der Fall war.


    http://www.welt.de/wissenschaft/article12564774/Wo-die-Erde-in-Deutschland-am-staerksten-bebt.html

    http://www.localxxl.com/de/lokal_nachrichten/rheinland-pfalz/erdbeben-in-rheinland-pfalz-erde-wackelt-westerwald-bis-rheinhessen-1297688982-ftr/

    http://www.h-age.net/aktuelles/462-erdbeben-in-deutschland-wie-gross-ist-die-gefahr.html

    http://www.planet-wissspan style=&quot;font-size:14px;&quot;en.de/natur_technik/naturgewalten/erdbeben/wissensfrage.jsp

    Es gibt keine absolut vor Erdbeben sichere Zone auf diesem Planeten, auch nicht in Süddeutschland (siehe oben anhand der Karten). Und aus energetischen Gründen geht nach unserer Überzeugung und der unserer zahlreichen Bauherrn kaum noch ein Weg an der Holzständerbauweise vorbei - vorausgesetzt, es wird qualitativ  und handwerklich hochwertig gebaut.

    Billig zu bauen, ist keine Kunst.
    Hochwertig und preiswert schon
    Bei uns im Standard – die effiziente Wand mit einem hervorragenden U-Wert von nur 0,11 bis 0,13 und damit erheblich besser, als es die aktuelle Energie-Einsparverordnung (EnEV) fordert. Die Wand, mit der die Wärme im Haus bleibt und keine Energie unnötig erzeugt werden muss. 

    Nachhaltigkeit ist uns wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur kontrollierte und baubiologisch unbedenkliche Werkstoffe, die auf Ihre absolute Verträglichkeit für Mensch und Umwelt geprüft sind.


    Flexibilität im Hausbau ist unsere Philosophie. Sie können die Ausbaustufe Ihres Hauses selbst bestimmen – von Ausbauhaus bis schlüsselfertig.

    Individuell gestalten ist bei uns grundsätzlich möglich. So ist Ihr ganz persönlicher Grundriss ebenso wie die Außengestaltung Ihres Hauses möglich, denn es soll ja Ihr Haus werden, das wir bauen.

    Innovativ und mit neuester Technik, sowohl bei Heizungs- und Lüftungssystemen, wie auch bei Energieerzeugung mittels Photovoltaikanlagen. So wird aus jedem Haus ein „Energie-Gewinnhaus“, das im Betrieb keine Energie verbraucht sondern mehr Energie erzeugt, in dem es Strom produziert, der ggfs. auch verkauft werden kann.


    Gestaltungsbeispiel


      Wer 2016 sein neues Zuhause bauen und 2017 einziehen will, muss jetzt handeln. 

      Baupreise, Zinsniveau
      und der zeitlich notwendige Vorlauf für die Bausaison 2016 sind dafür ausschlaggebend. 

      Bauvertrag noch 2016 und der Einzug ist in
      8 Monaten realistisch